Mittwoch, 30. Juli 2014

Ein Loblied auf den Regenwurm

von Kerstin


Hallo Ihr Lieben. Hier regnet es heute deshalb sing ich Euch ein Lied: I'm singing in the rain......,  nein..., geht mal gar nicht, kann ja gar nicht singen, aber, ein Loblied auf den Regenwurm kann ich anbieten:


 Häkeln, stricken oder nähen kann man ihn nicht, aber aus Tonerde töpfern, oder gleich wie hier weiter unten auch zu sehen ist, in der Erde finden, sozusagen, "das Original" den
-REGENWURM- unseren guten alten LUMBRICUS terrestris, wie der Lateiner sagt.


Wenn man beim Artenschutz das Interesse des Publikums erreichen will, muss man auf
"Charismatische" Tiere setzen. Also, auf Delphine, Elefanten, Bären oder Menschenaffen - das sind Sympathieträger, ihr Schicksal rührt das Herz. Mit einem Regenwurm schafft man das nicht.
Wahrscheinlich stimmt das, aber es ist absolut ungerecht!


Die Herkulesarbeit dieser bescheidenen Kreatur wird sträflich unterschätzt. Es stimmt: Er kann mit keiner Löwenmähne protzen oder unser Mitgefühl mit traurigen Kulleraugen wachrütteln.
Aber: Jeder Hobbygärtner weiss die Kraft des Regenwurms zu schätzen. Unablässig, fleißig und zuverlässig durchpflügt er die Erdschichten, sorgt für Humus und bietet den Pflanzen Nährstoffe. Ohne den Regenwurm wäre unsere Welt ärmer.


Die Lebewesen aus der Ordnung der Wenigborster sind obendrein echte Märtyrer: ob Vögel, Maulwürfe, Mäuse, Frösche oder Ameisen - es gibt kaum ein Tier, dass den wehrlosen Wurm nicht zu seiner Leib-und Magenspeise auserkoren hat, sogar Füchse und Dachse schätzen ihn als Appetit-Happen.



Also: Ein Hoch auf den Regenwurm. Aber was heißt den Regenwurm. Schließlich gibt es weltweit angeblich 670 Arten. Wer die wohl alle von einander unterscheiden kann?


Er hier wurde beim Umpflanzen gefunden und dann wieder behutsam in die Muttererde zurück getragen.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Samstag, 26. Juli 2014

Mein 12tel Blick #7

von Kerstin


♥Einen wunderbaren Samstagabend wünsche ich allseits. Schön dass Ihr reinschaut. Es ist schon wieder Zeit für den 12tel Blick. Bei Tabea könnt ihr sie alle sehen *klick*



♥Aktuell von heute Nachmittag ist diese Aufnahme. Es hat sich also mächtig was getan♥



♥Auch von der Straßenseite ist nun der überdachte Eingangsbereich zu sehen♥



♥Die fleißigen Zimmermannsleute haben sogar heute Vormittag gearbeitet und die Folie auf dem Dach befestigt. So hoffen wir, dass es dicht hält bis es am Montag weitergeht, denn durch den Regen der vergangenen Tage mussten wir im Keller immer das Wasser zur Türe hinauskehren♥:-(


♥Beim letzten Blick war ja gerade das Erdgeschoss fertig. Ganz schnell war dann auch das Obergeschoss gemauert♥


♥und der Dachstuhl montiert♥


♥Wir warten gespannt wie es nächstes Monat weitergeht♥

Herzliche Wochenendgrüße
Eure Kerstin
♥♥♥




Dienstag, 22. Juli 2014

Flower Power

von Kerstin


♥Guten Morgen Ihr Lieben aus nah und fern. Ich hoffe Ihr habt die tropischen Temperaturen gut überstanden :-). Ich hab mich vorwiegend drinnen aufgehalten♥


♥Draußen seh ich nur noch Blümchen, soweit das Auge reicht. Ja, in allen Farben und Formen erfreuen sie uns gerade♥


♥und ich konnte wieder einmal
 nicht genug davon kriegen und habe ganz viele gehäkelt, doch wohin mit der ganzen Blütenpracht ?♥


♥Die weiße Stofftasche brauchte unbedingt ein neues Gesicht und so wanderte Blümchen für Blümchen darauf♥


