Donnerstag, 10. März 2016

Anne von Green Gables, einfach nur zauberhaft

von Helga


Liebe Blogleserinnen es ist wieder Zeit für Nicole`s Projekt "Buch und mehr" *klick*. Ich freue mich, dass Ihr wieder reinschaut. Über 25 Jahre ist es bereits her, dass das ZDF die Erstausstrahlung dieses Filmes im Programm hatte.


Anne fasziniert vom ersten Augenblick an und läßt einen bis zum Schluß nicht mehr los. Die Geschichte ist so zauberhaft, dass ich es in Worten kaum ausdrücken kann. Man kann Anne einfach nur lieben, weil sie eben ganz anders ist, als andere Mädchen. Was sollen die Guthberts nur mit der quirligen Anne anstellen. Der lebenslustige Rotschopf stellt ihr sonst so beschauliches Leben ordentlich auf den Kopf. Die turbulente Geschichte um das  liebenswerte Waisenkind Anne, das auf der Farm Green Gables aufwächst, hat schon ganze Generationen begeistert.


Ein lustiger Film, der vor etwa 100 Jahren in Kanada spielt. Gedreht wurde auf den Prince Edwards Islands in Kanada.
Ein Film mit viel Herz und Romantik und einer herrlich erfrischenden Persönlichkeit, welche dem Waisenkind Anne zu eigen ist. Ein Film auch bei dem deutlich wird, dass nicht Reichtum zum glücklich sein notwendig ist. Ein Film bei dem Werte wie Ehrlichkeit, Zielstrebigkeit, echte Freundschaften und Freude an kleinen Dingen, eine Rolle spielen. Auch kommen die vielfältigen Beziehungen in einer kleinen Dorfgemeinschaft, Freundschaft und Freundschaften nicht zu kurz, ohne dass zwei die sich lieben, immer gleich bei der nächsten Gelegenheit im Bett miteinander liegen. Nicht zuletzt spielt das Ganze in einer wunderschönen Gegend in Kanada. Der Film versprüht eine Wärme, sodass er einen emotional berührt und zwar, über seine ganze Länge. 


Die Naturaufnahmen sind so wunderschön, dass ich mir selbst vorstellen könnte dort zu leben.
Ein bezaubernder Film über bezaubernde Menschen die gerne träumen (und das nicht nur in der Nacht.)



Ich hoffe ich konnte Euch etwas einstimmen auf mehrere gemütliche Filmabende, denn mit 195, 185 und 232 Minuten Laufzeit plus Bonusmaterial geht's nicht ganz Ratz Fatz und mit 35.-- Euro ist's auch nicht ganz billig. Das solltet Ihr Bitteschön auch wissen.


Trotzdem, wer Gefallen findet sich den Träumereien hinzugeben der sollte es tun, denn zurzeit zeigt uns die Welt ihr garstigstes Gesicht. 


Mit herzlichen Grüßen aus dem Hasengärtle
Euere Helga

Kommentare:

  1. Liebe Helga,

    die Sonne scheint, und ich freue mich über deinen wunderschönen Post.
    Das sind Lichtblicke in der oft dunklen Welt unseres Lebens.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den DVD Tip! Ich habe das Buch gelesen und damals im ZDF auch geguckt.Ja, es würde mir jetzt auch gut gefallen denke ich. LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe alle " Anne " Bücher und lese sie immer wieder gern.
    Die Serie mit Anne wurde kürzlich auf Bibel TV gezeigt, einfach zauberhaft !
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Helga, von Anne B. Ragde habe ich vermutlich alle Krimis gelesen, ich fand sie sehr gut. Die Schriftstellerin hat einen sehr guten Ruf und so manche Buchpreise erhalten, dass sie außer Krimis auch andere Bücher geschrieben hat, wusste ich bisher nicht.
    Du hast die Anne-Bücher sehr gut beschrieben, sie machen neugierig, liebe Helga, herzlichen Dank! Liebe Grüße, Lollo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine weitergeleitete Antwort von meiner Mama:

      Liebe Lollo,
      danke für Deinen lieben Kommentar, nur leider hast Du da etwas verwechselt mit den Annes. Was ich vorstellte ist ein Film. Bücher hierzu gibt es aber auch. Eine Krimiautorin ist sie nicht, sie heißt Lucy Maud Montgomery und ihr Leben ähnelte in vielerlei Hinsicht dem Leben von Anne Shirley. Sage und schreibe vier Verlage lehnten das Buch ab, bis letztendlich L.C.Page, Boston, am 20.Juni 1908 Anne of Green Gables veröffentlichte. In 5 Monaten wurden 19.000 Exemplare verkauft. Das Buch entwickelte sich zum Literaturklassiker des 20. Jahrhunderts. Sorry und liebe Feriengrüsse von der Helga

