Samstag, 11. Oktober 2014

mmmhhh Leckeres aus meiner Backstube

von Kerstin


Einen wunderbaren Samstagnachmittag wünsche ich allseits. Ich hoffe Ihr habt heute was Schönes gemacht. Ich habe hier diese Woche einen ganz leckeren Milchreisauflauf mit Äpfeln gebacken.


Das Rezept stammt von meiner Mama, schon als Kind habe ich ihn gerade in dieser Jahreszeit immer so gerne gegessen. Wir haben ihn noch warm verspeist, aber auch kalt schmeckt er ganz wunderbar, er ist dann nur fester.


Mit ein paar einfachen Zutaten wie Quark, Milchreis, Zucker, Milch, Butter und Eier ist er schnell zubereitet.


Ich mache immer noch ein paar Apfelschnitze unten mit rein, das schmeckt mir immer sehr. Also, sicher habt Ihr nun Appetit bekommen, na, dann kommt doch mit in meine Küche, wir fangen an:


Ein oder zwei Äpfel in Scheiben schneiden und die Form ausbuttern,


dann 2 Eier, 50 g Margarine oder Butter, 150g Zucker, 1 Vanillezucker, etwas Zitronensaft, 375 ml Milch, 500g Magerquark und 250g 40%igen Quark mit dem Handrührgerät vermengen am Ende noch 200g Milchreis dazugeben. Die Masse über die Äpfel gießen.


Mit ein paar Butterstückchen belegen und 3-4 Eßlöffel Kondensmilch oder Sahne oben drauf. Bei 175 bis 200 Grad (je nach Herd) kommt er 1 gute Stunde in den Ofen


und dann müßt Ihr ihn nur noch genießen. Einfach, schnell und lecker,


mit herzlichen Grüßen aus meiner Backstube
Eure Kerstin
♥♥♥

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,

    da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin... alleine für das Mehlherz bekommst Du von mir eine 1+ :o)
    Wärst Du nicht so weit weg, dann würde ich glatt die Reste essen kommen... wenn denn noch welche das sind????
    Rezepte aus der Kindheit sind gut für´s Gemüt. Gerade im Herbst machen sie so ein warmes Gefühl im Bauch ♥
    Einen lieben Gruß zum Wochenende schickt Dir die Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schaue gerade einfach noch mal so vorbei. Da habe ich eben gar nicht gesehen, daß etwas in der Auflaufform steht... was ist denn das? Ein netter Spruch, der animiert, die Form ganz schnell leer zu schleckern??
      Drück´ Dich, Deine Elke

      Löschen
    2. Liebe Elke,

      ich danke Dir sehr herzlich für Dein Lob. Ich schick Dir gleich ein Foto von dem Spruch der drinnen steht, es ist französisch und ich versteh es nicht :-)))

      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen
  3. Liebe Kerstin,
    das Rezept hört sich wirklich sehr lecker an. Es sind doch meistens die altbewährte Rezepte, auf die wir immer wieder gerne zurückgreifen.
    Deine Auflaufform ist ja echt klasse! Mit eingebautem Kochlöffel. Das finde ich echt toll!
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende. Hier sieht das Wetter sehr vielversprechend aus.
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  4. haaalölleee
    MHHHHH soo hob i den no nia gessen,,,
    hört sich aber volle guat an,,,,
    schooooo gschpeichert..
    hob NO AN feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. liebe kerstin, danke für das leckere rezept und die tollen bilder dazu!!! das rezept muß ich unbedingt ausprobieren!!! liebe grüße aus dem sonnigen norden von angie und danke für deinen besuch!!!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    dein Kuchen sieht köstlich aus und ist bestimmt sowas von lecker ... gerne hätte ich jetzt das ein oder andere Stückchen davon!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin,
    nun hab ich Lust auf Süßes! MIlchreis essen wir auch öfter, aber als Auflauf hab ich ihn schon lang nicht mehr gemacht ..............ich geh mal in die Küche ;O)
    Ich wünsch Dir noch ein wunderschönes Rest-Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    sehr, sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept. Mit den Apfelschnitzen kenne ich das noch nicht. Leider mag meine Tochter die Äpfel in gekochter Form (also weich) nicht, deshalb kann ich den Auflauf mit Äpfel nur machen, wenn meine anderen Kinder zuhause sind. Darauf freue ich mich schon :-)
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  9. Hmm Kerstin, wie lieb von dir. Dieses Rezept riecht und schmeck nach Kindheit!!! Danke für die süßen Erinnerungen!
    Hab einen feinen Sonntag
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kerstin,
    was für eine schöne Auflaufform für den leckeren Milchreisauflauf - hmmm mit Äpfelchen -
    ganz süß auch dein Herzchen -

