Donnerstag, 15. Januar 2015

Pearl S. Buck

von Kerstin


Ihr Lieben aus nah und fern. Meine Mama, die Bärenoma Helga, möchte Euch heute eine besondere Autorin vorstellen.


Es ist keine direkte Buchvorstellung, sondern eine Hommage an eine einzigartige Schriftstellerin die es würdig ist, wieder einmal ins Gedächtnis gebracht zu werden.
Pearl S. Buck, vielleicht nicht jedem geläufig, schrieb in den 1930er Jahren sehr intensiv über das Leben einfacher Menschen in China und erhielt dafür 1938 den Nobelpreis.


In Amerika 1892 geboren, wanderten ihr Eltern mit der 5 Monate alten Pearl nach China aus, wo sie als Missionare tätig waren. Ihre erste Sprache die sie erlernte war Chinesisch, erst dann Englisch. Von 1910-1914 studierte sie an einem College in den USA. Im Anschluss an dieses Studium kehrte sie nach China zurück. 1917 heiratete sie den Uni.Prof. John Lossing Buck. Das einzige Kind aus dieser Ehe war geistig behindert.
1922-32 war sie Prof. für engl. Literatur in Nanking. 1932 zog sie zurück in die USA und widmete sich ganz der Schriftstellerei. Ab 1934 lebte sie auf einer kleinen Farm in Pensylvania.


Ihre bekanntesten und lesenswertesten Werke waren die Trilogie "Die gute Erde" wofür sie auch den Nobelpreis bekam sowie "Peony" und "Das Mädchen Orchidee".


Wieso sage ich Euch dies alles? Weil ich als junges Mädchen 1958 in den Bertelsmann Lesering eintrat und die Bücher damals sehr gerne las. Meine Mama bestand darauf dass ich gute Lektüre lese, wobei in dem Alter wo ich mich befand, mir ein Liebesroman besser gefallen hätte. Die gab es aber nur für 1Mark am Kiosk und da hatte meine Mama etwas dagegen.

Die Fotos zeigen meine Bücher aus diesen Jahrgängen, noch klassisch mit Lederrücken und Goldprägung. Herr Google zeigte mir aber, es gibt sie alle und noch viel mehr, als Neuauflagen zu kaufen. Wer möchte kann dies tun, sie sind schön zu lesen, wie arm und einfach das Leben in anderen Kulturen war. Das allerbeste daran ist aber, dass Pearl S. Buck genau wusste was sie uns zu sagen hatte, sie brauchte im Gegensatz zur heutigen Zeit nichts zu erfinden, um den Lesern Spannung zu übermitteln.



Ich freue mich :-)) und Ihr hoffentlich auch, dass wir gemeinsam zurückblicken können. Noch mehr interessante Bücher könnt Ihr *hier* bei Nicole finden. Bis bald,
 Eure Bücherfee
Helga mit Kerstin

Kommentare:

  1. Hallo Helga und Kerstin!
    Der Spruch am Angang ist ein sehr weises Zitat, würden wir es alle beherzigen, würde unser Alltag viel glücklicher aussehen, oder?
    Ich werde mir den Titel "Die gute Erde" gut merken, weil auch für mich ist China immer noch ein recht unbekanntes und geheimnisvolles Land.
    Außerdem denke ich, ein Buch das den Nobelpreis gewann, das muss man unbedingt gelesen haben!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Helga, liebe Kerstin,
    mein erstes Buch war auch von Pearl S Buck, allerdings weiß ich nicht mehr, wie es hieß!
    Muss mal goggeln, welche Bücher sie geschrieben hat.
    Ich lese sehr gerne über fremde Kulturen.
    Gut finde ich, wenn die Kinder von den Eltern angehalten werden, auch anspruchsvollere Bücher zu lesen.
    Ich habe schon sehr früh angefangen zu lesen!
    Liebe Grüße
    Tilla

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ihr Beiden Lieben,
    ich kann mich erinnern, dass diese Bücher auch bei meinen Eltern im Regal standen. Die Bücherrücken bleiben im Gedächtnis.
    Ich selbst habe noch keins von ihr gelesen, schade. Denn ich weiß auch gar nicht, wo die Bücher meiner Eltern abgeblieben sind.
    Aber ich werde gleich mal bei meinem Lieblingsonlinebuchhändler schauen gehen.
    Liebe Helga, vielen Dank für die Vorstellung und Euch beiden noch einen schönen Tag,
    ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Helga und natürlich auch liebe Kerstin,
    welch wunderschöne Ausgaben dieser Bücher und soooo schön im Bild festgehalten !!!!!
    *DANKE*
    und auch dafür, das du mich,liebe Helga,wieder an diese Frau erinnert hast !!!! Da ihr weiser Spruch, den wir am Anfang lesen dürfen, mir schon lange besonders gut gefällt, hab ich vor Jahren nach ihr gegoogelt und bin auf das Buch "Das Mädchen Orchidee" aufmerksam geworden. Zu dieser Zeit hab ich mir noch recht viele Bücher in der Bücherrei ausgeliehen, auch dieses. Aber ich kam nicht zum lesen ;-(
    Und hatte es auch vergessen ;-/ Ihr beiden habt es wieder in meinen grauen Zellen hervorgelockt *freu*
    Na, da werde ich jetzt aber auf alle Fälle nochmal Ausschau halten *****
    Ich wünsche euch ein besonders schönes Wochenende und grüeß euch
    gaaaanz lieb und wenn ihr Lust habt, kommt kurz zu mir, hab zu meinem 1.Bloggeburtstag eine Verlosung laufen
    Renate :O)

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag die Bücher von Pearl s. buck...
    Danke :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Helga,
    liebe Kerstin,

    Pearl S. Buck ist lesenswert. Ich habe fast 20 Bücher von ihr.

    Alles Gute
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    ich lese sehr gerne und viel und freue mich immer darüber, wenn von einem Buch oder Autor erzählt wird -
    so wird für mich die Auswahl größer und ich kann mich informieren -

    danke schön -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Helga und liebe Kerstin,
    oh ja, Pearl S. Buck, eine großartige Schreiberin, ich hab auch viele Bücher von ihr gelesen, als ich noch daheim war ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen, gemütlichen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr Beiden,
    Pearl S. Buck habe ich auch gerne gelesen. Wie wahr, ich finde auch, dass man Gutes zu Lesendes seinen Kindern immer wieder anbieten sollte. Danke auch für den (so wahren) Spruch.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  11. hallo liebe Kerstin, hab herzlichen Dank für deine lieben Worte, ab morgen bin ich wieder zurück auf dem blog, wird auch Zeit... und dann gibt es morgen was ganz Schönes!!! Versprochen!!
    herzliche und liebe Abendgrüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Helga, liebe Kerstin,
    klar kenne ich Pearl S. Buck, hat doch meine Mutter einst kein Buch ausgelassen und weil sie schon mal da waren, hab ich sie auch gelesen, wie ich alles gelesen habe, was im Bücherregal stand hihi!!!
    Aber, danke für die wundervolle Erinnerung, die auch eine wundervolle Kindheitserinnerung ist - sitz grad vor dem Compu und lache!!!
    Alles Liebe euch beiden
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Vielen lieben Dank für diese schöne Vorstellung.. ich habe als junges Mädchen gerne die "Gaslichtromane" (natürlich nicht zu vergleichen.. grins verlegen!) von meiner Oma verschmökert.. hach herrlich!! Muss ich auch gleich mal googeln.. kicher!! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Buchvorstellung! Danke für die Erinnerung. Ich habe Pearl S. Buck " Die gute Erde" als Mädchen gelesen und ich weiß noch gut, wie mich das Buch sogar zu Tränen gerührt hat. Seither liebe ich Bücher in denen es um fremde Kulturen geht.
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Danke wieder für den interessanten Büchertipp -
    und auch für die schöne Präsentation. Text und Bilder machen richtig neugierig.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  16. Mir ist der Namen und die Schriftstellerin auch bekannt. So habe ich auch einige Werke gelesen (schon länger her) aber ich weiß noch dass ich in das Buch richtig eintauchen konnte. Muss ich doch mal meine Mum in D. fragen ob sie die Bücher noch im Regal stehen hat^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Kerstin, was für ein schöner Spruch!!
    Lg Moni

    AntwortenLöschen
  18. Hallo ihr Beiden!
    Das Zitat ist zauberhaft und sollte mehr beherzigt werden...
    Meine Mutter hat diese Bücher hundertprozentig im Regal stehen und meine mich erinnern zu können, dass sie diese auch sehr gerne las. Nun wenn ich bei ihr demnächst vorbeischaue muss ich mir mal unbedingt ein Buch schnappen...
    Wünsche euch einen wunderschönen Sonntag
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Helga, liebe Kerstin,
    so eine schöner Post!
    Ich werde gleich mal nach ihr googeln.
    Solche Bücher interessiern mich sehr :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet euch die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  20. TOLL!! Muss ich gleich mal stöbern gehen. Was für eine Frau! Respekt.
    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  21. Oh ich habe die Romane geliebt! Ich habe sie in den späten 70ern gelesen. Meine Mutter und ich hatten und habe das Lesegen in uns. Zum Glück hatten wir einen recht ausgewogenen Geschmack gehabt,so das wir uns gegenseitig immer Lesestoff zuschustern konnten;-)
    LG Petra

    AntwortenLöschen