Donnerstag, 1. Oktober 2015

Frau Meiers Wohlfühlsommer 2015

von der Frau Meier


Schau mer mal.....vorsichtig raus.......ob's rengt? (hochdeutsch: regnet)


Naja, passt scho, .....laß i mein Schirm halt dahom ...


Auf geht's, ich schau` heut` amol nach meiner Rucola Wiese, dort hatte ich dieses Jahr schon mal eine Einladung.


Oje, fast vergessen, die Hermine wollte ja heute zum Vespern kommen. Wir müssen doch noch zusammen die herbstliche Rucola-Anzucht vom Frühjahr beweiden und uns nochmal richtig die Bäuche vollschlagen, bevor unsere Fastenzeit beginnt.


Hach, wie gut ging es uns Schildis heuer bei so einem Bilderbuch-Sommer von 34 Grad. Fast wie in unserer griechischen Heimat. Der Appetit war kaum zu bremsen.


Na und was glaubt ihr, meine Menuekarte hat sich auch erweitert, meine allerliebsten Pfleger, die Helga und der Helmut, haben mir von ihrem Mini-Römer Salat was angeboten (:))) und ich sage Euch, er ist bei mir zum Favoriten aufgestiegen, denn diese kleinen Salatherzen sind echt sowas von knackig.


Der Herbst bringt uns Schildis dann noch einen rosaroten Höhepunkt. Die dicken, saftigen, fleischigen Blätter von der Fetthenne, Sedum sagen meine Allerliebsten dazu, zum Abschluss der Saison sozusagen, das "Leckerli" im Oktobergarten.


Während die Zweibeiner schon von Lebkuchen, Stollen und Nussplätzchen schwärmen,


vom Gänsebraten träumen und die Gärten mit Blinklichtern erhellen, zeig ich Euch schon mal mein Bettchen. Da legt mich mein allerliebster Pfleger Helmut wieder hinein und singt und wiegt mich in die schönsten aller Schlafträume.


Gesund gelebt hab ich allemal, in so einem Veggi-Jahr nimmt man gerade mal 380 Gramm zu. Voraussetzung ist natürlich, immer schön asketisch leben, 0,0000 Prozent, kein Nikotin, nix Süßes, nicht Naschen, kein Zucker, kein Mehl, nur Obst und Gemüse. 


Dann grüß ich mal noch schnell meinen weit entfernt wohnenden Freund, den Mampfi, der im Frühjahr schon mal zu Besuch in meinem krötensicheren Garten war, weil... der ist nämlich umgezogen, seine bisherige Wohnung  ist zu klein geworden, oder der Mampfi zu groß(:))))
Jetzt hat er es luxuriöser, eine eigene Badeanstalt 

Foto: Mampfi von Elkes bunter Mischung *klick*

um die ich ihn total beneide. Ja, ein Bad fehlt mir schon, aber dafür zeig ich dir hier mal meine Gartenwelt von oben. 


Ja, und gell Mampfi, .......2016 nicht mehr ganz so wild sein, es legt sich alles, man wird ja schließlich älter und gesetzter. Laß es Dir von einer älteren Frau sagen, die schon eine Menge an Erfahrungen gesammelt hat und bestimmt auch schon Oma ist. 


Und nun verabschiede ich mich von allen Zweibeinern die mit mir durch das Jahr gezogen sind mit dem Satz: Auf ein "NEUES" ...... Und gell...." Passt auf Euch auf", damit wir uns im März 2016 wieder begegnen können.  
  ❤️ Euere Frau Meier
mit Helga  

Kommentare:

  1. Frau Meier ist sensationell!!!!! Aber du schreibst auch so schön über sie.
    Danke für deinen reizenden Kommentar. Ich hab mich so über deine Worte gefreut. Sooooo lieb!
    Eine wundervolle Zeit an euch alle und grüß mal Frau Meier von mir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine goldige Post! Frau Meier, der geht es aber auch wirklich gut bei euch! Das Leben in einer so schönen Umgebung macht ihr offensichtlich viel Spaß!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie süß♥ Mir kommt es schon fast wie gestern vor als du Frau Meier uns hier begrüßt hast, und nun geht es schon wieder ins Winterbettchen. Schon ein Wahnsinn wie schnell die Zeit vergangen ist. Schön hast du es wieder gehabt, tollen Auslauf und dazu soviel gesunde Leckereien. Da wirste dich bestimmt schon auf das neue Jahr freuen, und wer weiß, vielleicht haben sich Helga und Helmut dann ja auch eine kleine Badeanstalt für dich überlegt ;-)

    Einfach nur schön zu sehen wie gut es dir geht.

