Dienstag, 22. März 2016

Gemalte Ostern....

.... von Helga`s Papa-Paptanen oder Kerstin`s Opa.



Heute schauen wir mal wieder in Heidis Guckloch *klick*. Sehnsucht nach der Heimat und der Familie spiegelt sich hier in seiner Seele aus dem fernen Russland wieder. Es bedarf keiner weiteren Worte. Manchmal ist es etwas traurig, manchmal aber eben auch sehr schön.

Gustav zeig dem Helgelein, was soll das für ein Bildchen sein?
Gruß und Kußi vom Papa
Es ist 3 Uhr geworden u. noch rasch einen Helga-Brief anschließend:
Liebes kleines Helgele!
Der Papa will Dir auch wieder schreiben, sieh her hier kommt es.
Ostern 1942 in Russland.
Meine Lieben.
Euer Papa wünscht Euch Allen ein frohes Osterfest!
Viel Spaß und frohes, vergnügtes Eiersuchen wünsch ich den lieben Kleinen! Der lieben Mama Mut, festen Glauben, Kraft und Ausdauer für die kommenden Tage. Euch Allen aber meine Lieben Glück und Gesundheit fernerhin. Uns allen ein baldiges Wiedersehen in der lieben Heimat und einen baldigen siegreichen Frieden. Euer Papa-Paptanen
24.4.42
Gustav-Helga-Brief!
Maikäfer flieg.......kennt jeder dieses Liedchen
Helga-Briefchen-Guga.       15.März 1942
Der Osterhas' er schleppts herbei, für Guga und Helga noch ein Ei, auch Papa hat was mitgegeben, gebt acht im Brief! Ihr findet's eben! Hurra! 5.-- Mark sind da!
Und wo kommt's hin das Geld!       In die:

Nun wünscht Euch der Papa noch recht viele, schöne bunte Ostereier, so wie es eben zur Zeit möglich ist meine beiden Lieben u. ein recht frohes u. vergnügtes Osterfest und sucht wo der Osterhas' seine Eier alle hinversteckt hat im Garten.
Gruß und Kußi Euer Papa
Meine beiden Lieben!
Im Laden wo es Bälle gibt, da stehn die Kinder ganz entzückt, jedes sucht sich einen aus, der Schönste muß vom Fenster raus! Gustav und Helga sind auch dabei, den größten und schönsten natürlich zu 3.--
Hier oben habt ihr meine Lieben die Auswahl aufgezeichnet u. ausgewählt vom Papa.
Wer die Wahl hat, hat die Qual!
Gruß und Kußi vom Papa
Helga-Brief.            Rußland 15. März 1942
Nun Helgele, rate mal ? ? ? ?
Jetzt kommt er bald der:   ?
Hier ist er!
Nun ist er das, der Osterhas ?
Gruß u. Kußi vom Papa
Schön ist auch, dass ich den Osterhasen durch unseren Garten hoppeln sah....


 ....und dabei ein wunderschönes Nest entdeckte, dass er bei der Fichte im Efeu zu verstecken versuchte.


Für Kerstin steht drauf, aber.......Pssssst nix verraten und ......weil die schokoladigen Eier so besonders gut sind, geht des Helgele auch noch suchen, mal sehen ob sie fündig wird. (:)))))


 Frohe Ostertage mit ganz viel Frau Sonne wünsche ich Euch und uns.
Liebe Grüße
Euere Helga

Kommentare:

  1. Liebe Helga,

    diese Briefe sind wertvoll und durch nichts zu ersetzen.
    Dein Post mit vielen Erinnerungen schenkt mir Freude.

    Liebe vorösterliche Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helga,
    die Briefe sind so schön. Mit all den wunderbaren Zeichnungen und Erinnerungen haben sie für dich einen unschätzbaren Wert. Es ist bewundernswert, dass dein Papa in dieser traurigen Zeit solch schöne Post zauberte.
    Ich wünsche dir auch schöne Ostertage!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Helga,
    danke für diesen wunderschönen Post. Die von dir veröffentlichen
    Schriftstücke haben großen Seltenheitswert. Halte sie in Ehren.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Helga,

    ich finde die Zeichnungen und Briefe ganz entzückend. Solche Schätze hat wohl fast niemand mehr. Das war eine Zeit die sich heute auch niemand mehr vorstellen kann: Kein Handy, kein Internet, kein Auto... u.s.w. Vielen lieben Dank für diesen doch auch sehr persönlichen Post.

    Liebe Grüße
    Rita Z. aus dem Allgäu

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Helga!
    Das sind wundervolle Bilder.
    Ja, diese Generation hatte es weissgott nicht leicht. Es wurde ihnen alles geraubt. ..
    Ihr Eigentum und ihre Rechte!
    Schlimm genug, wenn dies in unserer Zeit ein Mensch ganz genauso erleben muss.
    Denn auch meine Wenigkeit wird des Eigentums beraubt und ich habe nur Pflichten aber keinerlei Rechte.
    Das dies etwas mit Demokratie zu tun hat, das verstehe wer möchte. ...
    Ich versteh jedenfalls das Ganze System schon einige Zeit nicht mehr.
    Sorry, aber das musste ich jetzt einfach als Betroffener einmal los werden.
    Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit! SUSANNE

