Donnerstag, 27. September 2012

On the Market in Seoul

von Kerstin 


Heute bin ich auch endlich mal wieder mit dabei und habe einige passende Fotos gefunden. Leider ist die Qualität nicht so gut da es damals halt noch keine Digitalkameras gab und wir nun die Fotos einscannen mussten. Eine ganze Sammlung von Marktbildern findet ihr wie immer bei  Nic.

In fernen Ländern werden auf den Märkten viele für uns außergewöhnliche Dinge angeboten. Die Atmosphäre ist dennoch einmalig und wir haben sie immer sehr genossen und gerne in diesem schönen Land mit den freundlichen Menschen gelebt.

filigrane Seidenraupen
 Suppeneinlagen ??
Gurken und Auberginen in Reih und Glied
Präsentation auf leeren Bierkästen

buntes Treiben am Namdemun-Markt
gerechte Spannungsverteilung am Markt

Nein, wir haben keine Seidenraupen, Hühnerfüße und Schweineköpfe gegessen, dennoch haben wir uns die einheimischen Gerichte wie Kimchi, Bulgogi und Kalbi sehr schmecken lassen.



♥-liche Grüße Kerstin

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    das freut mich ja nun so richtig, endlich Bilder von Dir aus Deiner Zeit in Korea!!! Da öffnet sich einem ein ganz andere, fremdartige Welt!!! Ich finde das sehr spannend!!! Danke für's Teilen und Mitnehmen!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. ganz ganz tolle Bilder, wenn auch die Produkte etwas befremdlich sind :-)

    liebe Grüße
    Inga

    AntwortenLöschen
  3. Wow sehr spannende Bilder!
    Lustig finde ich auch, dass wir von unserem Wohnzimmerfenster direkt auf die Koreanische Botschaft blicken können. Wir waren dort auch mal zu einer Sommergartenparty eingeladen! Der Botschafter und seine Gattin (in Tracht - einfach schön!) haben damals jeden Gast begrüßt.
    Es ist tatsächliche eine andere Welt.

    Danke für's Foto Anschaun lassen!

    Lieb grüßt
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Mensch Kerstin, wo warst du denn schon überall?!
    Bei den Bildern habe ich nur gedacht, dass es gut ist, dass ich kein Fleisch esse. :-)
    Aber: Andere Länder, andere Sitten.
    Ich finde deine Fotos toll.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,

    das sind ja irre Bilder! Ich finde, Du hast da wunderbare Bilder gemacht.
    Ich hätte noch eine Weile weiter schauen können...!
    Vielleicht hast Du mal Lust, uns noch viel mehr von dort zu erzählen und zu zeigen??

    Ich schicke Dir ganz viele liebe Grüße. Elke

    AntwortenLöschen
  6. Hm, also ICH würde jetzt auch nicht unbedingt alles essen, was Du uns hier zeigst...
    Spannend sind die Eindrücke allemal!

    Und die "Spannungsverteilung" ist SUPER!
    Sehr witzig kommentiert, hihi!

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen
  7. Interessante Bilder aus einem fernen Land! Aber ich bleibe bei Gurken und Auberginen :-)
    LG Kilchen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    was für interessante Marktbilder von dir. Ich glaube, wenn man das erste mal über so einen asiatischen Markt geht, kommt man aus dem Staunen nicht heraus. Eure Zeit in Korea war bestimmt unvergesslich. Das Foto mit den vielen, vielen Stromkabeln ist toll.
    Ich wünsche dir einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,
    da öffnet sich für mich gerade ein neues Tor...habe keinerlei asiatische Vorkenntnisse, außer natürlich das Essen, welches wir bei unserem Chinesen im Dorf bestellen und das mir ja immer äußerst gut schmeckt. Aber, ich nehme sonderbarerweise auch fast immer das gleiche...
    Deine Photo´s jedenfalls sind irre, ganz anders, fremdländisch.
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kerstin,