♥Nun trag ich die ganze Flower Power mit mir herum♥


♥Siehste Elke, nun weißt Du wo das Blümchen gelandet ist♥


♥Damit der Gurt nicht ohne ist, durften dort auch noch drei Blumenknöpfe Platz nehmen. Noch mehr tolle kreative Upcycling-Ideen findet Ihr *hier* beim Creadienstag♥


♥Eine schöne sommerliche Woche wünsche ich Euch. Hier ist es ja nun auch, am Ende der Woche, endlich soweit und die Ferienzeit kann beginnen♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Samstag, 19. Juli 2014

Neues vom Schreibtisch

von Stephie

Ihr Lieben,
endlich kommt mal wieder ein Post von mir, hab ja nicht so viel von mir hören lassen in den letzten Wochen.

Da ich in letzter Zeit viel an meinem trostlosen Schreibtisch gesessen habe, musste ich mir mal wieder einen Stiftebehälter aus einer Erdnussdose basteln. Schön mit königlichem Papier beklebt und mit schwarzem Washitape verziert, gefällt mir die Dose so sehr gut.


Dazu passend habe ich mit ein Creme Brulee Gläschen mit Washitape beklebt. Schwarzweiß habe ich gewählt damit es nicht so kitschig wird.


Hier sieht man es nochmal eingeräumt auf meinem Schreibtisch, zusammen mit einem vor langer Zeit genähten Utensilo.


Auch für meinen Sekretär zuhause hab ich mal wieder etwas Neues gebraucht. Nächste Woche gibts beim Kaffeeröster so hübsche Dinge, da hab ich schon mal vorab bestellt. Sieht doch ganz ordentlich aus, oder?


Bei der allgemeinen Aufräum- und Putzaktion hier im Haus sind auch die Herren Kater beteiligt. Terry ist da sehr ordentlich.



Jetzt wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Ich werde bei der Hitze im Haus bleiben, auf unserer Terrasse in Südlage ist leider kein Stückchen Schatten, nicht mal mit Markise. 



Dienstag, 15. Juli 2014

Mein Buch des Monats Juli

von Kerstin


♥Hallo Ihr lieben Blogleserinnen und Leser, die Sonne zeigt sich heute hier von ihrer schönsten Seite und so bin ich froh dass man endlich wieder draussen sein kann. Nicole *klick* fragt uns jeden Monat nach unserer Leselektüre und so will ich heute auch mit dabei sein♥


♥Bei schönem Wetter liebe ich es draussen zu sitzen und zu lesen. Bei einem guten Buch kann ich auch schon einmal die Zeit vergessen♥


♥Das Buch "Gute Geister" von Kathryn Stockett hat mir sehr gefallen und war auch schnell ausgelesen, darum möchte ich es Euch heute gerne vorstellen♥


♥Jackson, Mississippi, 1962: Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um diesem Ziel näher zu kommen, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen, die ebenso unzufrieden sind: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf und bringt ihnen bei, sich selbst zu lieben - das Tafelsilber darf sie aber nicht anfassen und die gleiche Toilette soll sie künftig auch nicht mehr benützen. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny tägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas Unglaubliches zu wagen...♥


♥Das Buch besticht durch die witzigen, die warmherzigen und die boshaften Frauenfiguren♥


♥Mit einem Blumengruß von meiner Tellerhortensie wünsche ich Euch eine gute Woche♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin 
♥♥♥


Donnerstag, 10. Juli 2014

Ein Ausflug auf dem Wasser

von Kerstin


♥Ein herzliches Hallo am Donnerstagabend. Schön dass Ihr wieder reinschaut. Heute nehme ich Euch mit aufs Wasser♥



♥Gerade hier um die Ecke, in Stockstadt am Rhein, kann man mit Paddelbooten auf dem Altrhein entlang fahren♥


♥Ein herrliches Biotop gibt es da zu sehen. Ganz ruhig und idyllisch verneigen sich die knorrigen Äste am Uferrand♥


♥Es war ein sehr heißer Tag als wir dort entlang paddelten. Geruhsam ging es ein Stück flußabwärts♥


