Donnerstag, 9. Januar 2014

Bert und Berta

von Kerstin


Hallo Ihr lieben Bloggersleut´. Wie geht es Euch ? Ich hoffe doch gut. Wir geniessen hier noch die letzten Ferientage und lassen es uns gut gehen. Neulich verliebte ich mich *hier* bei Rosalie in ganz entzückende Gestalten.


Ein paar Tage später konnte ich *hier* bei Birgit auch noch einmal eine ganz freche Bande bewundern.


Schon lange wollte ich ja auch mal wieder stricken und so kam diese Idee und *diese Anleitung* genau recht.


Der kleine Bert war der erste Versuch und mit Mütze, Schal und Hosen habe ich ihn doch ganz passabel ausgestattet.


Die feine Berta bekam ein Stirnband, einen Zopf und ein fesches Kleidchen.


Hoch oben sitzen sie nun in den Ästen, denn unten lauert schimpfend das wilde Tier.



 Ich muss sie gut hüten, denn sie bekommen bei der lieben Bärenoma und dem Eisenbahnopa ein liebevolles neues Zuhause.


Das Stricken gefällt mir im Moment sehr und so habe ich mir gleich ein neues Projekt gesucht. Das nächste Mal erzähl ich Euch mehr davon. Ich wünsche Allen eine gute Restwoche und ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    Bert und Berta sind ja total süss geworden, hab ich früher auch gestrickt waren meine ersten Strickversuche mit Nadelspiel als Teenie
    für meinen Dad mit Bart und für meine kleine Cousine einen Schlumpf, gab es damals noch nicht zu kaufen und sie hat sich riesig gefreut.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Goldig - hast du toll gemacht! Aber huch....euer wildes Tier.......dieser Blick - diese Augen...WAHNSINN!
    Lieben Gruß
    Gisela

    AntwortenLöschen
  3. Da schreibe ich gerade vor mich hin und plötzlich schauen mich Bert & Berta an!
    Deine zwei gefallen mir auch richtig gut mit den Norweger-Pulli/Kleid. Auf dem Sofa hier wäre noch Platz .... aber sie sind ja schon vergeben. Dass deine Katze großen Spaß an einem Spiel mit den zweien hat, kann ich mir lebhaft vorstellen. Als reizvolle Alternative wäre ein kleines Stück Baldrianwurzel sicher willkommen.
    Bin schon auf einen Anhaltspunkt deines Strickprojektes in der nächsten Woche gespannt,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,
    die zwei sind ja toll geworden! Viele Grüße an Bert und Berta und viel Spaß bei weiteren Projekten!
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da kommen Erinnerungen hoch, liebe Kerstin. Diese „Püppchen“ waren vor 30 (???) Jahren schon mal sehr aktuell und ich habe auch einige davon produziert (wo sind die nur hin???). So flott wie deine haben sie nicht ausgesehen. Ich habe Babys (mit Kapuze) und mal ein Bayern-Pärchen gemacht (hatte damals einen Freund aus Bayern und mir auch ein Dirndl gekauft *lach*).
    Ich stricke im Moment auch wieder mehr. Aber für mich. Finde es hat so was Gemütliches und Entspannendes. Bin schon gespannt, was wir bald von dir zu sehen bekommen *zwinker*

    Herzliche Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Ja, allerliebst sind die zwei Gesellen geworden und irgendwie sind sie wir ein Virus. Ich muss noch einige stricken, weil diese und jene Freundin und sogar mein Bruder ganz verliebt sind in die wolligen Kerlchen. Und was werkelst Du nun? ich bin schon ganz neugierig, also spann uns nicht so lang auf die Folter.
    Herzliche Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kerstin,

    ein tolles Paar hast du da gezaubert / genadelt ;o)) die sind wirklich so süß, die habe ich auch noch auf meiner ToDoListe ;o)))

