Freitag, 30. Januar 2015

Einladung zum Frühstück

von Stephie


Ihr Lieben,

auch ich hüpfe noch schnell in Nicoles Sammlung Buch des Monats Januar. Hier könnt Ihr sehen, wer sonst noch dabei ist.




Mein Januar-Buch ist Euch bestimmt schön öfter hier im Bloggerland begegnet: Frühstücksglück von Zucker, Zimt und Liebe. Dieses tolle Stück musste ich mir sofort kaufen und hab es nicht bereut.



So kommt es, dass ich Euch heute zum Frühstück einlade. es gibt Spiegelei im Toast auf meinem Lieblingstellerchen.


Bei mir nicht so perfekt wie im Buch abgebildet, schmeckt aber trotzdem. Herzchenausstecher hatte ich auch nicht zur Hand, also wurde ein Kreis ausgestochen.


Diese leckeren Ofenpfannkuchen hab ich auch schon ausprobiert, leider gibt es kein Foto von mir.


Jeanny zeigt die vielfältigsten Frühstücksideen wie selbsgemachte Marmelade, Müsli, Gebäck, Smoothies und noch vieles mehr. 

Zu meinen Eiern gibt es übrigens Salbeitee, da ich schon die ganze Woche über eine fiese Erkältung ausbrüte. Deshalb hängen wir jetzt auch am Wochenende nur ein bisschen ab und erholen uns.




Ich wünsche Euch einen schönen Freitag und einen tollen Start ins Wochenende.

♥♥♥ Stephie ♥♥♥

Montag, 26. Januar 2015

Ins Guckloch geschaut

von Kerstin


♥Ihr Lieben, kennt Ihr eigentlich schon dieses neue Mitmachprojekt ?  Heidi, von der Zaunwickenwelt *hier* hat es ins Leben gerufen. Sie hat es "Guckloch zurück" genannt, der Name alleine, gefällt mir ja schon so gut. Im Guckloch *klick* wird Vergangenes gezeigt und gesammelt. Ich habe auch ein bisschen gestöbert und fand Fotos aus meiner Kindergartenzeit♥


♥Ja, gell, die Fußstellung alleine ist doch schon lustig. Wahrscheinlich war ich von den gefüllten Stiefeln so überwältigt, dass ich dachte ich muss mich genauso hinstellen damit ich auch meinen Stiefel wieder finde, hihihi♥


♥Aber auch das Erntedankfest wurde im Kindergarten groß gefeiert. Mit Hochfrisur und gestreiften Kleidchen war ich richtig festlich gekleidet♥

♥Und zur Faschingszeit durfte man damals auch schon verkleidet kommen. Habt Ihr auch solche Erinnerungsfotos ?♥

♥Vielleicht habt Ihr ja Lust bekommen mitzumachen. Ich finde es schön manchmal auf Vergangenes zurückzublicken.
♥♥♥
 Zum Abschluss des weihnachtlichen Kirchenjahres, am 2. Februar, der Taufe von Jesus Christus, möchte ich Euch noch die Bilder von der beweglichen Krippe meiner Eltern zeigen♥


♥Die Hl. Drei Könige folgten dem hellen Stern und brachten ihre Geschenke dar♥


♥Dann folgt die Flucht nach Ägypten, Maria mit ihrem Kind auf dem Esel♥


♥Nun hat der Bärenopa heute den Krippenstall wieder als Bauernhof eingerichtet, bis im Advent die Herbergssuche beginnt♥


♥Mit meinem Schneekater mit den weißen Pfoten wünsche ich Euch eine gute winterliche Woche und sage ganz herzlichen Dank für Eure lieben Kommentare zum Badteppich und dem Ausreisser, der uns ja gottseidank, von den neuen Eigentümern wohlbehalten wieder gebracht worden ist♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Mittwoch, 21. Januar 2015

Ein Teppichbesetzer

von Kerstin


♥Guck, guck Ihr Lieben, einen schönen Nachmittag wünsche ich Euch. Schön dass Ihr wieder vorbeischaut. Ich bin feste dabei unser Häuschen ein bisschen wohnlich zu gestalten. Was gar nicht so einfach ist♥


♥Im Badezimmer sieht es noch richtig leer aus und so häkelte ich mir mit dem dicken Zpagetti-Garn zwei Teppiche. Erst habe ich es mit normaler Baumwolle ausprobiert und mir sozusagen ein kleines Probedeckchen gehäkelt♥


♥Dann ging es ran an die dicke Nadel. Mit einer zwölfer Häkelnadel, die schon fast an einen Kochlöffel erinnert, war er schnell entstanden. Es sind nur 17 Reihen das ging echt flott. Für alle Häkelbegeisterten ist *hier* die Anleitung♥


♥Tari findet ihn auch ganz toll und morgens beim Duschen ist er der erste der den Teppich besetzt hält♥


♥Er ist ein kleiner Lump, denn er hat lebenslänglich Hausarrest. Ja, das hat er sich selbst eingebrockt. Er ist nämlich ausgebüxt und schnurstracks zurück ins alte Haus marschiert. Jawoll, er hat den Weg zurück gefunden (wie auch immer). Dabei mußte er die Hauptstraße mit Straßenbahnschienen überqueren. Ich möchte es mir lieber gar nicht vorstellen♥


♥Nun spielt er Teppichbesetzer und liegt abwechselnd einmal vor der Badewanne oder der Dusche, solange bis er dann mit Leine raus darf♥


♥Den anderen Teppich habe ich mit *diesem* Muster gehäkelt denn ein bisschen Abwechslung tut ja schließlich auch gut.  Allerdings muss ich Euch sagen dass mir nun das Handgelenk weh tut. Es ist wirklich anstrengend mit dieser dicken Nadel zu häkeln, aber das Ergebnis gefällt mir trotzdem gut♥


♥Mit meinem Foto von unserem Sonntagsspaziergang möchte ich gerne bei der lieben Christa mit Ihrem Blog What I love *klick* mitmachen. Ihr Projekt nennt sich im Wandel der Zeit und so bin ich sehr gespannt wie sich mein Foto jeden Monat wandelt. Die Galerie findet Ihr *hier*

Im Wandel der Zeit *Januar*
Ich wünsche Euch eine gute Restwoche mit einem Päuschen auf einer Bank.

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 18. Januar 2015

Filofaxing

von Stephie



Ihr Lieben,


heute zeige ich Euch mal wieder meinen Filofax. Die kreativsüchtige Mel hat am Jahresanfang dazu aufgerufen, bei ihr die gestalteten Filofaxe zu verlinken. Auf der Seitenleiste hab ich das entsprechende Bild mit Verlinkung festgehalten.
Meinen Filofax habe ich ja hier schon mal gezeigt, jetzt gibt es noch einen Zweiten in der Familie. Meine Tochter wollte ihre Termine und To-Do-Listen für das bevorstehende Abitur im Frühjahr besser verwalten. Sie hat sich ein edles Stück in Echtleder in Größe Personal ausgesucht.



 Meiner ist in Größe A5 und nicht ganz so schön, hier sieht man den Unterschied. 


Bei Mel gab es zum Jahresanfang auch hübsche Adresseinlagen zum Ausdrucken in beiden Größen, sie will an jedem Monatsanfang neue Printables veröffentlichen. Wenn Ihr Interesse an den Adresseinlagen habt, geht es hier lang und eine Jahresübersicht in Größe A5 für 2015 und 2016 gibt es da.




Ein bisschen eingekauft wurde natürlich auch. Die winzigen Buchstabenstempel und ...




...  die lustigen Sticky Notes hab ich bei Idee Creative gefunden. 




Diese süßen Post It´s gibt es zur Zeit bei Depot und mussten natürlich teilweise doppelt gekauft werden. 



Meine Einleger oder Devider wie das heute so heißt, wurden auch beschriftet. Unter 2015 ist der Monatskalender von Mel und der Original-Filofax Kalender (Woche auf 2 Seiten)) eingeheftet, bei Notes finde ich meine Urlaubsübersicht, Bücherwünsche und Nähprojekte und bei Food soll eigentlich meine Erhährungstagebuch eingeschrieben werden, um ein bisschen Kontrolle zu haben was ich esse, hust.



So, jetzt kommt gleich mal die fertige Seite für nächste Woche. Meine Termine werden in Türkis eingetragen und die von meinem Mann in Grün. 



Die übernächste Woche hab ich auch gleich vorbereitet und bisher nur eingetragen was ich am Dienstag fernsehen möchte und wann ich ins Büro muss. 




Ich wünsche Euch einen schönen Sonntagabend, macht es Euch gemütlich.


♥♥♥ Stephie ♥♥♥

Donnerstag, 15. Januar 2015

Pearl S. Buck

von Kerstin


Ihr Lieben aus nah und fern. Meine Mama, die Bärenoma Helga, möchte Euch heute eine besondere Autorin vorstellen.


Es ist keine direkte Buchvorstellung, sondern eine Hommage an eine einzigartige Schriftstellerin die es würdig ist, wieder einmal ins Gedächtnis gebracht zu werden.
Pearl S. Buck, vielleicht nicht jedem geläufig, schrieb in den 1930er Jahren sehr intensiv über das Leben einfacher Menschen in China und erhielt dafür 1938 den Nobelpreis.