♥Die Seele baumeln lassen und genießen, das tut manchmal richtig gut♥


♥Das Schöne bewundern, denn es ist manchmal gar nicht fern, man muss nur die Augen aufhalten♥


♥In diesem Sinne wünsche ich Euch eine gute Restwoche, vielleicht findet Ihr auch Schönes♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 6. Juli 2014

Häkelbeutelgeheimnisse

von Kerstin


♥Hello Ihr lieben Leserinnen und Leser am sonnigen Sonntagnachmittag. Ich hoffe Ihr genießt die freien Stunden und lasst es Euch richtig gut gehen. Ich sitze jedenfalls draußen und wollte Euch doch nun endlich mein Häkelbeutelgeheimnis verraten♥


♥Für Stephies Geburtstag hatte ich ja einen Schal gestrickt und noch Wolle übrig. So habe ich im großen WWW nach einer Anleitung gesucht. Fündig bin ich schnell geworden und nun habe ich dieses Tuch hier gehäkelt♥


♥Im Flieder hatte es gerade ein Fotoshooting♥


♥Aber auch angezogen macht es eine Menge her♥


♥Es nennt sich  "Virustuch" und ich weiß nun auch warum. Man ist irgendwie infiziert wenn man es gehäkelt hat und möchte immer weiterhäkeln :-)♥


♥Für alle Mithäklerinnen unter Euch die Anleitung dafür findet Ihr *hier* und als Videoanleitung *hier*


♥Mit der melierten Baumwolle ist es auch als Sommertuch für kühle Abende geeignet. Ich wünsche Euch einen tollen Restsonntag und eine gute neue Woche. Macht was feines draus♥


♥Sommerliche Lavendelgrüße♥
Eure Kerstin
♥♥♥

Mittwoch, 2. Juli 2014

Von Balkonen und Terrassen

von Stephie


Heute zeige ich Euch ein paar kleine Eindrücke von Apulien. Da wir ja schon zum vierten Mal dort waren und auch schon alles fotografiert haben, hab ich mich in diesem Jahr auf die Suche nach anderen Motiven gemacht. Italienische Balkone haben es mir angetan.

Hier hab ich von einem Balkon (naja, vielleicht war es auch eine Brücke oder Ähnliches) herunterfotografiert auf den Fischmarkt von Gallipoli. Um diese Zeit war allerdings nicht mehr so viel los, dort wurden fast nur noch ein paar Muscheln verkauft. Früh morgens legen die Boote direkt vor dem Markt an und man kann fangfrisch einkaufen. 


Ein Stückchen weiter sieht man den neueren Teil des Städtchens, viele nackte Balkone über den kleinen Souvenirläden. Auf der linken Seite ist eine kleine Halle mit schönen Lädchen, da haben wir ein paar Fläschchen Crema di Limone, leckeren Zitronenlikör gekauft.


Weiter gehts nach Lecce. Diesmal sind es hübsche Dachterrassen. Dort oben könnte ich mich auch wohlfühlen.


Gegenüber ist der Dom von Lecce mit dem tollen Glockenturm. Auch von innen ist er sehr schön.


In der malerischen Stadt gibt es viele kleine Gassen mit hübschen Balkonen, so schön sind die Geranien.


Dieser kleine Balkon mit dem Hund hat mir am Besten gefallen, er war so toll begrünt.


Jetzt kommen ein paar Bilder von unserer eigenen Terrasse. Mein Mann hat noch vor unserem Urlaub einen Holzboden und neuen Rollrasen verlegt und neue Trennwände zu den Nachbarn montiert. Jetzt können wir unseren Minigarten wieder richtig genießen.


Hier nochmal ein Blick in die andere Richtung. Ja, mehr Garten haben wir leider nicht, mit der Terrasse ca. 15 m².


Mein Pflanztisch vom Kaffeeröster wurde endlich auch ein bisschen dekoriert. Da muss allerdings noch Einiges gemacht werden. 


Terry kommt auch gerade nach Hause, hinterm Zaun ist ein Durchgang nur für unsere Katzen.


Zum Schluss gibt es noch einen Blumengruß von mir, die vielen rosa und weißen Gänseblümchen sind unter einem Baum in unserem Hotel gewachsen.


Ich wünsche Euch einen schönen Mittwochabend.