    Mit lieben sowie süssen Schlummergrüssen an dich liebe Frau Meier sende ich natürlich auch liebste Grüssle an Helga

    N☼va

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Helga,
    fast beneide ich die Frau Meier um ihr kuscheliges Winterbettchen, sie legt sich im Herbst schlafen und wacht im Frühjahr wieder auf.
    Dann, wenn die Natur wieder erwacht und alles grünt und blüht.
    Nun ja, dafür dürfen wir uns lange Zeit auf den nächsten Frühling freuen!
    Die Rucola-Wiese hat mir gut gefallen und jetzt wünsche ich der Frau Meier ein langes, tiefes und erholsames "Gut´s Nächtle!"
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  5. Ein wirklich schöner Post liebe Helga. Ich komme immer wieder gerne hier zu Euch auf den Blog. Der Garten ist wunderschön angelegt und so lebt Frau Meier bei Euch wie im Paradies, besser kann es einer Schildkröte doch gar nicht gehen. Danke für diesen liebevoll gestalteten Post.

    Liebe Grüße von der stillen Leserin
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Wonderful post! Living in such a beautiful environment makes it obviously a lot of fun! Thanks for sharing!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frau Meier, liebe Helga,
    das war so süß - ein schönes Schildkrötenhaus - ein warmes Bettchen - leckeres Essen....
    so ein wunderschöner Garten -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frau Meier, liebe Helga,
    ein so süßer Post und Bilder von einem sehr schönen garten. Da fühlt sich Mensch und Tier sauwohl ;-)
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  9. Gute Nacht, liebe Frau Meier. Schönen Winterschlaf wünscht dir Mampfi. Ich sonne mich noch ein wenig bevor es in die Kiste geht. So ein tolles Haus bräuchte ich auch mal. Ganz lieber Post und dank dir fürs verlinken.
    Gruß von Elke und Herrn Mampfi

    AntwortenLöschen
  10. Lieb Frau Meier, ich wünsche Dir einen angenehmen und sorglosen Winterschlaf und freue mich, wenn Du uns im
    nächsten Frühjahr wieder so schöne Geschichten erzählst :O)
    Danke schön, liebe Helga, für den so lieben Post :O)
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Wie goldig....
    Frau Meier geht es ja richtig gut....herrlich.
    Am Liebsten mag ich das Bild wo sie in den Fetthennen liegt.
    Dann warten wir Mal gespannt wie es 2016 weiter geht mit Frau Meier.
    Ich wünsche dir eine geruhsamen Winterschlaf....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  12. Solche " Geschichten " lese ich gerne.
    Interessant so ein Schildkrötendasein, ich wußte gar nicht, was die so alles fressen.
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Frau Meier, danke für den Kommentar bei mir. Ich freue mich, daß ich nun auch bei Dir gelandet bin, hatte viel Spaß beim Lesen. Diese Schildkröte wäre was für meinen Enkel! Der liebt Schildkröten. Aber mit der Tatsache, daß sie sich demnächst für fast ein halbes Jahr verabschiedet, käme er sicher schlecht klar. Viel mampfen und dabei nur 380 g im Jahr zunehmen, davon träume ich auch, von Weihnachten allerdings noch nicht. Hermine und der Frosch beim Sedum...was sind das für Gesellen? Aber besser als ganz allein zu sein. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  14. Oje, liebe Helga, da habe ich wohl den falschen Ansprechpartner ausgewählt. Anfängerpech, trotzdem viele Grüße an Frau Meier. Wenn sie Euch satt hat, bei mir im Garten gibt's viel Sedum, und zwar diverse Sorten. Edith