In Amerika 1892 geboren, wanderten ihr Eltern mit der 5 Monate alten Pearl nach China aus, wo sie als Missionare tätig waren. Ihre erste Sprache die sie erlernte war Chinesisch, erst dann Englisch. Von 1910-1914 studierte sie an einem College in den USA. Im Anschluss an dieses Studium kehrte sie nach China zurück. 1917 heiratete sie den Uni.Prof. John Lossing Buck. Das einzige Kind aus dieser Ehe war geistig behindert.
1922-32 war sie Prof. für engl. Literatur in Nanking. 1932 zog sie zurück in die USA und widmete sich ganz der Schriftstellerei. Ab 1934 lebte sie auf einer kleinen Farm in Pensylvania.


Ihre bekanntesten und lesenswertesten Werke waren die Trilogie "Die gute Erde" wofür sie auch den Nobelpreis bekam sowie "Peony" und "Das Mädchen Orchidee".


Wieso sage ich Euch dies alles? Weil ich als junges Mädchen 1958 in den Bertelsmann Lesering eintrat und die Bücher damals sehr gerne las. Meine Mama bestand darauf dass ich gute Lektüre lese, wobei in dem Alter wo ich mich befand, mir ein Liebesroman besser gefallen hätte. Die gab es aber nur für 1Mark am Kiosk und da hatte meine Mama etwas dagegen.

Die Fotos zeigen meine Bücher aus diesen Jahrgängen, noch klassisch mit Lederrücken und Goldprägung. Herr Google zeigte mir aber, es gibt sie alle und noch viel mehr, als Neuauflagen zu kaufen. Wer möchte kann dies tun, sie sind schön zu lesen, wie arm und einfach das Leben in anderen Kulturen war. Das allerbeste daran ist aber, dass Pearl S. Buck genau wusste was sie uns zu sagen hatte, sie brauchte im Gegensatz zur heutigen Zeit nichts zu erfinden, um den Lesern Spannung zu übermitteln.



Ich freue mich :-)) und Ihr hoffentlich auch, dass wir gemeinsam zurückblicken können. Noch mehr interessante Bücher könnt Ihr *hier* bei Nicole finden. Bis bald,
 Eure Bücherfee
Helga mit Kerstin

Sonntag, 11. Januar 2015

Käffchen

von Stephie



Ihr Lieben,

in letzter Zeit war unser Blog ja ein bisschen Teelastig, deshalb lade ich Euch heute zum Käffchen ein.






Natürlich gibt es hier auch noch Tee...



...und manchmal machen wir einfach so eine Pause.



Die Stickdatei ist von Yvonne Cataffo und hat sich super sticken lassen. Alles komplett im Rahmen und ohne die Nähmaschine noch benutzen zu müssen. Außerdem hat Yvonne alles gut erklärt. Diese Tassenteppiche werde ich bestimmt noch öfter sticken.



Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.

Stephie ♥♥♥

Dienstag, 6. Januar 2015

Einladung zur Teezeremonie

von Kerstin


♥Einen wunderbaren Nachmittag wünsche ich Euch, Ihr lieben Blogleserinnen und Leser. Ich hoffe Euch geht es gut und Ihr habt das neue Jahr freudig begrüßt. In dieser kalten Jahreszeit ist eine Teezeremonie ein Genuss in höchster Vollendung♥


♥Darf ich bitten ? Nehmt doch Platz und genießt einen frisch aufgebrühten koreanischen Ingwertee♥


♥Ganz einfach könnt Ihr Euch diese Köstlichkeit selbst zubereiten. Hierfür müßt ihr einfach frischen Ingwer schälen, mit der Reibe in feine Stückchen reiben und die gleiche Menge an Honig wie Ingwer darunter rühren♥


♥In einem Schraubglas könnt ihr diese Teemischung auch einige Tage aufbewahren oder auch verschenken♥


♥In unserer Koreazeit habe ich diesen Tee sehr sehr gerne getrunken. Neben dem frisch aufgebrühten Tee werden dort kleine Speisen gereicht. Die süßen Teilchen mit der feinen Kokosumhüllung schmecken mir am besten dazu♥


♥Sie nennen sich Lemingtons und sind gar nicht asiatisch, hihihi, nein, sie werden in Australien verspeist und sind ganz einfach zu zubereiten *klick*


♥Für meine persönliche Teezeremonie nehme ich das alte Bone-China-Porzellan meiner Oma sehr gerne. Es ist so fein und wunderschön bemalt♥


"Tee ist Ruhe und nicht Eile"
altes tibetanisches Sprichwort


♥Mit diesem Sprichwort wünsche ich Euch eine gute und geruhsame Woche♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