      Löschen
  5. Liebe Helga,
    oh ich liebe Anne auf green gables......Habe gerade letzte Woch beim Mädelswochenende mit
    meinen Töchtern die Dvd`s geschaut......
    Die stehen eigentlich jedes Jahr auf dem Programm.....Ich liebe es......
    Kennst du auch die Bücher....ich fand es so schön zu lesen wie es mit Anne & Gilbert weiter geht.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Helga, ich kenne zwar den Film nicht, aber das Buch habe ich auch schon gelesen. Es ist eine wunderbare Jungmädchengeschichte. Ich lasse euch Lieben ganz herzliche Grüße da, eure Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Helga,

    das ist ein ganz wunderschöner Film. Ich schaue ihn mir jedes Jahr einmal an, es ist Balsam für die Seele, gerade in der heutigen Zeit. Die Naturaufnahmen sind herrlich, man möchte am liebsten alles mit eigenen Augen sehen. Schön dass Du ihn hier vorstellst.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Helga,
    ich glaube, den Film habe ich damals gesehen. Aber ich kann mich nicht mehr richtig dran erinnern.
    Aber alleine die gezeigten Bilder machen schon Lust auf mehr...
    Die Schauspielerin ist ja eine ganz Süße.
    Dir danke fürs Vorstellen, drück Dich, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Helga!
    Ganz schwach kann ich mich an diesen Film erinnern. Ich mag solche Filme auch sehr.
    Ein bißchen was zum Träumen und für das Herz.
    Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Helga,
    das war eine sehr schöne Filmvorstellung. Ich kenne den Film nicht, aber du hast mich wieder neugierig gemacht.
    Dein Hasengärtle ist so niedlich. Den könnt ich mir immer wieder ansehen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. ♥♥♥...die mussten erst einmal sein liebe Helga, und ich musste auch gerade lachen, positiv lachen denn ich habe mir vor ein paar Tagen die englischsprachige Buchausgabe auch wieder hervorgeholt und bin sie am lesen. Das kommt bei mir bei Anne mindestens einmal im Jahr vor, so schön ist das Buch und überhaupt die Geschichte darum.

    Ja, es spielt in Canada, von Nova Scotia nach Prinz Edward Island gekommen hat Anne dort ihr Glück gefunden. Ich liebe diese Story und habe es vor vielen Jahren erstmals als Zeichtrick in Canada im TV gesehen. So fasziniert habe ich mich dann umgehört und 2007 hatte ich dann auch das Glück mit das "Museum" auf P.E.I. anschauen zu können.

    ...und dann nochmal ja, die Gegend ist unbeschreiblich schön, überhaupt die Ostküste von Canada, Nova Scotia, Cape Breton und P.E.I. Wären meine Eltern nicht wäre mein Weg nicht nach hier sondern nach dort gegangen. Ich kann immer noch sagen dass es für mich meine Heimat des Herzens ist.

    Den von dir vorgestellten Film bzw. die Reihe noch nicht gesehen werde ich sie mir aber nun auch mal zulegen wollen. Hoffe nur ihre Art, dieses "Durcheinander" ihrer Gedanken kommt da auch so gut rüber wie im Buch.

    Du hast es genau so schön vorgestellt wie es ist, ganz toll geschrieben und ich kann wirklich Groß und auch Klein die Geschichte ans Herz legen. Sie lohnt sich.

    Danke dir auch für den lieben Gruß mit dem Hasengärtle, das ist ebenfalls zu niedlich.

    Herzliche Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  12. Hallo helga,
    Das hört sich wirklich toll an! Ich liebe solche Filme, in denen es ruhig zugeht, nicht viel passiert aber Werte vermittelt werden und die man nach langer Zeit wie alte Freunde begrüßt! :-)
    Liebe Grüße,
    Alice

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Helga,
    oh...ich habe die kleine Anne auch sehr geliebt.
    Und ich bin erstaunt, wie lange die Ausstrahlung schon her ist, da merkt man leider wieder einmal, wie die zeit vergeht!
    Vielen Dank für diese schöne Erinnerung.
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen liebe Helga,

    toll, das ist einfach ein wunderschöner Film und Du hast sicher mit diesem schönen Post einige Leserinnen angesprochen.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Marianne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Helga,
    lanage vergessen und urch diesen herrlichen Post wieder ins
    Gedächtnis gerufen. Ich habe mir sofort das Buch herausgesucht.
    An den Film erinnere ich mich sehr gut. Ich bin dreimal hinter-
    einander drin gewesen.
    Dein Hasengärtle stimmt auf Ostern ein.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  16. LIebe Helga, danke für die wundervolle Vorstellung von diesem schönen Film. Das wäre wirklich was, um mal ein Wochenende zu träumen, ein bischen vor dem Fernseher sticken oder nähen....
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Toll, liebe Mama, Du mußt uns den Film wieder ausleihen, Sandra und ich waren damals hin und weg, jetzt ist Arwen 11 Jahre und wir können nun zusammen schauen.

    Ganz liebe Grüße Euer Jan Eric

    AntwortenLöschen