Mittwoch, 9. April 2014

Vielen Dank

von Kerstin


Hallo Ihr Lieben, ich hoffe es geht Euch allen gut ?! Sehr emotional waren all Eure Kommentare zum letzten Post. Meine Mama und ich sagen ganz ganz herzlich DANKE für all diese lieben Zeilen.


Auch mein Bruder hat sich mit einem Kommentar zu Wort gemeldet

Was für ein tolles zeitgeschichtliches Dokument!
Sehr beeindruckend wie jemand, der so weit entfernt ist, versucht seine Tochter mit zu erziehen und auch irgendwie probiert am "normalen" Leben zuhause teilzuhaben, ja ein "normaler" Vater sein möchte und es durch den Krieg und die räumliche Trennung doch nicht sein kann. Es ist mein Großvater, den ich nie kennengelernt habe!!
Aber vermutlich habe ich da etwas vererbt bekommen und sein Vermächtnis irgendwie in mein Leben mit eingebracht: ich habe "Malerei" and der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg studiert - Kunst und Musik sind mein Leben geworden. Ich habe alle Zeichnungen und Karten meines Großvaters schon seit langer Zeit eingescannt und möchte irgendwann darüber ein Buch machen. Großen Dank auch an meine Mutter und meine Schwester Kerstin für diese visuelle Aufarbeitung und den wundervollen Beitrag.


Meine Mama passt gut auf die Briefe und die Zeichnungen auf damit sie hoffentlich noch lange erhalten bleiben.


Der Gedanke daraus ein Buch zu machen, gefällt mir, denn es sind doch eine Menge Zeichnungen und vorallem Briefe. Fast jeden Tag wurde einer verschickt.


So, nun lassen wir die Vergangenheit aber wieder ruhen und freuen uns auf die bevorstehende Ostertage und die langersehnten Schulferien.


Nun kommt er ja bald, der Osterhas !! Ich wünsche Euch eine fröhliche Restwoche.
Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥




Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    bin immer noch sprachlos. Einfach schön.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  2. So wunderbar und liebevoll sind die Briefe und Zeichnungen.
    GLG BINE

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee mit einem Buch würde mir auch gefallen - es sind tolle Kunstwerke.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,
    Gerade habe ich den vorigen und heutigen Post gelesen und es ist einfach ein so toller Beitrag der unter die Haut geht. Ich finde es so schön das Ihr das alles aufgehoben habt, und das Du ein Buch daraus machen willst ist eine fabelhafte Idee. Diese Briefe und Zeichnungen sind ein soooo kostbares Gut!!
    Ich muss mir das alles jetzt gleich nochmal durchlesen, bin so gerührt.
    Dir schick ich ganz ganz liebe Grüße und auch eine tolle Restwoche bis bald.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Noch mehr dieser wundervollen Briefe und Zeichnungen liebe Kerstin, ich freue mich das alle noch vorhanden sind.
    Die Idee ein Buch daraus zu machen gefällt mir gut.

    Eine tolle Wochen und ♥ liche Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    das sind ja wieder wunderbare Zeichnungen! Nun wissen wir, wer Dir Dein Talent vererbt hat. :-)
    Viele Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin!

    Nun habe ich noch nachgelesen, da mir Dein Post durch gerutscht war.
    Sehr bewegt schreibe ich Dir heute!
    Neben der geschichtlichen Ebene, ist es einfach auch in erster Linie menschlich gesehen Eure Familiengeschichte!

    Auch ich bin ein Kind der Kriegsgeneration. Darum auch umso ergriffener!

    Ich finde es richtig schön, wie ihr die Zeichnungen und Bilder würdigt!


    Ganz liebe Grüße an Dich und die Familie!

    Trix

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    auch heute zeigst Du wieder so wunderbare Briefe. Und das Dein Bruder daraus ein Buch machen möchte, finde ich eine wunderbare Idee.
    So was muss einfach der Nachwelt erhalten bleiben.
    Wie schade, dass Ihr beiden den Opa nicht mehr gekannt habt.
    Grüße mir die Bärenoma und drück sie mal ganz lieb von mir, sie hatte einen tollen Papa,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,
    ich finde es einfach wunderbar dass sie sich täglich einen Brief geschrieben haben. *seufz* Wie romantisch ist das den....
    Sehr schön.....

    Alles Liebe
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  10. Oh Kerstin, noch mehr zeigst du uns - wie fein! Ich freue mich sehr darüber, dass ihr euren Schatz mit uns teilst :-))). Viele liebe Grüße von Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Kersint,
    das sind wirklich wunderbare und unbezahlbare Schätze! Paß gut auf sie auf und auch ich würde mich freuen, noch den ein oder anderen Brief sehen zu dürfen!
    Ich wünsch Dir noch einen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. So superhübsche Zeichnungen, ich könnte sie ständig betrachten!!!!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  13. Mit welcher Liebe und Hingabe die Bilder gezeichnet sind und bis ins Detail so schön ausgearbeitet.
    Da hat euch der Opa einen kleinen Schatz hinterlassen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. so schön wie die Zeichnungen noch gut erhalten sind!
    Hab's gut, Moni

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kerstin,
    ich habe schon deinen letzten Post mit Begeisterung gelesen, und auch dieser erinnert mich sehr mit der Schrift an meine Oma. Ich habe mir all die Bilder der Zeichnungen angeschaut und ich bin immernoch sehr gerührt, wie dein Opa so viel Liebe durch Worte und Zeichnungen, durch eine schwere Zeit geschickt hat.
    Ja, bald kommt der Osterhase. Ich habe unser Hasenmädchen auch heute morgen gepostet.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kerstin,
    ich bin ganz begeistert von den schönen Zeichnungen. Solch wunderbare Erinnerungen. Die Idee mit dem Buch finde ich sehr gut. Die Bilder sind so detailgetreu gezeichnet. Sie sind so kostbar. Bewahre sie gut auf. Dein Opa muss ein sehr liebevoller Mensch gewesen sein.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kerstin,
    die Idee mit dem Buch finde ich klasse. Die Bilder sind so schön, das wird bestimmt noch ein tolles Erinnerungsstück.
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kerstin,
    ich kann gar nicht sagen, wie gerne ich diese Bilder anschaue. Ich glaube, nicht mal wenn die Bilderbuchproduktion in vollem Gange gewesen wäre zu dieser Zeit, wäre eines schöner gewesen!
    Einen ganz lieben Gruß schickt Dir und Deiner Mama die Elke ♥

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschöne Zeichnungen und schöne Erinnerungen . Ein Buch wäre bestimmt eine feine Sache . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kerstin,
    dank dir, für deinen reizenden Besuch und ich freu mich so, auch heute wieder so wunderbare Schätze aus deiner persönlichen Geschichte zu sehen.
    Hab eine gute Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  21. Schön dass dein Bruder die Freude mit dir zusammen teilen kann :-)
    Die Idee mit dem Buch finde ich auch sehr schön - wobei - das eigentlich Wichtige sind die Bilder in eurem Herzen.

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kerstin,
    ich habe gerade Deinen Vorherigen Post und diesen Post gelesen- wow!
    Wie wunder- wunderschön! Vielen Dank, dass Du diese sehr persönliche Geschichte mit und teilst!
    Die Idee mit dem Buch finde ich klasse - ich würde es sofort kaufen!
    Ganz hezliche Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Die Bilder sind so einfach gemacht,
    Und dabei so voller Leben.
    Ganz liebe Frühlingsgrüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Kerstin,
    ich habe mir jetzt dieses und dein voriges Posting mit großem Staunen und Ehrfurcht mehrmals durchgesehen und durchgelesen und bin voller Rührung. Was für wundervolle Bilder - sie haben es sich unbedingt verdient, in ein Buch gefasst zu werden - und sei es (so wie ich es mit den Tourenbuch meines Vaters gemacht habe) in Form eines Fotbuches - http://rostrose.blogspot.co.at/search?q=buch+meines+vaters ... Ich bin jedenfalls begeistert über das Talent deines Opas und es ist schön, dass er seine kreativen Talente an seine Kinder und Kindeskinder weiter vererbt hat - so darf auch er noch weiterleben...
    Lass dich herzlich drücken vom rostigen Röslein <3
    Alles Liebe, Kätzchenkrauler und ein schönes,
    erholsames April-Wochenende,
    Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ♬ ☂ ✿ ☼ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Kerstin,
    das wäre wirklich schön, wenn die bezaubernden Zeichnungen in einem Buch zusammengefasst werden.
    Dein Opa muss ein ganz toller Mensch gewesen sein.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Angela

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Kerstin,
    bin per Zufall über Rostrose auf Deinem Blog gelandet. Bin extrem gerührt über die Zeichnungen Deines Großvaters. Schön, dass Dun sie uns allen zeigst.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  27. Diese Zeichnungen, liebe Kerstin, sind etwas ganz Wertvolles und die Idee deines Bruders, daraus mal ein Buch zu machen, finde ich einfach großartig. So kann dieses dann hoffentlich noch an viele Generationen weiter gereicht werden.
    Da gibt es also noch einen großen Künstler bei euch in der Familie. Ich finde es sehr schön, dass auch dein Bruder sich zu Wort gemeldetund seine Sichtweise uns mitgeteilt hat. :-)

    Liebe Grüße und euch allen ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  28. Ich habe gerade Deinen letzten Post gelesen, liebe Kerstin... Die Briefe, die Zeichnungen... was für wunderschöne und wirklich ganz besondere Erinnerungen!!! Daraus ein Buch zu machen ist eine tolle Idee! Da habt Ihr wirklich einen ganz besonderen Schatz...

    Hab ein schönes Wochenende und vielen Dank für die lieben Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Kerstin,
    wie gut das deine Mutter diese kostbaren Seiten über all die Jahre so gut bewahrt hat.
    Dein Großvater muss ein ganz besonderer Mensch gewesen sein. Total beeindruckend mit wieviel Mühe und Liebe er all die wundervollen Briefe produziert hat.

    Danke, dass du diesen Schatz mit uns geteilt hast. Er ist viel zu schade in einer Schublade zu liegen. So finde ich auch die Idee, es in einem Buch zu veröffentlichen, ganz prima. Das wird bestimmt ein Bestseller.

    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen