Samstag, 19. September 2015

Schaffe, schaffe Häusle bauen

von Kerstin


Ein herzliches Hallo und einen guten Samstagmorgen wünsche ich Euch. Viel geschafft habe ich die letzten Tage..., ich bin sozusagen unter die Baumeister gegangen :-)


Ja und weil hier gestern endlich die Sonne wieder da war, durften die Häuschen zum Fotoshooting mit nach draußen.


Recht flott kann man sich so sein eigenes Wunschhaus selbst häkeln und auch die kleinsten Wollreste dabei aufbrauchen.


Bei mir müssen die Häuschen gut geschützt werden, denn Tari ist immer auf der Lauer nach solch ausgestopften Dingen.


Ich darf die Häuschen auf gar keinen Fall unbeaufsichtigt lassen, sonst schleicht er sich heimlich an, wie ihr hier sehen könnt. 


Gestern wurde er dann allerdings von seinem Vorhaben abgelenkt, denn er hatte ein Eichhörnchen entdeckt und ist ihm hinterher gesprungen.


Tja, da geht es noch einige Meter höher, keine Chance...


... kurz die Lage gecheckt, wie soll es weitergehen ?...


... erstmal hingesetzt...

Das Zitat im Bild darf in Novas Sammlung  *klick*

... und abgewartet...


...das Eichhörnchen hat sich nicht mehr blicken lassen, aber da wären ja noch die kleinen Häuschen...  irgendwann... krieg ich schon eins zwischen die Pfoten....


Liebe Wochenendgrüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Kommentare:

  1. *lacht*....guten Morgen liebe Kerstin,

    also da kann ich mir sehr gut vorstellen wie es Tari reizt^^ Die sind ja auch zum anbeissen knuddelig, und gerade die Größe lädt ja auch zum spielen ein. Fehlt nur noch Catnip, gelle^^ Dazu könnte man dann aber solch einer Schönheit nicht böse sein. Ist ja wirklich ein prachtvoller Kerle, und diese Augen...ha...echt zum Verlieben♥ Da hast du dann auch das perfekte Foto ganz toll mit den Worten verbunden. So ist es nämlich wirklich und wie man sehen kann haben unsere Samtpfoten es wirklich drauf sofort umzusetzen. Können wir uns oft ein Beispiel dran nehmen ;-)

    Danke dir für den schönen Post und auch das Zitat im Bild. Freue mich sehr dass du heute wieder mit dabei bist und sende ganz liebe sowie herzliche Grüsse rüber

    N☼va

    ....bitte Streichler an Tari nicht vergessen♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kerstin!
    Die Häuser sind ja sowas von liebreizend und wunderschön.
    Gefallen mir richtig super gut.
    Tari der hübsche Jäger ☺...
    Klar so ein verrücktes kletterndes Eichhörnchen macht jede Katze verrückt und zum wilden Tiger.
    Wünsche dir ein wundervolles Wochenende!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  3. hmm, was für ein hübscher Kerl!
    und auch die Häuslein sind niedlich.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Die Häuschen sind ja ganz entzückend, da muß ich auch mal meine Garnreste raussuchen.
    Da wirst Du dem armen Kater vielleicht mal ein Eichhörnchen häkeln müssen ...?
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,
    die Häuschen sehen voll niedlich aus. Da hast du ja schon fast ein kleines Dorf gehäkelt. Eine süße Idee! Dein Kater hat ja ein paar Augen, sehr eindrucksvoll und faszinierend!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht ja klasse aus! Ein ganz tolle Idee :)

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin,
    das sind bezaubernde Bilder. Was das Zitat angeht, so bin ich froh, dass unsere Katzen in Bezug auf die Eichhörnchen den perfekten Augenblick auch immer verpassen. - Die Häuschen sind niedlich.
    Herzliche Grüße
    Elke
    __________________________-
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  8. Die Häuschen sind eine nette Idee. Die Größe kann ich nicht gut abschätzen, als Nadelkissen kann ich sie mir auch gut vorstellen.
    Mach's gut, Birgit

    AntwortenLöschen
  9. liebe Kerstin,
    nun wird es aber mal Zeit, dass ich wieder bei dir vorbeischau, wo du mir immer so liebe Kommentare hinterlässt!!
    deine Rundtürme sind total süß!! wunderschön! richtig knuffig udn auch in entsprechenden Farben weihnachtstauglich, oder?
    Eure Fellnase ist ja mutig, Der Baum ist toll gewachsen, da kann man schön Ausguck halten und Vögel und Eichhörnchen jagen! Tari ist so hübsch!!!
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein wunderschönes Wochenende, ganz liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  10. ohhh liebe Kerstin, ach gib der Süßen doch ein kleines Häus´chen zum Spielen -
    die sind wunderschön geworden - tolle Idee von dir - aber so ein kleines.... extra für Tari.... lächel -

    hab einen schönen Abend

    herzlichst - Ruth

    AntwortenLöschen
  11. Ach, wie süss sind denn die gehäkelten Häuschen ! So eine schöne Dekoidee ! Dein wunderschöner Kater hats mir auch angetan, seine blauen Augen sind ja einmalig. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kerstin,
    das sind tolle Häkelhäuser, und die Tari-Baumfotos sind der Hammer.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kerstin,
    ist Tari denn wieder gut vom Baum gekommen und leben die Häusschen noch?
    Schön sehen sie so im Garten verteilt aus. Eine hübsche Deko.
    Dir wünsche ich ein schönes Wochenende im Traumhäuschen, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  14. seht nur, diese blauen Augen, in sie könnte man sich glatt verlieben ;-)))
    Ich glaube, Tari weiß, dass er gut aussieht. Schön ist das Zitat und ganz bezaubernd die süßen Häkelhäuschen.