    ich lese gerade du hast dort auch schon einmal gelebt? Das muss sicherlich sehr spannend gewesen sein.
    Ich selbst bereiste auch schon diese Länder, für mich wars eher ein Kulturschock , die Märkte waren mir
    vom Anblick her einfach zu viel. Ich ertrage es nicht , wenn ich tote Tiere sehe , Zehen, Füße etc...
    Das Land selbst ist interessant keine Frage und die Atmosphäre die dort herrscht eine völlig andere als wir
    sie kennen. Deine Bilder holen Erinnerungen in mir vor...Hoffe du zeigst noch mehr davon und mach
    dir mal keine Sorgen wegen Bildqualität ich find sie gut ...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kerstin,
    eigentlich bin ich ja hart im nehmen. Mein Mann hat mir heute früh seine OP-Wunde präsentiert. Thrombosespritzen muss ich ihm auch verpassen. Aber nach deinen Bildern oben schüttelt es mich. Scheußlich. Da fahr ich mal für ein paar Wochen hin. Ich würde alle überflüsssigen Pfunde verlieren :O) in Null Komma nix!!

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  12. Ich nochmal.
    Nicht die Fotos sind scheußlich, nur das was drauf ist! Und auch nur das tierische.........

    Grüßle
    Tanja

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kerstin,
    als ich deine Kommentare las, musste ich grinsen - es ist eine andere Welt - interessant auf jeden Fall -
    für mich wäre es aber nichts - würde mich wohl nicht wohl fühlen -
    umso mehr bewundere ich dich, da du dort gelebt hast - hast du auch Fotos von der Landschaft?
    Würden mich interessieren -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  14. fernweh....

    herzliche grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  15. Wow, liebe Kerstin, was für beeindruckende Bilder, ich habe sie sehr genossen!Und die Hühnerbeine, neeee ;o)....ich bin eh´nicht so eine "Fleischpflanze" ;o), das würde ich nicht bringen ;o)!Ich finde es super spannend Bildern von fremdländischen Märkten zu sehen, herzlichen Dank dafür!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  16. Oh, oh, oh.....was für Bilder........ICH WILL IN DEN URLAUUUUUB!!!!!!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kerstin,
    ich kenne ähnliches aus Thailand und Sri Lanka, bekomme gleich wieder Fernweh! Ich bin immer neugierig auf andere Länder und Sitten, vielleicht magst Du mehr über Deine Zeit in Korea erzählen!
    Wünsche Dir noch einen schönen Abend und ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  18. hallo Kerstin.
    Ja sehr interessantes Land mit ungewöhnliches Essen.Da sind wir Europäer ja sehr verwöhnt was Essen anbelangt.Wie sagt man so schön andere Länder andere Sitten.
    Kann dich verstehen das du gern an die Zeit zurück denkst.
    Schönen Abend und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kerstin,
    vielen Dank für deinen Eintrag bei mir als Leserin :-)
    Tolle und interessante Eindrücke aus einem fernen Land.
    Zum Glück lebe ich hier - hihi ...
    Deine Grannydecke ist super toll, aber bei mir ist's bis
    dahin noch ein weiter Weg. ;-)

    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kerstin, dreimalschwarzerkater, gut dass ich in diesem Längen- und Breitengrad geboren bin. Die Vorstellung soetwas zu essen ist für mich ganz gruselig.
    Als Foto allerdings ist es wunderbar anzuschaun!! Warst du dort und was hast du dort bloß gegessen?

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Kerstin, hex - hex und mein Text war weg!

    Also:

    Gruselig die Vorstellung soetwas zu essen.
    Als Foto aber wundervoll anzusehen, da so fremdartig.

    In dem Hühnerfuß übrigens soll die Heilung für Erkältung etc. sitzen.
    Na denn : Guten Appetit!

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kerstin,
    sehr exotisch, unvorstellbar für mich, dass man so was essen kann.
    Aber sicher sehr interessant dieser Markt!
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Kerstin ,

    also ich könnte es nicht essen ... da würde ich sofort zur Vegetariarin werden ! Fleisch so zu präsentieren wäre in Deutschland die reinste Katastrophe ! Aber andere Länder andere Sitten !

