Montag, 30. Dezember 2013

Ein Glücksschwein für 2014

von Kerstin


Ein herzliches Hallo im alten Jahr. Ich hoffe Euch geht es gut und Ihr habt alle ein wunderbares Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben feiern können.


Wir waren bei unserer Familie im Frankenlande und haben die Feiertage sehr genossen.  Nun bereiten wir uns aufs neue Jahr vor.


Recht viel Glück und Gesundheit wünschen wir uns sehr.


Deshalb braucht man manchmal richtig viel "Schwein" um gut durchs Jahr zu kommen. Ich hab mir schnell noch eins gehäkelt und hoffe es bringt im neuen Jahr nur Gutes mit.


"Sauviel" Glück wünsche ich Euch und einen guten Start ins neue Jahr mit den besten Wünschen. Ganz herzlich sage ich auch "Danke" fürs mitlesen und kommentieren. Ich freu mich mit Euch auf ein neues Bloggerjahr.

Herzliche und feuchtfröhliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

von Stephie


Ihr Lieben,
ich wünsche Euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hier ist unser Weihnachtsbaum, wir haben in diesem Jahr nur Plastikkugeln und nicht ganz so viel Deko wie sonst, die Kugeln werden schon fleißig von den Jungs durchs Wohnzimmer gekickt. 


Da wir erst überhaupt keinen Baum wollten hat mir meine Mutter diesen süßen Minibaum geschenkt.



Jetzt zeige ich Euch noch ein paar Bilder vom letzten Januar in Rom.

Die erste Krippe haben wir im Pantheon gesehen.


Die weltallerschönste Krippe stand jedoch auf dem Petersplatz, direkt vor dem Petersdom, überdacht von einem blauen Zelt.


Hier nochmal der wichtigste Ausschnitt, alles war so schön detailliert gearbeitet.


Jetzt verabschiede ich mich mit einem Katerfoto bis ins nächste Jahr.

Hier wird schon ordentlich gekuschelt


Liebe Grüße


Donnerstag, 19. Dezember 2013

Sternstunden

von Kerstin


Ein fröhliches Hallo an alle lieben Bloggersleut´. Nun sinds nur noch wenige Tage und dann ist es da 
das Weihnachtsfest


Gemütliche Sternstunden soll es bald geben, am liebsten mit Glühwein, Punsch und Plätzchen.


Ich häkle mir Sterne dazu.


Ein Stapel ist fertig, das Muster echt schön.


Wollt Ihr es denn gleich sehn ? *Hier* hat es Heike auf Ihrem Blog Elbeglück ganz wunderbar erklärt.


Durch die dicke Wolle und die 6er Häkelnadel geht es recht flott und die Grannys haben natürlich dadurch eine stattliche Größe. Mal sehen wie weit ich mit der vorhandenen Wolle kommen werde.


Mein Sohn ist ganz begeistert und wünscht sich die Decke, egal wie groß sie nun werden wird.


Eigentlich wollte ich ja dieses Mal eine Decke stricken. Voller Tatendrang habe ich dann auch begonnen aber bereits nach kurzer Zeit festgestellt dass das Gewicht der vielen Maschen richtig in die Arme geht. 


So habe ich alles wieder aufgetrennt und häkle lieber weiter Sterne für Sternstunden.


Euch wünsche ich fürs Weihnachtsfest auch wundervolle Sternstunden im Kreise Eurer Familien.

Herzlichst
Eure Kerstin
♥♥♥

Samstag, 14. Dezember 2013

Verliebt und Eingetütet

von Stephie

Ihr Lieben,
in den letzten Wochen habe ich ja wirklich nicht so viel von mir hören lassen, versuche mich aber zu bessern. Nächste Woche muss ich vier Vormittage im Büro verbringen , Urlaubsvertretung für meine Mutter, mit der ich zusammen arbeite. Ich werde trotzdem versuchen, noch ein bisschen in meinem Zimmer zu werkeln und wieder etwas mehr zu kommentieren.

Sodele, jetzt aber zu meinem eigentlichen Post:
 
Sehr verliebt bin ich zur Zeit natürlich in meine beiden Kater, die sich von Tag zu Tag besser verstehen. Hier liegen sie einträchtig in Jennys Bett und schlafen selig. 


