Samstag, 10. Oktober 2015

Sockenliebe

von der Helga


An alle meine lieben Sockenstrickerinnen und Liebhaberinnen von selbstgestrickten Socken! Ich oute mich......ich gehöre auch zu Euch, mit dieser, meiner heimlichen Leidenschaft. 

 
Deshalb mal eine Leine gezogen und so zeige ich Euch Lieblinge aus meinem wohlbehüteten Lagerbestand und schicke hiermit ganz viele liebe Grüße an alle Fan's von diesen Dingern.


Neue Kreation von mir ❤️ mit Puschelrand (:)))
Nächstes Projekt: das Ausprobieren von Mäusezähnchen. Elke von Elkes Bunte Mischung *klick* hat es schon gezeigt. Danke ❤️


Und diese hier, mußten 1933 von Frau genadelt werden......hi hi hi, aus wär's mit unserer aller Leidenschaft...... und schrecklich wär's....
Jetzt ist sie bunt unsere Welt....froi, froi, froi und geringelt obendrein, weshalb unser Motto lautet:


Auf die Socken fertig los, der nächste Winter kommt bestimmt und ein paar Opfer werden wir auch noch finden, die dann ihre Füße mit unseren Kreationen schmücken möchten. "gell...so ist's". (:)))) ❤️



Ja und .....he he he ich kann auch noch anders, bayerische Jäckchen mit Noppen waren es vor vielen Jahren. Demnächst verrate ich Euch mehr darüber.❤️

 
Frau Meier tankt hier noch einmal feste die letzten Sonnenstrahlen und bedankt sich für Euere so netten Zuschriften.


Ganz herzliche Sockengrüsse zum Herbstbeginn der Gast hier bei den Bienenelfen 
❤️Euere Helga❤️

Kommentare:

  1. Liebe Helga!
    Oh, ja ich gehöre auch zur Sockenstrick-Fraktion ☺!
    Das sind die idealen Geschenke zu Weihnachten und werde immer wieder von meiner Familie gewünscht.
    Über den Winter hinweg werden es gut und gerne eine ganze Schublade voll davon. Es gibt ja auch so herrliche Wolle zu kaufen und da macht es einfach Spaß zu Nadeln.
    Wünsche dir ein wunderschönes Wochenende!
    ~Susanne~

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Helga, an die Jacken mit den Noppen kann ich mich noch gut erinnern:-)
    Deine Sockensammlung ist super!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Hola liebe Helga,

    leider nur Liebhaberin, denn an Socken selbst stricken habe ich mich noch nie gewagt. Konnte ich auch damals in der Schule umgehe da ich lieber einen Schal stricken wollte *gg* Dennoch liebe ich schöne selbstgestrickte Socken und schaue mich hier auch immer auf Märkten danach um, denn in den Wintermonaten trage ich sie auch hier, und am Abend mit so kuscheligen Socken auf dem Sofa ist einfach nur herrlich. Tolle Socken machst du, und sowas von witzig mit dem Puschelrand. Mal etwas ganz anderes.

    Das Bild von Frau Meier ist auch süß. Einfach nur schön dass sie dieses Jahr soviele Sonnenstrahlen genießen konnte. Nun ist sie aber im Quartier oder?

    Wünsche dir noch ein ganz tolles Wochenende, viel Spaß beim stricken und ganz herzliche Grüssle von mir zu dir

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine weitergeleitete Antwort:

      Liebe Nova,

      danke für Deine lieben Worte, das freut einen und beim Nadeln, denkt man dann oft daran, wie ein Künstler, ja, das hat gefallen. Frau Meier ist noch nicht ganz im Winterquartier, sie ziert sich noch etwas, weiß nicht recht was sie will, rein, raus, rein, raus. Das alljährliche Spiel wie es eben der Herr Herbst auch mit uns treibt. Mal wärmer mal kälter und so hat sie uns gestern genarrt, erst so getan als ob die Sonne soooooo angenehm wäre und abends bei der Inspektion ihres Schlafzimmers, ......keine Meier da. Ein kleiner frischer Erdhügel führte uns zum Tatort! Schon ein Stück unter der Erde verschwunden die Frau Meier. Jetzt muss sie zeitig abends in die Kiste und morgens darf sie wieder raus, wenn das Wetter es so will. Alles ist bei diesen Tieren von den Temperaturen abhängig. Der Bayer sagt...." ko i oder ko i net. (Für spanische Verhältnisse heißt das "kann ich oder kann ich nicht" hihihi.

