Donnerstag, 8. Dezember 2016

Rauschgoldengel und Zwetschgenmännle

von Kerstin


Hallihallo Ihr Lieben und einen schönen guten Morgen.  Ich hoffe Ihr seid alle schon fit, denn heute dürft Ihr mich begleiten, nämlich dorthin:


17 Bloggerinnen auf einem Blog! Was für ein Abenteuer. Wie das alles begann und entstanden ist  könnt Ihr *hier* nachlesen. Ich bin nun ein Teil dieses Bärbel-Blogs und würde mich natürlich sehr freuen wenn Ihr uns dort auch regelmäßig besuchen würdet.

In der Adventszeit wird jeden Tag ein Post erscheinen, also jeden Tag geht ein anderes Bärbele mit einem DIY, einem Rezept oder einem weihnachtlichen Beitrag an den Start. Vielleicht habt Ihr Freude an unserer bunten Mischung. Ich plaudere dort heute ein bisschen über weihnachtliche Traditionen. Also, kommt doch mit, *hier* geht es weiter....!


Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Kerstin,
    das ist ja eine interessante Geschichte, da geh ich doch gleich mal schauen :O)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir einen wunderschönen guten Morgen liebe Kerstin,

    den Kaffee neben mir stehen werde ich dann einen Schluck nehmen und dort vorbeischauen.

    Liebe Grüssle aber auch hier

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin, da ist bestimmt viel spannendes dabei. Zwetschgenmännle und Rauschgoldengel finde ich auf jedenfall toll.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kerstin,

    das ist ein sehr guter Tipp.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. na da muss ich doch einmal schauen gehen ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kerstin,
    das mache ich doch gerne und besuche Dich und all die anderen im Bärbel-Blog ;-)))

    Dir einen gemütlichen Abend
    und liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kerstin,
    sehr gern besuche ich dich und die Bärbels. Habe da schon öfters rein geschaut und finde dieses Projekt sehr interessant und abwechslungsreich.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Morgen Kerstin,
    einen Tag zu spät schreibe ich Dir jetzt auch endlich. Ich finde einfach sooooooooo schön, das Du auch eine Bärbel bist, grins und möchte mich auf diesem Wege noch einmal für die wundervolle Karte bedanken, die gestern in meinem Briefkasten lag.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Kerstin,

    ich hatte ja schon bei den Bärbels geschrieben, wie toll ich Traditionen
    und auch solche Geschichten finden. Schööön. Danke für den schönen Post!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kerstin!
    Im Augenblick hinke ich leider irgendwie den vielen schönen Blogbeiträgen hinterher.
    Habe durch meinen neuen Job und dem Wohnungsverkauf einfach derzeit etwas viel um die Ohren und man möge bitte ein Nachsehen mit mir haben.
    Ich wünsche dir jedenfalls noch eine zauberhafte Adventszeit! Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kerstin,
    die Bärbels habe ich natürlich gleich mal besucht. *g* Ich komm' gerade nicht rum im Bloggerland, das hole ich dann alles wieder nach Weihnachten nach - wie jedes Jahr - und deshalb hätte ich sie fast verpasst! Wie schade wäre denn das gewesen?
    Dein Engel gehört für mich auch zur Kindheitserinnerungen. Aus goldenem Papier hat ihn meine Mama mal gemacht und ich weiß noch genau, dass er ein Gesicht aus Wachs hatte. So und nun muss ich beichten. Das Wachs hat mich total fasziniert und jedes Jahr auf's neue habe ich mit dem Fingernagel ganz sachte geschaut, ob es wirklich Wachs ist und etwas reingeritzt. Seufz! Die Mama hatte da wahrscheinlich ihren Verdacht, fand das gar nicht lustig und hat den Engel ganz nach oben gesetellt. Aber irgendwann im Laufe der Jahre hatte er ein ziemlich zerhacktes Gesicht (denn es kam ja noch der Bruder nach und der musste auch testen...) und somit war er irgendwann verschwunden. Aber ich kann mich noch gut an ihn erinnern, genauso an den Adventskranzhalter aus rotem Plastik an dem er immer an Bändern so 3cm über'm Tisch schwebte... Ach Weihnachten als Kind war schon faszinierend.
    LG zu Dir
    Manu - wo heute der Postkasten gut gefüllt war! *g*

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Kerstin,
    Jetzt schaue ich hier auch mal wieder vorbei, gestern hatte ich ja schon bei deinem schönen Post im Bärbel Blog kommentiert.
    Dein Beitrag zum Bärbel Adventskalender ist sooooo schön! Auch die tollen Fotos gefallen mir sehr. All die strahlend schillernden Rauscheengel, ach die sind so klasse. Leider war ich noch nicht zur Weihnachtszeit in Nürnberg, aber es lohnt sich wirklich, sich das mal anzuschauen. Total klasse!!!

    Liebste Grüße aus HD und ich wünsche dir auch ein gemütliches 3. Adventswochenende,
    Annette

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kerstin,
    es gibt wirklich schöne Traditionen - vor allem, wenn es so schöne Dinge sind, die der Seele und dem Auge
    gut tun - die Rauscheengel sind so festlich - wunderschön - und die Idee mit getrocknetem Obst.... super -

    hab auch du eine schöne Zeit - liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  14. seeeeeeeeehr schön hast du unseren Rauschgoldengel und die Zwetschgenmännle beschrieben Kerstin :-)
    Dazu die schönen Bilder. Ein wunderschöner Beitrag.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen 3. Advent
    herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Kerstin,
    gleich werde ich einen Ausflug zu den 17 Bärbeles machen. Bin gespannt was mich dort erwartet...
    Ist Deine liebe Mama Helga auch ein Bärbele? Ich werde es ja gleich sehen...hoffe ich!
    Alles Liebe und noch 13 herzerwärmende Tage bis zum Heiligen Fest!
    Heidi

    AntwortenLöschen