    ich wünsche dir einen schönen Abend -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht ja sehr lecker aus, liebe Kerstin. Reisauflauf mit Äpfeln gab es bei uns auch vor ein paar Tagen. Hatte sich Tochter gewünscht und da ich von der Nachbarin gerade einem Eimer voll frisch geernteter Äpfel bekommen habe, hat das auch wunderbar gepasst. Bei uns kommt allerdings kein Quark rein. Aber das werde ich gerne mal testen. Meine Tochter und ich essen solche süßen Hauptgerichte sehr gern. Der Mann mag es eher deftig. Solche Speisen kann ich ihm nur als Dessert vorsetzten.
    Dein Beitrag ist wieder so liebevoll gestaltet. Alles farblich so schön aufeinander abgestimmt und sogar mit Schleife geschmückt *lächel*. Und am allerschönsten finde ich das Herz am Schluss.
    Das ist so ein Post der gute Laune verbreitet. Danke für deine Mühe!

    Hab ein wundervolles Wochenende
    Uschi, die Morgen frei hat und hofft das das Wetter hält, damit sie den Tag auch richtig fein genießen kann *zwinker*

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kerstin, das ist genau mein Essen! Ich liebe Milchreis:-), vor allem, wenn ich einen schlechten Tag hatte.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. wie lecker und total hübsch die Auflaufform!
    Herzlichen gruss Moni

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kerstin,
    da läuft mir ja das Wasser im Mund zusammen...ich liebe Milchreis...schon als kleines Kind mochte ich ihn sehr gerne...ich liebe auch heute noch gerne süße Sachen... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kerstin,
    ich habe noch nie von einem Milchreisauflauf gehört. Kannste mal sehen. Andere Regionen, andere Rezepte. Schmecken täte er mir aber bestimmt. :-)
    Alles Liebe
    Sissi

    AntwortenLöschen
  16. Mmh , liebe Kerstin , das hört sich lecker an . Ich esse Milchreis auch sehr gern . Das Rezept muss ich mir unbedingt abschreiben . Vielen Dank dafür . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kerstin,
    hmmm, wieder so ein leckeres Schlemmerrezept :-)
    Ganz viele liebe gemütliche Sonnabendabendgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Kerstin,
    , da bekomme ich ja sofort Lust zu backen! Deine Bilder sind auch so schön (schon fast ein bißchen weihnachtlich) , traumhaft!
    Deine Sternenkissen vom letzten Post finde ich übrigens auch superschön!
    Lg Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Mmmmh liebe Kerstin,
    da läuft mir zu später Stunde doch glatt noch das Wasser im Mund zusammen. Da könnte ich doch einen kleinen Rest verputzen,,,,d. h. wenn noch etwas da ist?!
    Die Bilder sind so toll und könnten mich auf die Adventszeit einstimmen..wenn Sie denn schon da wäre. Wie schön und lieben Dank, dass Du uns das Rezept Deiner Mama zur Verfügung stellst. Ich werde es bestimmt mal ausprobieren!

    Wünsche Dir nun ein schönes Wochenende und schicke Dir und Deiner Mama einen dicken Drücker!!

    Liebe Grüße

    Monika

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kerstin,
    hmmmm, das Rezept liest sich ja sehr lecker. ich liebe Milchreis, kenne es allerdings nur pur. Drum werde ich dein erprobtes Rezept mal ausprobieren. Du hast dazu so schöne Fotos gmacht, alles passt so herrlich zusammen. Sogar das Äpfelchen hat eine Schleife bekommen.
    Einen schöne Sonntag wünscht dir
    Beate

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Kerstin,
    danke für dein tolles Rezept und die leckeren Fotos dazu!
    Ganz liebe Sonntagsgrüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  22. Lecker .. was ich aber vor allem hier so toll finde an diesem Post, sind die Fotos. So toll arrangiert alles und farblich absolut gelungen.
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  23. liebe Kerstin, solch ein Rezept kommt mir gerade recht, denn ich sitze hier immer noch auf einigen vielen Äpfeln, gerade habe ich schon drei Kuchen gebacken, die auf Vorrat in die TK_Truhe kommen,...für lange Wintertage,... dein Rezept liest sich so lecker, auch wenn ich nicht so der Milchreis Fan bin, kommt es mir so lecker vor!
    werd ich auf jeden Fall probieren!!Ganz liebe Grüße sendet dir herzlich cornelia

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Kerstin,
    das sieht alles sooooo lecker aus und in deine schönen Bilder hab ich mich verliebt, so schöne rot, zur Zeit meine Lieblingsfarbe in der Küche.
    Doch fotogen ist sie momentan nicht, aber wenigstens werde ich immer lecker bekocht :)
    GLG Bine

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Kerstin,
    ein leckeres Rezept!
    Danke für deine Nachfrage...habe seeeehr lange nicht in den Blog geschaut....
    Vielen Dank...
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Kerstin,
    mmh, der sieht einfach nur lecker aus. Haste noch ein Stück für mich übrig?
    Aber ich möchte gar nicht an die Kalorien denken...
    Kindheitsrezepte sind immer so lecker.
    Dir einen kuscheligen Abend,
    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Kerstin,
    das schaut sehr lecker aus, danke für das Rezept.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Kerstin,
    ja, das mag das Tochterkind auch sehr, sehr gerne. Allerdings dürfen bei ihr keine Äpfel mit rein. Sie möchte es pur und nur noch Zimt und Zucker drüber. Dann mach' ich ihr halt die Freude und sie bekommt ihre Portion immer ohne Äpfel!
    Liebe Sonntagsgrüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  29. Das schaut sehr lecker aus. Danke fürs zeigen.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  30. Milchreis ist ja nicht so meins, bekomme immer ganz lange Zähne davon. Hier werden aber so lecker Zutaten verwendet, dass ich glaube, dein Milchreisauflauf würde mir auch schmecken.

    GlG Rosine ♥

    AntwortenLöschen
  31. Zuerst einmal herzlichen Dank für das süße Teigherz, liebe Kerstin!
    Du wirst es mir nicht glauben, aber ich habe noch nie im Leben Milchreis gegessen. Dein Auflauf sieht aber verdammt gut aus, vielleicht wäre das jetzt der Anlass Milchreis kennenzulernen!! :-)
    Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße an Dich!
    ANi

    AntwortenLöschen
  32. mmmmmmmmmmh ... das kommt mir auch bekannt vor :-)
    danke für die schönen Bilder zum Rezept ... da würde ich jetzt auch schon am Morgen gerne ein Löffelchen (oder mehr) probieren. Aber da ist mit Sicherheit schon alles weg ;-)

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Start in die neue Woche Kerstin. Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Kerstin!
    Das ist ja ein interessantes Rezept, dass ist was für mich als Schleckermäulchen.
    Da ich Apfelfan bin, werde ich das Rezept in dee nächsten Zeit ausprobieren.
    Wünsche dir eine gute Woche!
    ~ Susanne ~

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Kerstin,
    das ging ja fix, ich glaube ich werde das Rezept einmal ausprobieren!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  35. Hej Kerstin,

    boahhh....... sieht das lecker aus! Ich bin ja sowieso ein Milchreisfreak... Vielen Dank für das Rezept :O)

    GGGGGGGGGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  36. Ohhhhh.....liebe Kerstin,
    bei diesen Bildern am Morgen früh....da läuft mir das Wasser im Munde zusammen! Danke für dein tolles Rezept!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen