Mittwoch, 29. Januar 2014

Ein Fisch an Land

von Kerstin


Hallo und einen guten Nachmittag wünsche ich Euch. Hier bei uns ist wirklich weit und breit kein WINTER in Sicht. Es scheint jeden Tag die Sonne und die Temperaturen sind tagsüber auch im Plusbereich. So möchte man doch schon fast den Frühling erwarten.


Bei einem Spaziergang fand ich einen Ast, der perfekt war, um die feinen gehäkelten Herzen in Szene zu setzen. 


Eine wunderbare Anleitung hat die liebe Cordula auf Ihrem Blog Mamaskleinefee *klick* aufgeschrieben. Guckt doch mal ein bisschen näher:


Ja, ich habe dieses da mit meliertem Garn gehäkelt, deshalb ist es ein bisschen rosa geworden.


Neulich sah ich in einer Zeitschrift ein Foto von einem eingehäkelten Stein. Flux einen flachen Stein gesucht und mit einer Luftmaschenkette einen Ring geschlossen. Ein paar Reihen fester Maschen darauf gehäkelt, das Höschen anprobiert und schnell noch die Flossen drangehäkelt.


Nun schwimmt er hier im Trockenen, lachen tut er trotzdem, tststs :-)


Vielleicht bekommt er ja noch Freunde, mal sehen. Ich habe jetzt jedenfalls Hunger und musste schnell schon einmal vom Hörnchen beissen. Eine gute Woche


und alles Liebe wünscht Euch
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 26. Januar 2014

Mein 12tel Blick #1

von Kerstin


Guten Morgen an diesem letzten Sonntag im Monat. Ich hoffe ihr habt schööön ausgeschlafen und könnt den freien Tag genießen. Schon letztes Jahr gab es auf dem Blog von Tabea Heinicker den 12tel Blick. Hierbei wird von einem Motiv jedes Monat ein Foto gemacht, sodass man am Ende des Jahres eine schöne Bilderreihe von seinem ausgewählten Motiv hat. Leider war ich letztes Jahr zu spät dran, aber jetzt bin ich mit dabei.


Mein Blick zeigt einen Teil des noch nicht gestalteten Gartens. So hoffe ich, dass sich im Laufe dieses Jahres der Blick verändern wird und das Auge nur "Schönes" zu sehen bekommt.  Der rechte Baum hat besonders elegante Nadeln.


Sie sind lang und fein und sehen fast wie Nadeln einer Pinie aus. So sieht der Baum von nah aus. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen und wißt um welchen Baum es sich handelt.


Ich bin schon sehr gespannt wie mein Blick am Ende des Jahres aussehen wird ?! Alle Motive könnt Ihr *hier*bei Tabea bewundern.


Ich wünsche Euch einen gemütlichen Sonntag und einen guten Wochenanfang

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Donnerstag, 23. Januar 2014

Der Siebenzwergekapuzenschal

von Kerstin


Hallo Ihr Lieben da draußen, ich bedanke mich ganz herzlich für all die lieben Kommentare zu meiner Kissenparade. Ich hoffe ich konnte Euch auch ein bisschen motiveren, 


denn meine Stricksucht ist noch nicht beendet und so habe ich gleich nach den Feiertagen einen Siebenzwergekapuzenschal begonnen.

 
Das Muster und die Motivation kam von der lieben Strickfee, dort wird das ganze Jahr über fleißig genäht, gestickt, gestrickt und gehäkelt.


Drei verschiedene Muster sind so vereint und ergeben zusammen dieses schöne Maschenbild. Alle die es selbst probieren wollen finden die Anleitung *hier*.


So sieht mein fertiger Kapuzenschal aus. Und weil er nur für mich ist, bin ich heute auch mal wieder bei RUMS dabei, dort könnt ihr allerhand schöne selbst gemachte Dinge sehen.


Nein, nein, Euch nur den Rücken hinzudrehen, das ist  unhöflich und gar nicht schön, drum habe ich mich schnell angezogen und umgedreht.


Gut gerüstet wünsche ich Euch nun eine gute Restwoche und ein wunderbar gemütliches Wochenende.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 19. Januar 2014

Meine Woche

von Stephie


Ihr Lieben, 
meine letzte Woche stand ganz im Zeichen der Ärzte. Am Montag in der Nacht haben wir für Jenny den Rettungswagen gerufen, da ihre Bauchschmerzen Richtung rechte Leiste gewandert sind. Nach einer gründlichen Untersuchung konnte ich sie wieder mit nach Hause nehmen, war doch kein Blinddarm. Zwei weitere Arztbesuche haben auch kein Ergebnis gebracht.  Am Dienstag kam mein Papa zu einigen Untersuchungen ins Krankenhaus und am Donnerstag hab ich meine Mama zu ihrem Orthopäden gefahren. Von den vielen Dingen die ich mir vorgenommen hatte, hab ich leider nichts geschafft. 

Gestern gab es bei uns eine selbstgebackene Lasagne, das Rezept habe ich von der Barilla-Packung. Sie war nicht so angebrannt wie sie auf dem Foto aussieht. 


Dazu ein leckerer grüner Salat. Yummie ☺


Am Abend hab ich noch schnell zwei längst zugeschnittene Ordnerhüllen genäht.


Die neu eingekleideten Rezepte-Ordner stehen jetzt im kürzlich angeschafften Billy-Regal vom Schweden. ein paar Kochbücher passen noch rein.


Auch die vier Gardinen vom Schweden wurden an diesem Wochenende umgenäht und aufgehängt. Jetzt kann man nicht mehr von der Straße in unser Wohnzimmer schauen. Mal sehen wie lange sie so dort hängen, Henry hat sich schon mal ein ganzes Stück hochgehangelt.


