Mittwoch, 17. September 2014

Buch des Monats September

von Stephie


In diesem Monat bin ich mal wieder bei Nicoles Aktion Buch des Monats dabei. Dieses Mal stelle ich den achten Teil der Outlander-Serie von Diana Gabaldon vor: Ein Schatten von Verrat und Liebe.


Nachdem Claire im ersten Teil "Feuer und Stein" 1945 in Schottland in einen Steinkreis trat und im Jahr 1743 wieder aus diesem Steinkreis herauskam, verliebte sich sich in den jungen Schotten Jamie Fraser und beschließt bei ihm zu bleiben. Hier könnt Ihr mehr über den ersten Band erfahren.

Bild von Amazon.de

Im achten und wahrscheinlich letzten Teil der Reihe kämpfen Jamie und Claire 1778 auf der Seite der Rebellen im Unabhängigkeitskrieg und ihre Tochter Brianna führt im Jahr 1980 ein gefährliches Leben in den Highlands. 

Auch dieses letzte Buch hat mir wieder sehr gut gefallen. Im Sommer habe ich wieder angefangen die ganze Serie von vorn durchzulesen und bin gerade dabei den dritten Teil zu lesen. Wer sonst noch bei Nicole dabei ist, seht Ihr Hier.

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und eine tolle Restwoche.

Minischneckchen auf Dekozweig




.

Samstag, 13. September 2014

Wie ich zu meiner Katzenliebe kam

von Kerstin


♥Hallo ihr lieben Bloggersleut`. Heute plaudere ich mal aus meinem Nähkästchen.  Bei Irmi *klick* lese ich die Nähkästchenplauderei auch immer so gerne♥


♥Ich war damals 13 Jahre jung als meine Mama 1977 eine Siamkatze mit Stammbaum kaufte. Wir wurden vom Züchterverband zum Zusammentreffen der Katzenfreunde eingeladen und als wir wieder zu Hause waren stand fest, eine zweite Katze musste her, hier haben ja schließlich alle mehrere Katzen :-)...


...und so kam es wie es kommen musste, wenn Frau und Mann, noch dazu im zarten Alter von sechs Monaten, aufeinander treffen, dann gibt es halt was Kleines. (Sollte bekannt sein) (:))))♥
 

 ♥Neun kleine Orientalische Kurzhärchen erblickten das Licht der Welt und wir alle wollten keines hergeben :-)♥


♥Sie blieben bei uns Zuhause...


 ... und weil man mit Pokalen und Schleifen lockte, waren meine Eltern mit ihnen auch auf einigen Ausstellungen♥


♥Wir hatten plötzlich viele liebe Mitbewohner die sich meistens zum Fressen in der Küche versammelten... 


...oder es sich auf der warmen Ofenbank gut gehen ließen♥


♥Geblieben ist meine große Liebe zu den Katzen und als ich auszog und meine eigene Wohnung hatte, bekam ich von Freunden einen Birma Kater geschenkt♥

Charly als Baby

♥Charly wurde 16 Jahre alt und ist weit gereist. Er ist mit mir von Nürnberg nach Bensheim, nach Korea und wieder zurück nach Hessen gezogen♥


Charly als Senior

♥ Ohne Kater habe ich es nicht sehr lange ausgehalten. Es war einfach zu ruhig und still im Haus. Es sollte wieder ein Birmakater sein und so zog 2008 unser lieber, aber manchmal auch frecher Tari bei uns ein♥


♥So, nun wisst ihr wieder etwas mehr über mich♥


♥Mit der Taricollage verabschiede ich mich für heute und wünsche Euch ein wunderbares Wochenende♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin 
♥♥♥

Dienstag, 9. September 2014

Im Blütenrausch

von Kerstin


♥Ein fröhliches Hallo an alle mitlesenden Bloggerinnen und Blogger. Ich hoffe Euch geht es allen gut und Ihr konntet die Sonnenstrahlen der vergangenen Woche noch einmal so richtig geniessen. Hier war es herrlich sommerlich warm, das tat nicht nur den Häkelblüten sooo gut♥


♥Ja, eine ganz kunterbunte und sommerliche Decke wird das geben. Viele Farben und viel weiß drumherum ergänzen sich ganz wunderbar♥


♥Gehäkelt mit meiner absoluten Lieblingswolle "Catania" und ganz easy bestellt, bei der lieben Katja *klick*


♥Das bescheidene Augustwetter und die Urlaubszeit waren natürlich perfekt geeignet um schon fast die Hälfte der Grannys zu häkeln :-)♥


♥So ist sie in den letzten Wochen stetig gewachsen und ich bin sozusagen im Blütenrausch♥


♥Kunterbunt habe ich die Grannys, in jeweils zwei Reihen, die sich immer abwechseln, aneinandergehäkelt♥


♥Gesehen habe ich die Decke in der Zeitschrift Simply häkeln Nr. 04/2014 und mich gleich verliebt. Ja, so eine wollte ich unbedingt auch nacharbeiten♥


♥Nun bin ich mittendrin und werde fleißig weiterhäkeln damit sie mich dann in der kommenden kalten Jahreszeit an den Sommer erinnert und mich warmhalten wird♥


♥Der Herbst ist da mit seinen schönen bunten Blättern. Macht was Schönes und bleibt gesund♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Samstag, 6. September 2014

Happy Birthday, Henry

von Stephie


Ihr Lieben,
heute lass auch ich mal wieder von mir hören, die lange Pause war sehr erholsam. Am Montag fängt hier im Hessenland die Schule wieder an und ich habe das Haus für mich allein. 

Unser Henry feiert heute seinen ersten Geburtstag. So klein und lieb sah er im letzten Jahr noch aus, auf dem Bild war er erst wenige Wochen alt und man konnte ihn noch auf einer Hand halten.


Heute hat er über vier Kilogramm und ist ein stattlicher Kater.

Meistens hat er nur Blödsinn im Kopf, er hält uns nachts auf Trab und kann sich alle Türen öffnen. Auch Terry ist oft schwer genervt.

Hups, hier schielt er gerade ein bisschen.
Natürlich gab es auch ein paar Leckerlis zum Geburtstag, die hat Henry auch brav mit Terry geteilt.


Heute morgen wurde auch noch schnell ein Geburtstagskuchen gebacken, natürlich nicht für die Kater. Der beliebte Rotweinkuchen musste wieder her, dieses Mal in der neuen Gugelhupfform gebacken.



Wie immer sehr lecker. ☺





Jetzt düse ich noch schnell mit meinem Mann zum Schweden, bin gerade dabei mein Nähzimmer umzuräumen. Ich wünsche Euch ein schönes Restwochenende.



Mittwoch, 3. September 2014

Alte Fundstücke

von Kerstin


Ihr lieben Blogleserinnen und Leser, vor ein paar Tagen habe ich beim Räumen das Kochbuch meiner Oma wiedergefunden.


In einer ruhigen Minute konnte ich darin ein bisschen blättern.


Ich glaube sie hat es damals von meiner Urgroßmutter zur Hochzeit bekommen. 

meine Urgroßmutter
Es sind viele bodenständige und einfache Gerichte darin beschrieben. Die Schreibweise ist lustig zu lesen, so drückt sich heute niemand mehr aus.


     Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie es neben dem Herd lag, genauso wie ihre kleine Gabel mit der sie immer die Kartoffeln zum Schälen aufgepickst hat.

meine Oma in jungen Jahren
Das Gäbelchen ist schon sehr alt, es hat schon meine Urgroßmutter benützt.
 


Wie viele Kartoffeln wohl damit im Laufe der Zeit geschält wurden wird sicher ein Geheimnis bleiben.


Die alte Waage gibt es auch noch. Sie steht zur Dekoration bei meinen Eltern im Bauernstübchen, dort passt sie auch wunderbar hin.


Im Kochbuch lag ein von mir als Kind geschriebenes Rezept für einen Gugelhupf. Der wurde natürlich dann gleich mal nachgebacken.


Er ist gelungen und hat sehr lecker geschmeckt. Leider kann ich Euch nichts mehr davon anbieten. :-(



Eine gute Restwoche wünsche ich Euch, hoffentlich mit viel Sonnenschein

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Sonntag, 31. August 2014

Auf mystischen Pfaden

von Kerstin


♥Ihr Lieben aus Nah und Fern. Vor einigen Tagen war ich mit Heidi von der Zaunwickenwelt *klick* im Archäologischen Park der Keltenwelt am Glauberg *klick* unterwegs♥


♥Dort wandelten wir bei regnerischem Wetter auf mystischen Pfaden und bestaunten Grabhügel aus keltischen Zeiten und konnten leider nicht herausfinden warum diese Pfähle dort plaziert sind♥

Fanden Häuserzeilen aus römischen Zeiten.


♥Entdeckten alte Mauern



  und magische Steine♥


♥Wir trafen auf knorrige, uralte Bäume


und andere seltene Gesellen♥




♥Auf einer herrlichen Wiese sahen wir viele verschiedene Wiesenblumen


und herrlich duftende Apfelbäume, die sicher die bunte Herbstzeit ankündigen♥


♥Solltet Ihr einmal in der Gegend um Büdingen herum sein, dann müsst ihr auf jeden Fall einen Ausflug dorthin machen♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