    AntwortenLöschen
  15. das ist ja mal eine süße
    Geschichte aus dem Leben von Frau Meier ! Als Kind hatte ich auch eine Schildkröte sie durfte anfangs immer unter meinem Bett schlafen. Auch in einem Strohbettchen.
    Leider war sie nachtaktiv, daher wurde sie in die Küche verbannt. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Wundervoll - oh......liebe Frau Meier, ich freue mich, bald wieder von ihnen zu lesen! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein schöner Post und ich wäre auch gerne eine Schildkröte, ich bin zwar Veggie aber leider nehme ich trotzdem mehr als 380 g zu im Jahr, das schaffe ich locker in ein paar Tagen, ach wie gerne wäre ich Schildkröte ;-).
    Ein sehr schöner Post, als Kind gabs bei uns auch mal eine Schildi, die Frieda, ist schon sehr sehr lange her....
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. Ach Frau Meier...erst grad haben sie uns begrüsst und nun verabscheiden sie sich wieder in die Wintermonate.
    Das zeigt wie schnell die Zeit vergeht. Schön das sie solche umsorgenden Pfleger haben die ihnen alles geben was sie brauchen, damit sie gesund und munter im nächsten Frühjahr wieder durchzustarten können.
    Schlafen sie wohl Frau Meier!

    Liebe Grüessli
    Julia

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Frau Meier,
    dann wünsche ich IHnen mal einen guten und langen Winterschlaf und wir sehen uns hoffentlich gesund und munter im nächsten März.
    Ich freue mich auf Sie und grüße ganz lieb
    Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Ohh, was für ein herzerfrischender Post.... toll, mein Kompliment....und mein Neid!!! .. So ein Winterschlaft, herrlich, um den würde ich auch viel geben...
    Dann wünsche ich gute Träume und freu mich schon, euch im nächsten Frühjahr wieder begrüßen zu dürfen...
    Derweil... Teddy´s schon im Lebkuchenrausch sind.
    Ich wünsche dir einen sonnigen Feiertag und einen schönen Sonntag, liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  21. Wie wunderschön!
    Ich wünsche mir auch schon seit Kindheit eine Schildkröte, denn diese Tiere sind wirklich was Besonderes.
    Witzig wie sie immer wieder neues Fressen entdecken und daran Freude haben.
    Viele liebe Grüße ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  22. Da haben Sie sich's ja richtig gut gehen lassen, Frau Meier, fein :-). So gut gerüstet kann man beruhigt in den Winterschlaf gehen. Erholsame Monate und bis im Frühjahr dann!

    AntwortenLöschen
  23. liebe Frau Meier,
    da wünsche ich einen gesegneten Winterschlaf und auf dass sie im nächsten Jahr gesund und munter erwachen, erholen Sie sich mal gut!
    Liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Frau Meier,
    wir wünschen dir einen schönen Winterschlaf. Also ein bisschen beneiden wir dich. Wenn es erst richtig kalt und ungemütlich da draußen wird, würden wir auch manchmal lieber Winterschlaf halten. Träum was schönes ... vielleicht von so einem schönen Bad.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  25. Ich finde Schildkröten wundervoll! So tolle Tiere und ihr habt so schöne Fotos gemacht. Da freue ich mich schon gleich in der früh.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Was ein Leben! :o) so lässt es sich aushalten! PS: was man so vom Garten sieht, ist dieser auch sehr schön ❤️ Liebste Herbstgrüße aus dem Hunsrück. Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  27. Ach wie süß!
    Ich wußte gar nicht, dass Schildkröten auch Sedum fressen... Wiedermal was dazu gelernt! Und schön zu hören, dass du auf Nikotin und Alkohol verzichtest, liebe Frau Meier. Fängt jetzt schon dein Winterschlaf an? Dann wünsch ich dir eine gute Nacht und sag auf Wiederlesen im nächsten Frühjahr! Alles Liebe auch der Helga, dem Helmut und den Bienenelfen, den Katzen und den Bären! (Ich hab übrigens einen total entzückenden Minibären gewonnen, den kannst du dir jetzt gerade bei mir aufm Blog anschauen :o))
    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/keine-grauen-mause-in-hamburg-teil-1.html

    AntwortenLöschen
  28. Herrlich Dein Post :-)
    Herzliche Grüße lässt Antje da

    AntwortenLöschen