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen liebe Stephie und Kerstin,

    ich will euch -und auch Bert und Berta ;-) ein paar schöne Grüße hier lassen.
    Nach langer Auszeit stricke ich nun wieder an meinem Blog herum und freue mich
    über meine liebe Leserschaft für die ich eine kleine Treueaktion mache. Wenn ihr
    Lust habt, schaut doch nun mal wieder öfters und gerne vorbei :-)
    Viele schöne Grüße
    Naddel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    welch ein Zufall. Ich bin z.Zt. auch dabei solche Püppchen zu stricken. Deine sind super mit den eingestrickten Mustern.
    Wenn meeine fertig sind, zeige ich sie bei mir.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  10. Oh, liebe Kerstin... das wilde Tier solltest Du wirklich in Obacht nehmen, sonst sind Bert und Berta zerfleddert ;o)
    Die beiden sind ja toll. Irgendwie musste ich an die Puppe denken, die Klein-Elke damals, als sie den Kindergarten wechseln musste, geschenkt bekam. Die war nur aus Fäden und ganz anders, aber trotzdem kam die Erinnerung auf...! Wie sind denn Bertas Haare fest????? Warst Du in Deinem vorigen Leben Perückenmacherin ;o)
    Bärenoma und Eisenbahnopa werden sich freuen ♥ Dir einen schönen Nachmittag und viele liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tzzzzz... ich hatte den Text noch an der Maus hängen, weil ich hier heute Nachmittag einfach rausgeworfen wurde ;o) Natürlich wünsche ich jetzt einen schönen Abend ♥ Liebe Grüße, Elke

      Löschen
  11. Liebe Kerstin,
    die beiden sind wirklich absolut zauberhaft geworden!
    Ich wünsch Dir einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kerstin.Sind ja zwei lustige Gesellen schön sehen sie aus.
    Schönen Abend und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  13. Ach, die sind ja wirklich allerliebst, die beiden! Und ich fürchte, auch sehr ansteckend... Wahrscheinlich werde ich demnächst in den Tiefen meiner Truhe nach Resten graben müssen ☺
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Kerstin,
    die sind ja wirklich putzig, sind toll geworden. Ich glaube ich kenne sie auch noch von früher.
    Das wilde Tier sieht ja zum fürchten aus:-))!!!!
    Ich schicke Dir liebe Grüße!
    Angela

    AntwortenLöschen
  15. Toll geworden die beiden liebe Kerstin.
    Und dein Stubentiger sieht zum Fürchten aus.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kerstin,
    Bert und Berta sind mir hier in den Weiten des Webs auch schon vors Auge gehüpft - die sind uch echt putzig!
    Bei mir ist es immernoch die Häkelsucht, die mich von den Stricknadeln fernhält, dabei hab ich mir Wolle für einen wunderschönen Strickschal gekauft, finde aber keinen Antrieb - naja, wie auch bei den Temperaturen...

    Sei ganz lieb gegrüßt
    deine Karin

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kerstin,
    Da werden sich Opa und Oma freuen, wenn sie so netten Zuwachs bekommen.
    Schön, wenn man so strickbegabt ist,
    Hab einen schönen Abend und noch erholsame Ferien,
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kerstin,
    die sind echt süß, die beiden......
    Zünftig!
    Und besonders schöne Namen haben sie auch...
    ,o)
    Ganz liebe Strickgrüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Hallihallo,
    sehr süß diese Beiden und natürlich auch Dein wildes Tier. Hier liegt leider ein toter Häkelschmetterling im Wohnzimmer. Vielen Dank fürs Catsitten.
    Liebe Grüße von der anderen Elfe

    AntwortenLöschen
  20. Oh, liebe Kerstin, da kommen Kindheitserinnerungen auf ;o)! Ich hatte als Kind mal so einen Strickseemann und ich habe ihn heiß geliebt ;o)! Herzlichen Dank für´s zeigen ;o)! Einen schönen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  21. Huuu..., das wilde Tier ist ein blauäugiger Schwarznasentari, der den Bert samt Berta vernaschen will!
    Die beiden Püppchen sind aber auch so liebenswert, da kann ich seine Absichten gut verstehen!
    Sehr gut sogar!
    LG Susi

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Kerstin,
    Ich bewundere ja solche Strick- und Häkeltalente wie dich! Was da alles entstehen kann, unglaublich.
    Danke für dein lieben Kommentar.
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  23. Huhu Kerstin,
    danke für deine Kommentare bei mir. *hihi* ^ ^ Ich freu mich dass du dabei bist. :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Alice ♥

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Kerstin,
    ich wünsche Dir und Deiner Familie ein frohes neues Jahr! Bert und Berta sind toll geworden, ich hab die bei Rosalie und Birgit schon bewundert. Eine sehr schöne Geschenkidee! Kein Wunder, dass Tari sie sich am liebsten zum Geschenk machen würde ;-)

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  25. Die sehen ja knuffig aus . Und deine Samtpfote so fotografiert ganz schön gefährlich , lach . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  26. ...sehr lustige Gesellen, schön gearbeitet.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Kerstin, ich wünsche dir auch das Allerbeste für das Jahr! Deine lustigen Gesellen mag ich auch! Liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  28. Was, noch Ferien? Gibt's ja nicht! ;-)
    Schöne Tag noch!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Kerstin,
    die zwei sehen vielleicht kuschelig aus. Ich finde es toll wenn man mit Strichnadel kleine Kunstwerke machen kann.

    Liebe Grüße und gute Nacht
    Monika

    AntwortenLöschen
  30. schön sind Bert und Berta geworden! und gut, dass du sie so weit nach oben gesetzt hast ... da kann ihnen nichts passieren.
    Die Bärenoma und der Eisenbahnopa werden sich bestimmt sehr freuen (schöne Namen sind das).

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Kerstin!

    Sehr niedlich, die Beiden...und ein wenig in Gefahr, wenn doch das "wilde Tier" unten lauert...:-) .
    Auf Dein neues Projekt bin ich gespannt! Sowieso staune ich allerdings, dass Dir alles immer so schnell von der Nadel hüpft!

    Ich glaube, ich habe auch noch nichts zum Header geschrieben,oder? Den finde ich nämlich toll!
    So süße Samtpfoten! Als könnten sie nur schnurren... Und wären immer brav! :-)

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir und Stephie, samt Anhang! :-)

    Ganz herzliche Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  32. Finde ich ja niedlich dass du ihnen auch sofort Namen gegeben hast. Kommt mir aber bekannt vor, denn irgendwie gehört es dazu, gelle. Bei deinen Puppen musste ich sofort an meinen Handarbeisunterricht und die Schulzeit denken. Habe ich damals auch zwei Stück gemacht...sehe dir gerade vor den Augen^^ Von daher danke für die Erinnerung.

    Deine Beiden sind klasse geworden und die Beschenkten werden sich sicherlich freuen.

    Wünsche euch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  33. Putzig die Beiden...und ihre Namen passend. :-))
    Viel Freude am Stricken. Wenn ich stricke dann höchsten mal Socken...ist das Einzige was ich tatsächlich kann. ;-)

    Ein schönes Wochenende!

    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  34. Halli, hallo
    Oh die sind süß geworden, wünsch Dir noch viel Freude beim Stricken.
    Hab ein schönes Wochenende und sei herzlich gegrüßt
    Barbara

    AntwortenLöschen
  35. Ja, Kerstin, die Ferienzeit geht auch bei uns zu Ende und heute Nachmittag wurden meine beiden Enkelkinder wieder abgeholt.
    Die beiden lustigen Gesellen sind klasse geworden und ein neues Zuhause haben sie ja auch schon gefunden.:-)

    Man sieht, dass du an Handarbeiten sehr viel Freude hast. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Kerstin,
    ja die schöne freie Zeit ist nun schon wieder vorbei.
    Aber man muss sich einfach ein paar schöne Dinge in den Alltag rüber retten
    so wie du das Stricken :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Kerstin,

    eine schöne Idee hast Du da umgesetzt, beide sind wirklich einzigartig und originell!

    Liebe Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Kerstin,
    die Strickpüppchen hab ich auch neulich schon bei Rosalie bewundert und fand sie da schon so niedlich!
    Dein Pärchen ist dir auch super gelungen und Berta hat so schöne lange Haare!
    Ich wünsch dir noch eine tolle Woche!
    GGLG Kristin

    AntwortenLöschen
  39. Hallo liebe Kerstin,
    ja das sind ganz besonders niedliche Gesellen! Und sie werden sich sicherlich wohl fühlen bei der Bärenoma und dem Eisenbahnopa! :o)) (Da brauchen sie sich dann auch nimmer vorm Tari zu fürchten ;o)) Hätt ich jetzt gar nicht geglaubt, dass er so wild dreinschauen kann, wo er doch auch (wie meine beiden) zwischen Winterschlaf und Frühjahrsmüdigkeit hin- und herpendelt ;o))
    Ich schick dir ganz, ganz liebe & herzliche Rostrosengrüße
    und das Katerfellchen wird liebevoll von mir gekrault!
    Auf bald, Traude (samt innerem Schweinehund ;o))
    ♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥♥

    AntwortenLöschen