Zwischendurch hab ich ein bisschen in meinem Näh- und Bastelzimmer aufgeräumt. Die unpraktischen Knöpfe von meinem Rollcontainer wurden durch Neue von Butler ersetzt. Könnt Ihr den Elefant erkennen?


Mein Gewinn von Alice ist auch mittlerweile angekommen. Ist diese Teekanne nicht süß? Auch die netten Dinge, die sie mir mitgeschickt hat gefallen mir sehr gut. 


Die Jungs haben das Wochenende eher faul angehen lassen, hier Terry beim Gähnen...


... und Henry schläft lang ausgestreckt auf dem Sofa, er erholt sich von seinem Spaziergang an der frischen Luft. 



Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße


Mittwoch, 15. Januar 2014

Verzopft und zugenäht

von Kerstin


Einen wunderbaren guten Mittwochnachmittag wünsche ich Euch. Ich danke sehr für all die lieben Zeilen zu den gestrickten Gesellen. Ich habe auch weiter fleißig gestrickt und konnte fast gar nicht mehr aufhören damit.


Entstanden sind drei wolligweißeweiche Kuschelkissen. Mit dicker Wolle und Nadel ging es flott von der Hand. In der Zeitschrift Filati Home Ausgabe 54 entdeckte ich dieses Zopfmuster. Es hat sich ganz wunderbar stricken lassen


 und als ich es beendet hatte musste ich einfach weiter Zöpfe stricken. Dicke



 und dünne und dicke im Wechsel.


So stehen sie jetzt alle am Kachelofen und warten aufs kuscheln oder ausklopfen :-)


Verschlossen habe ich die Kissen mit kleinen Knöpfen, Mama bitte jetzt wegschauen, damit man sie auch mal abziehen kann.


Wollt Ihr auch mal wieder zopfen ?  Ich habe oben in unserer Leiste die beiden Muster für Euch eingestellt. *klick*


Also : " Auf die Zöpfe, fertig, los!" Ich strick noch ein bisschen weiter.


Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 12. Januar 2014

Zurück aus Bella Italia

von Stephie


Hallo Ihr Lieben,
die letzte Woche habe ich wieder mit meiner Familie im wunderschönen Rom verbracht. Letzten Sonntag sind wir über 1200 km mit dem Auto nach Italien gefahren, wir haben im gleichen Hotel wie im letzten Jahr eingecheckt. Am Montag war unser erster Sightseeing-Tag, der sich als etwas schwierig gestaltet hat, da gerade Dreikönigstag war, weshalb manche Sehenswürdigkeiten geschlossen waren. Zuerst ging es zur Santa Maria Maggiore, eine der vier Papstbasiliken. 


Sie war auch im Inneren sehr schön, wir durften einen Gottesdienst miterleben. 
Die nächste Station war der Lateran, der frühere Sitz der Päpste.


Auch hier war gerade Feiertags-Gottesdienst.


Im Lateran haben wir dann auch noch den Kreuzgang besichtigt.


Am zweiten Tag gings wieder im Auto Richtung Neapel, Pompeji stand auf dem Tagesplan. Hier schau ich schon mal, wohin wir gehen müssen.


Wir sind dann einfach mal systematisch durch alle Straßen gelaufen.


Manche Häuser konnte man auch innen besichtigen, hier das Haus des Fauns.


Eine Pause musste auch mal sein.


Am letzten Tag haben Jenny und ich nochmals den Deutschen Friedhof im Vatikan besichtigt.


Danach ging es zur Engelsburg.


Von oben hat man einen spektakulären Blick über ganz Rom. Das Wetter war an allen drei Tagen wunderschön, wie man an dem Bild von dem Erzengel Michael sehen kann.


Von der Engelsbrücke aus hat Jenny es dann noch geschafft den Papst ranzuzoomen, der gerade eine Audienz auf dem Petersplatz abhielt.


Wir haben uns noch den Markt auf dem Campo dei Fiori, die Piazza Navona mit dem Vierströmebrunnen und das Pantheon angesehen und ich könnte noch unzählige Fotos zeigen. Am Donnerstag gings dann wieder die ganzen 1200 km zurück nach Hause. 

Ab morgen gehts dann wieder ins Büro und die Ferien sind nun auch in Hessen zu Ende. Jetzt muss ich mich erst mal um meinen Bügelberg kümmern und nachher versuche ich nochmal bei Einigen von Euch vorbeizukommen. Ich wünsche Euch Allen einen schönen Restsonntag.

Liebe Grüße


Donnerstag, 9. Januar 2014

Bert und Berta

von Kerstin


Hallo Ihr lieben Bloggersleut´. Wie geht es Euch ? Ich hoffe doch gut. Wir geniessen hier noch die letzten Ferientage und lassen es uns gut gehen. Neulich verliebte ich mich *hier* bei Rosalie in ganz entzückende Gestalten.


Ein paar Tage später konnte ich *hier* bei Birgit auch noch einmal eine ganz freche Bande bewundern.


Schon lange wollte ich ja auch mal wieder stricken und so kam diese Idee und *diese Anleitung* genau recht.


Der kleine Bert war der erste Versuch und mit Mütze, Schal und Hosen habe ich ihn doch ganz passabel ausgestattet.


Die feine Berta bekam ein Stirnband, einen Zopf und ein fesches Kleidchen.


Hoch oben sitzen sie nun in den Ästen, denn unten lauert schimpfend das wilde Tier.



 Ich muss sie gut hüten, denn sie bekommen bei der lieben Bärenoma und dem Eisenbahnopa ein liebevolles neues Zuhause.


Das Stricken gefällt mir im Moment sehr und so habe ich mir gleich ein neues Projekt gesucht. Das nächste Mal erzähl ich Euch mehr davon. Ich wünsche Allen eine gute Restwoche und ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