      Danke und Grüße von uns Allen
      die Helga

      Löschen
  4. Solche Socken mit Puschelrand verbringen gerne die Abende mit mir auf dem Sofa ;)
    Danke fürs zeigen :) - langsam gehöre ich auch zur Gilde der Sockenstrickerinnen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. So viel schöne Socken . Die mit dem Puschelrand haben eine tolle Farbe . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Helga,

    Deine Socken gefallen mir, stricken gerade in der Herbstzeit ist doch wunderbar gemütlich. So einen Puschelrand werde ich auch einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Helga,
    selbstgestrickte Socken habe ich mal von einer Freundin geschenkt bekommen und ich hüte sie wie einen Schatz, denn sie sind viel wämer, als die gekauften Socken.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Uijuijui, sogar mit Puschelrand, wie edel!
    Hallo Helga, ich glaube das Jäckchen mit den Noppen ist so eine Art Meisterstück, nicht wahr?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  9. Gerade eben heimgekehrt entdecke ich so viele schöne gestrickte Sachen, klasse!! Das animiert gleich die Nadeln zur Hand zu nehmen!
    Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Helga,
    so schöne kuschelige Socken wunderschön, meine Mutti strickt auch immer fließig Socken für die ganze Familie. Und solche Trachtenjacken hatten wir früher auch, sogar noch den passenden Rock dazu ;)
    GLG
    Bine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    verkaufst du die auch - ich kann keine Socken stricken und ich liebe selbstgstrickte Socken die machen die Füße so schön warm.

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Eine sehr schöne, bunte Sockenkollektion hast du da gestrickt! Dann können die kalten Herbsttage ja kommen :D

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Mama,

    sehr schöne Fotos und ein netter Abschiedsgruß von der Kröte. Ich bestelle mir schon mal FCN-Socken bei dir zu Weihnachten ;)

    LG Jan

    AntwortenLöschen
  14. ich freue mich auch über die bunten Sockengrüße. Toll sehen sie aus :-)
    Ich bin im Moment am Üben ... Meine Mutter hat uns früher immer Socken gestrickt - jetzt mögen die Hände nicht mehr. So habe ich mir gedacht dass es an der Zeit ist den Spieß mal umzudrehen. Jetzt will ich Socken für meine Mutter stricken :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine weitergeleitete Antwort:

      Liebe Heidi,

      das ist ja ganz ganz lieb von Dir, dass Du Deine Mama beglückst. Es gibt nichts schöneres wenn man noch Mama sagen kann. Sie ist noch da, ganz wichtig. Freu mich für Dich, dass Du zur Nadel greifst. Meine Finger zeigen auch schon gewisse Ermüdungserscheinugen und Geduld, ja Geduld, macht mir zu schaffen. Nix geht mehr schnell genug, die Welt macht es mir so vor. Wenn Du was wissen willst, so mit Ferse, kannst auch bei mir hier nachfragen. Kerstin gibt Dir die Telefonnummer.

      Grüssle in den Sonntagabend und danke für Deinen so netten Kommentar.
      Des Helgele

      Löschen
  15. Liebe Helga,
    wie schön deine Socken, dann hast du immer warme Füße...
    Ich werde fleißig von meiner Mama versorgt...
    die hat das Socken stricken für sich entdeckt.
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  16. Sehr fleissig! Ich mag gestrickte Socken!
    Liebe Grüße,
    Markus
    P.S. Casiopaja geniesst auch die letzten Sonnenstrahlen, ist aber schon ziemlich müde...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eine weitergeleitete Antwort:

      Lieber Markus,

      Ja, aber das freut Frau Meier von ihrer Artgenossin zu hören. Würde gerne mal öfter was erfahren über deinen Sommerurlaub im Hofgut. Könnte Dich mal einladen zur nächsten Rucola Partie, hoffe, dass der Mampfi uns Damen gegenüber jetzt Manieren gelernt hat. Bist auch schon müde gell...? Ruhen tue ich, schlafen ist mir auch noch zu früh, Hunger hab ich nicht mehr, jetzt wühl ich in meinem Bett umher und zähle derweil Schäfchen, vielleicht überkommt er mich dann der Schlaf. Träum auch Du liebe Casiopeia was ganz ganz schönes, auf jeden Fall vom Frühling und wenn im Märzen der Bauer die Rösslein wieder anspannt, ja dann, mischen auch wir sie wieder mit auf, diese bunte, interessante Welt. Also, einstweilen a guts Nächtle allerseits. Die Meierin

      Löschen