Auch beim Fressen gibt es keinen Streit, man teilt sich den Napf. Henry passt noch genau in die Halsfalte von Terry. Bitte nicht die Sauerei vom Fressplatz beachten, das ist alles frisch.


Natürlich wird auch ordentlich gestritten und nicht selten hagelt es Ohrfeigen von beiden Seiten. 

Verliebt habe ich mich gestern bei meinem Shoppingausflug nach Darmstadt auch in dieses Backbuch:


Es ist wirklich wunderschön, alle Seiten sind wie ein Scrapbook gestaltet mit tollen Rezepten und  mit von der Autorin gehäkelten, gestickten und genähten Dinge aufgehübscht.

Beim Bienenelfentreffen am Dienstag wurden von uns weihnachtliche Spitztüten genäht. Während wir ausgiebig gefrühstückt haben ist schon mal die Stickmaschine heißgelaufen, damit wir Weihnachts-Stamps aufnähen konnten. 
Hier sind erst mal Kerstins Werke:


Das sind meine Tütchen:


Hier nochmal an meinem neuen kleinen Ast hängend:


Könnt Ihr durch mein schmutziges Fenster das grässliche Wetter sehen? Heute morgen hat es mal kurz geschneit und jetzt regnet es. Eigentlich wollten wir morgen endlich mal einen Weihnachtsmarkt besuchen, aber bei Regen macht das keinen Spaß. 

Versucht habe ich auch noch, die Spitztüten Terry und Henry auf den Kopf zu setzen, sie waren Beide nicht so begeistert, Henry hat die Kleinere aber doch noch in die Krallen bekommen.



Eine weitere Spitztüte habe ich mir aus Papier gebastelt, sieht doch auch ganz nett aus.
 


Ich wünsche Euch Allen einen schönen Dritten Adventssonntag.


Dienstag, 10. Dezember 2013

Ein Zwerg zieht ein

von Kerstin


Hallo und Guten Morgen Ihr lieben Bloggersleut`. Ich hoffe Ihr hattet einen gemütlichen zweiten Advent und konntet im Kerzenschein leckere Plätzchen geniessen. Hier war es aufregend, denn ein herziges Paket hat den Weg zu mir gefunden.


Vom hohen Norden kam es und ich freute mich sehr. Ein feiner Gewinn von Traudi aus dem Drosselgarten hat sich darin versteckt.


Ein Weihnachtszwerg mit langem Bart und Wechselmützen, ein Sternendeckchen ganz klein und ein Umschlag gar fein. Das alles werkelte Traudi. Die Freude war groß und so suchte ich gleich einen schönen Platz für das Sternendeckchen.


Während ich noch den passenden Pinienzapfen dafür auswählte. Sprang doch der kleine Zwerg mit seiner roten Mütze gleich mal nach draußen.


Nein, nein so geht das nicht. Da draußen ist es viel zu kalt. Schnell war er voller Übermut schnappte sich die neue Mütze und schwang sich auf meinen Ast.


Nein nicht, das ist doch viel zu hoch.


Neeee und auf dem Stern ist doch gar nicht genug Platz.


Ja, kuschlig und fein soll es doch sein und so ist der Kachelofen der richtige Platz. Nun ist er friedlich und geht nimmer weg, der Wompel, so heißt der Zwerg nämlich jetzt. Ganz herzlichen Dank liebe Traudi, ich passe gut auf ihn auf.


Passt gut auf Euch auf.  Ich wünsche allseits eine friedliche Woche und einen wunderbaren dritten Advent, wo immer ihr Platz nehmt.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Freitag, 6. Dezember 2013

Es Zwetschgermännla

von Kerstin


 Hallo Ihr Lieben am Nikolaustag. Herzlichen Dank für Eure netten Kommentare zum Besuch des Christkindlesmarktes und der Teilnahme an unserer Verlosung. Nürnberger Zwetschgenmännle sind neben den berühmten Lebkuchen beliebte Souvenirs vom Christkindlesmarkt.