    Liebe Wochenendgrüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kerstin,
    da hat Tari aber nicht viel Glück gehabt.....kein Eichhörnchen,
    kein Häuschen....
    Deine Häuschen sind total schön geworden....
    Dir ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Kerstin,
    die Häuschen sind ja total niedlich. Eine sehr schöne Idee um die Wollreste etwas schrumpfen zu lassen.
    Euer Garten sieht ja schon richtig toll aus.
    Ich habe mich gefreut, dass auch Tari mit eingebaut worden ist in deinen Beitrag. Erst dachte ich schon, der arme Kerl kommt nicht mehr von dem Doppelbaum runter und ihr müsst die Feuerwehr holen. Aber nein, er wollte nur Modell für dein Zitat im Bild stehen, eh sitzen *lach*. Ja, Katzen sind nicht nur sehr kluge, sondern auch hilfsbereite Tiere *kicher*.
    Ah, seine strahlendblauen Augen hauen mich immer wieder um. Die Damenwelt rundherum ist doch sicher hingerissen von dem feschen Kater.
    Wünsche euch einen feinen Sonntag. Ich bleibe noch ein wenig da und schmachte noch ein wenig Tari an.

    ∗♥∗✿❊✿❊✿∗♥∗
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kerstin,
    was für herzige Häuschen. Die Ideen die ihr Handarbeiterinnen immer wieder habt ist beeindruckend. :-)
    Die kleine Geschichte von Tari...ja was soll man sagen...so sind die Katzen gell.
    Der Spruch deines Zitat im Bild kann kaum passender sein als eben zu einer Katze. :-D
    Hab einen schönen Sonntag!
    Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Kerstin,
    da warst du aber fleißig...jeder Handwerker beneidet dich, dass du in so kurzer Zeit so viele Häuser gebaut hast... :) ...mal Spaß bei Seite...schön sind die kleinen Häuschen geworden... :)
    Ganz liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kerstin,
    die Häuschen sehen ja ganz entzückend aus und eine ganz tolle Dekoidee!!! Hast du eine Anleitung oder einfach drauflos gehäkelt?
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kerstin,

    Deine Häuschen gefallen mir sehr - eine tolle Dekoidee! Bezaubernde Bilder hast Du von Deiner Katze gemacht, aber wenn ich ehrlich bin, schlägt mein Herz auch eher für das Eichhörnchen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Kerstin,
    die Häuschen sind absolut entzückend, kein Wunder, dass Tari ganz scharf darauf ist. Vielleicht machst du ja eines ganz speziell für ihn - gefüllt mit Katzenminze oder Baldrian (oder was immer es ist, das Tatjana-Reserl in ihre Stinker-Mäuse und -Blumen stopft, denn da sind meine beiden ja total drauf abgefahren - und die Enkelkatzen ebenfalls! ;o))
    Der Tari ist wirklich eine Schönheit - diese Augen, Hammer! Aber als Eichhörnchen würde ich da trotzdem auch die Flucht ergreifen ;o))
    Alles Liebe samt Tarikraulern von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/09/was-gibt-es-neues-in-rostrosenhausen.html
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe kerstin,
    die Häkelhäuser sind ja so hübsch :O)
    und die Bilder von Katerchen im baum ...köstlich!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Kerstin,
    also, dass Bild von Tari im "Schleichgang" ist ja echt köstlich.
    Ich kann sie verstehen, denn Deine kleinen Häuschen sehen so hübsch aus - ach so eine nette Dekoration. Und Wollreste sind auch darin gut aufgehoben - perfekt!
    Dir wünsche ich viel Spaß mit Deinem Tari!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Kerstin,

    die Häuschen sehen reizend aus. Wenn doch alle Häuser so schnell und preiswert zu bauen waeren...zwinker

    Herzlich Conny

    AntwortenLöschen
  25. die Häuschen gefallen mir auch sehr gut. Eine nette Idee Wollreste aufzubrauchen :-)
    Und die Fotos von Tari sind auch schön. Vor allem die letzten Bilder - wie er da so in dem Baum sitzt. Toll!
    Danke auch für das schöne Zitat. Ja ... man sollte nicht immer warten :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  26. Deine Häuschen gefallen mir auch, da kann ich deine Fellnase schon verstehen! ;) Bin ich froh, dass Maja, nicht mehr den Drang verspürt, alles was ihr unter die Pfoten kommt, ins Bad zu verschleppen! (Stofftiere, Wichtel - gefüllt mit Sand! - sehr schwer, Waschlappen - vorallem die nassen ....)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  27. Ach was sind die Häuschen niedlich! ♥ Ganz toll. Und ebenso süß ist der Herr Kater. Das glaub ich gern dass er auf die Häuschen scharf ist! Unsere Frau Sommer hat letzthin auch eins von den gestrickten Kätzchen geklaut ;-). Ein schönes Wochenende wünscht Dir Nata

    AntwortenLöschen