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
  24. Liebstige Kerstin, ich hab gerade ein unheimlich schönes Erinnerungsflash angesichts deiner Marktfotos - es macht ja schon hier im eigenen Land so viel Spaß, über Märkte zu bummeln, um wie vieles interesanter ist es dann noch, wenn die Ware so exotisch ist. Die spannendsten Märkte habe ich in dem Zusammenhang in Jamaica und Indien erlebt - ich sehe allerdings, Seoul legt noch einiges drauf in Sachen "außergewöhnliches Angebot" ... aber eines ist da wie dort gleich: Der kreative Umgang mit Stromleitungen ;o)))
    Ganz liebe rostrosige Traudegrüße und auch herzhafte Stephie-Winkerchens sowie Kätzchenkrauler :o)) (Madame Nina meinte übrigens, sie teilt gern ein paar Mäuse mit Stephies Lucius, er kann schon mal beginnen, welche zu fangen. Und dann, in gesättigtem Zustand, lässt sie sich durchaus auch gern von dir knuddeln, liebe Kerstin, und legt dabei JEDE Damenhaftigkeit ab ;o)))
    ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

    AntwortenLöschen
  25. Klasse Eindrücke, das gefällt mir super gut :>

    Allerliebste Grüße,
    Katta.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Kerstin!Also was es da alles so gibt,aber ich glaub,für mich wär da nicht´s dabei,aber trotdem interressant zum Ansehen!Wünsch dir ein schönes Wochenende!LG Andrea!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Kerstin,

    auch ich muß mich der Mehrzahl anschließen. Wahnsinnig tolle Eindrücke. Aber ich würde verhungern. Klar geht man in Deutschland auch mal essen und weiß nichts genaueres, aber ohne Kühlung usw. Ich bin doch eh so ein Pienzchen.

    Hat Dich das geprägt, in Bezug auf Deine Ernährung hier und heute? Isst Du mehr und bist weniger empfindlich, was z.B. MHD angeht?

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Kerstin,

    *schüttel* also das wäre ja gar nichts für mich, muss ich sagen. Dennoch kann ich mir vorstellen, dass es eine Erfahrung wert ist, sich soetwas - dort - "ganz normales" mal anzusehen. Schon erstaunlich, wie unterschiedlich doch die Kulturen sind. ;-)

    Liebste Sonntagsgrüße

    Jule

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Kerstin,

    sehr eindrucksvolle Bilder und man die Atmospäre richtig spüren - sehr interessant und intensiv!

    Einen lieben Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Kerstin,
    Du hast in Korea gelebt? Wie toll ist das denn? WOW! Und die Bilder sind trotz einscannen und nicht digital sehr eindrucksvoll und haben die Stimmung wunderbar eingefangen, fast sogar besser wuerde ich sagen! Ich wuerde gerne mehr von Eurer Zeit dort erfahren! Ich danke Dir auch ganz ganz dolle fuer Deine immer so lieben Kommentare bei mir! Fuehl Dich gedrückt!
    LG, Appelgretchen

    AntwortenLöschen
  31. Wow, sowas würde ich ja zu gerne auch mal probieren... bin ganz neidisch :-)

    AntwortenLöschen
  32. Guten Morgen liebe Kerstin,
    das sind faszinierende Eindrücke vom Markt in Seoul. Ich denke, ich würde es genießen, über den Markt zu bummeln, auch wenn ich nicht alles essen würde, was dort angeboten ist. Aber einiges sicher mal probieren.
    Ich finde Märkte sowieso sehr spannend, und solche für uns exotischen und fremde Märkte erst recht. Der Strommast sieht ja abenteuerlich aus.
    Danke für diesen Fotoausflug.
    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  33. Tolle Fotos! Nur die Hühnerfüße sind gruselig... :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Kerstin!
    Ich finde, Deine Fotos sind sehr eindrucksvoll geworden. Zu gern wäre ich auch über diesen Markt gegangen.
    Grrr, Hühnerfüße ;-) Aber was würden die Menschen dort zu unserem "Eisbein mit Sauerkraut" sagen...oder Rinderzunge ;-)))
    Liebe Grüße,
    Uschi

    AntwortenLöschen
  35. Bin ganz begeistert von diesen exotischen Eindrücken, liebe Kerstin! ...auch ohne Hühnerfüße etc. ;-))) Schön, dass Du uns hier immer wieder mal etwas von dieser faszinierenden Welt zeigst.

    Hab noch einen schönen Restsonntag, liebe Grüße und danke für Deine Genesungswünsche
    Jutta

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Kerstin,

    ich beam Dir kurz einen Muffin rüber, ACHTUNG, Mund auf, ahhhh.. Vorsicht lecker ;D

    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen
  37. Ich nochmal ;D

    Schau doch heute mal bei mir vorbei... Habe ein paar Überraschungen ;D
    http://wonnieslittleideas.blogspot.de/
    lg

    Yvonne

    AntwortenLöschen