Übersetzung: Hast Du ein Zwetschgenmännchen im Haus, geht Dir Dein Geld und das Glück nicht aus.
In der Welt der Zwetschgenmännchen gibt es Wichtel, Bassgeigenspieler, Gitarristen, Trompeter, Pianisten, Köche und Kellner, Pilzsammler und Eierfrauen, Pfarrer und Lehrer, Schornsteinfeger und, und, und...


Seit Jahrzehnten werden die Zwetschgenmännle, aus Dörrzwetschgen, auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt verkauft. Über 350 verschiedene Figuren gibt es.


Erfunden wurden sie von einem Nürnberger Drahtzieher, der Kindern eine Freude machen wollte, aber nichts hatte außer Draht und einem Zwetschgenbaum vor dem Haus,


also bastelte er Männchen daraus. Die Kinder ließen sich diese Männchen schmecken, was heutzutage längst nicht mehr der Fall ist – „Zum Verzehr nicht geeignet“ steht auf einem Schild der Zwetschgenmännle-Buden.
 

Zwei Zwetschgenmännle hatten Glück und durften letztes Jahr am Heiligen Abend mit nach Hause. Einen Lehrer hat sich meine kleine Nichte Arwen ausgesucht und ein Wandersmann war für mich.


Bei unserer Verlosung gab es auch Glückspilze: Das Weihnachtsgürkchen geht in Idas Bloghaus und weil wir zwei Bienenelfen sind darf ein Zweites ins Haus von Trix einziehen. Wir gratulieren ganz herzlich. Sobald wir Eure Adressen haben gehen die Gürkchen auf Reisen.


Auf Wanderschaft gehe ich heute nicht mehr, aber meinen Nikolausstiefel, den habe ich schon einmal vor die Tür gestellt.


Er hat schon ein ziemliches Alter, denn er ist noch aus meiner Kinderzeit. Meine liebe Mama hat ihn für mich aufgehoben und ihn mir letztes Jahr zu Weihnachten gefüllt übergeben. Ich habe mich sehr darüber gefreut.
Ich wünsche Euch einen tollen Nikolaustag und ein gemütliches Wochenende zum 2. Advent ohne Orkanschäden.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Dienstag, 3. Dezember 2013

Upcycling-Dienstag: Letterbox

von Stephie

An diesem frostig, kalten Dienstag bin ich nach langer Zeit auch mal wieder bei Nina dabei. Erinnert Ihr Euch noch an die Kisten aus meinem letzten Post? Ist schon wieder lange her, ich war über eine Woche krank und auch mein Terry musste wieder zum Tierarzt. Die Erkältungswelle macht auch vor Katzen nicht halt. 


Die kleine Schachtel wurde durch eine weitere Lipton-Box ausgetauscht, der Tee ist übrigens auch sehr lecker. Alles wurde mit Geschenkpapier beklebt und ineinander verschachtelt, mit doppelseitigem Klebeband bleibt alles am richtigen Platz.


So steht die Letterbox jetzt eingeräumt auf meinem Sekretär. Die Schachteln vom Katzenfutter sind sehr geräumig, da passt der ganze Papierkram rein.


Übers Wochenende ist die Sticki auch mal wieder heissgelaufen, meine Mutter hatte noch keine Tassenteppiche. Die gab es zur Weihnachtszeit erst mal in wunderschönem Rot.


Für mich wurden noch schnell ein paar Graue gestickt, ist zur Zeit meine Lieblingsfarbe.


Die neue Stickdatei von Nette wurde auch gleich noch ausprobiert, weitere Weihnachts-Stamps werden folgen.


So, hier noch ein Blick auf meine Adventskerze, hab mich in diesem Jahr sehr damit abgemüht, die Stimmung ist noch nicht so richtig da.


Zu der jährlichen Engelparade kam gestern noch der Plätzchenbäcker ganz links dazu, vielen Dank an meine Mutter. 


Jetzt wünsche ich Euch weiterhin eine schöne Adventszeit, schaut doch mal bei Nina vorbei, da wurde schon wieder fleißig verlinkt. Im Gurkenlostöpfchen ist auch noch ein bisschen Platz, verlost wird am Freitag.

Liebe Grüße