    AntwortenLöschen
  6. Ob Väter im Krieg heute auch noch solche Briefe schreiben?
    Gewiss ist Heimweh und Sehnsucht heute nicht anders als damals....
    Danke fürs zeigen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. liebe Helga,
    ein sehr schöner Post - so wertvoll - diese wunderschönen Zeichnungen!
    Schön, dass Du sie noch hast, das war eine sehr schwere Zeit!
    Ich wünsche Dir sonnige schöne Ostertage
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Helga,
    ich bin immer wieder gerührt, wie schön diese alte Post ist, wie toll Dein Papa zeichnen konnte und er im fernen Russland an Euch alle gedacht hat.
    Ich finde, Du solltest ein Buch daraus machen, und wenn es nur für Deine Nachkommen ist.
    So was muss einfach festgehalten werden.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Helga,
    jetzt ist mir aufgefallen, wie sehr doch das Wägelchen vom Osterhasen in deinem Garten,
    dem Wagen auf der Zeichnung von Papa-Paptanen ähnelt?
    Dein Vater hatte viel Talent zum Malen und Zeichnen, eine Menge Fantasie und er hat seine Kinder in der Heimat sehr vermisst.
    Es muss schrecklich in diesem fernen Russland-Krieg gewesen sein?
    Sehr, sehr gerne, werde ich jetzt deine Briefschätze im Guckloch verlinken!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Helga,

    aus den Briefen und den gemalten Bildern kann man die Sehnsucht nach der Familie richtig spüren. Danke, dass Du uns die Briefe hier zeigst. Das gemalte Ostergärtchen von Deinem Vater sieht genauso aus wie Deines auf dem Foto. Sehr liebevoll hast Du das alles gestaltet.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Helga,
    das wunderschöne Zeichnungen und berührende Zeilen. Halte die Briefe in Ehren. Sie sind sehr wertvoll.
    Ich wünsche dir schöne sonnige Ostertage. Ganz bestimmt versteckt der Osterhase auch für dich ein Osternest mit viele leckeren Schokoeiern.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  12. ich bin jedesmal ganz beeindruckt, wenn ich die Zeichnungen sehe. Sie sind so liebevoll gemalt - und dann noch der schöne Text dazu. Ja - das berührt einen schon.
    So ein Osterwägelchen habe ich schon mal in einem Geschäft gesehen. Ich habe erst gedacht, dass das eine neue Ostermode ist ... aber dann erzählte mir meine Mutter, dass sie als Kind so ein Osterwägelchen geschenkt bekommen hatte :-)
    Danke wieder für den schönen Beitrag.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Helga,
    so schöne Briefe und Zeichnungen. Ich bin ganz gerührt.
    Liebe Grüße,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Mama,

    Opa's Briefe sind so schön. Ich erinnere mich auch, das mir diese auch einen gewissen Antrieb gegeben haben, als ich klein war und diese das erste Mal sah, auch so zeichnen zu können. Das wird mir eben erst so bewusst. Er hat mit den Briefen auch einen kleinen Anteil daran, was ich danach gemacht habe. Bitte nicht wegwerfen!!!!!

    Freue mich aufs Klaviernest. Lustig, Osterüberraschubg durchs Internet.

    Guten Morgen da Sohn........

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Helga,

    jetzt hatte ich Tränchen in den Augen denn ich habe mich dabei sofort auch an Briefe und Zeichnungen meines verstorbenen Vaters erinnert. Nicht aus dem Krieg an mich geschickt, da war ich noch nicht geboren, aber dennoch habe ich durchs Internat Karten und Briefe bekommen, teilweise noch vorhanden, leider nur teilweise, aber wenn ich die Schrift von deinem Dad sehe dann stelle ich eine erschreckende Ähnlichkeit fest^^ Es ist so schön dass du noch diese wundervollen Erinnerungen hast; so schön gezeichnet und so liebevoll geschrieben, da bedarf es wirklich keiner weiteren Worte.

    Erheiternd dann wieder die schönen Osternest und Hasen, da wird sich bestimmt gefreut...aber natürlich alles im Pssst-Modus, wir verraten nix, auch wenn es schon entdeckt wurde ;-)

    Euch auch einen wundervolle "Semana Santa" und superherzliche Grüssle rüber zu euch

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Helga,
    was für Kostbarkeiten, wahnsinnige Erinnerungsstücke. Ein wundervoller Osterpost
    schöne Feiertage für dich
    von Herzen das Reserl

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Helga,
    deine Post berührt mein Herz! Wie schön wenn man so wertvolle Erinnerungen in Form von Zeichnungen und Briefen hat.
    Euch wünsche ich frohe Ostern!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  18. Dear Helga,

    this is a very special post. Such memories are very valuable.

    Best wishes
    Paula

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Helga,
    ich bin jedesmal tief beeindruckt von den Briefen deines Vaters. Seine Zeichnungen sind so wunderschön und ich liebe die alte Schrift. Was fuer eine wunderbare Erinnerung. Es ist schon schade das heute kaum noch Briefe geschrieben werden.
    Liebe Gruesse,
    Ella

    AntwortenLöschen
  20. Dir und Deinen Lieben auch ein wunderbares Osterfest, Helga :*

    Diese Briefe sind wieder sehr berührend und wunderschön gezeichnet.

    LG

    AntwortenLöschen
  21. Du hast es genau getroffen: Diese Briefe sind zwar irgendwie traurig, aber eben auch sehr schön. Fein wenn solche wertvollen Erinnerungsstücke erhalten bleiben. Danke für's Zeigen! Herzliche Grüße, Nata

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Helga, erst heute las ich diesen berührenden Post. Wie müssen diese Männer gelitten haben, fern von der Familie, nicht wissend, ob sie sie jemals wieder sehen werden. Diese Briefe und Zeichnungen deines Vaters, sind ein wertvolles Stück Zeitgeschichte. Ich habe schlucken müssen und mir ist das sehr Nahe gegangen.
    Danke für diesen beeindruckenden Post.
    Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen