Dienstag, 24. März 2015

Neues aus Küche und Nähkästchen

von Stephie


Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch meinen neuen Kuchenteller, den ich mir von einem Gutschein gegönnt habe. Er ist von PIP und passt so schön zu meinen Kaffeebechern. Einen Fuß hat er eigentlich auch noch, der wollte aber nicht aufs Foto.


Am Nachmittag wurde er gleich mal mit frisch gebackenen Möhren-Cupcakes bestückt, das Rezept für die Muffins findet Ihr HIER. Das Topping hab ich aus Frischkäse und Puderzucker gerührt. Die Küchlein wurden natürlich schon getestet, sie schmecken besser als sie aussehen. 


Die ganze Backaktion hat natürlich einen Grund: Morgen kommt Kerstin zum Frühstück mit anschließendem Gemeinschaftsprojekt-Nähen. Hier könnt Ihr schon mal einen Blick auf unsere kleinen Stöffchen werfen, die wir auf dem Stoffmarkt gekauft haben.


Jetzt muss ich noch schnell von unserem neuen Nachbarn berichten, Manni ist vor einiger Zeit nebenan eingezogen und mischt meine Herren ganz furchtbar auf. Ständig sitzt er vor unserem Fenster und Henry ist immer total aufgeplustert. Terry geht dem Kerl meistens gleich aus dem Weg.


Sodele, ich geh jetzt erst mal aufräumen.




Wünsche Euch einen schönen Dienstagabend.


♥♥♥ Stephie ♥♥♥

Freitag, 20. März 2015

Wenn die Blumen in den Sträuchern blühen...

von Kerstin


...ja dann, dann ist wohl der Frühling da


Ein herzliches Hallo zum Frühlingsanfang Herrlich war es die letzten Tage. Bei tollem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen habe ich mir mein kleines Bänkchen aus dem Keller geholt.


Leider haben wir noch keine Terrasse , darum steht das Bänkchen nun auf der Unkrautwiese. Um ein paar Sonnenstrahlen genießen zu können ist es okay und damit mir der Rücken nicht gleich weh tut habe ich mir zwei Blumenkissen gehäkelt.


Das Banju-Kissen von Farbenmix *klick* läßt sich ganz wunderbar häkeln und man kann dabei auch viele kleine Wollreste verarbeiten, das ist ideal für mich.


Mit kleinen Mäusezähnchen und vielen kleinen Blüten passt es ganz prima in den Frühling Bei Naddel *klick* gibt es eine nette Frühlingsaktion.


Nun hoffen wir, dass er bleibt der Frühling und uns viele warme Sonnenstrahlen da läßt. Wir warten hier sehnsüchtig auf unsere Terrasse damit wir sie dann auch genießen können.  Vielleicht klappt es ja noch vor Ostern ?!


Meine Waldbank habe ich vor ein paar Tagen auch besucht. Christa *klick* sammelt wieder alle Fotos vom Wandel der Zeit. Aber wer sitzt denn da ?? Da müssen wir ja gleich mal näher rangehen.


Aha, ein Gast hat sich niedergelassen. Er wartet sicher darauf dass es endlich grünt und blüht, oder ?


"Ja ist denn nicht bald Ostern ? Ich warte schon drauf !" Wir auch. Ein schönes Wochenende wünsche ich Euch

Herzliche Grüße
Eure Kerstin


Ihr Lieben, als Nachtrag zu meinem Bücherregal und Euere Fragen über die Pucki, ja das sind alle 12 und ich würde heute noch gerne mit den Niepelschen Knaben im Leiterwagen durch den Wald fahren. Den Duft von den frisch gebackenen Waffeln von Minna, habe ich gerade eben wieder in der Nase. Hmmmmm, heissgeliebte Puckibücher, ab und an werfe ich immer wieder einen Blick hinein, hergebe ich sie nicht, vererbt an Kerstin sind sie auch schon. Wie ihr seht, alles geregelt. Ein wunderschönes Wochende und vielen Dank für Euere lieben Kommentare, sie sind ja das Salz in der Suppe, wie man so schön sagt! 

die Helga

Dienstag, 17. März 2015

Bücherfreuden und Rückblicke

von Helga und Kerstin


Ich freu mich ja so...... ❤️ ich darf wieder...... ❤️
den Bienenelfen auf die Nerven gehen.


❤️Mein Bücherregal ist stets gut gefüllt, denn ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele❤️


❤️Und.... Mein Vater (Jahrgang 1903)❤️



las so:


❤️Nein, kein e-book!!! Lederrücken und Schnörkelschrift❤️


❤️Unspektakuläre Waldgeschichten über Beobachtungen mit Vögeln und Wildtieren aus Sicht eines Försters und seinem Hund Jockel mit dem er Zwiesprache hielt. Zwei Buchstützen aus Keramik, damals ein Luxusartikel, Papa hatte ihn!❤️


❤️Schon erraten wo ich meine Liebe zu Büchern ererbt habe?
Ja, das war vorgestern, gestern und heute ist alles anders, darum schauen wir eben ins Guckloch zu Heidi *klick*❤️



❤️Ein Zigarettenspender aus Bessarabien, jetzt Rumänien, von meinem Papa 1941 aus einem Fronturlaub mit nach Hause gebracht. Wir haben ihn noch, mein Bruder hatte ihn lange benutzt und er stand immer auf dem Tisch in der Wohnküche. Extra für dieses Video habe ich Zigaretten gekauft. Wir sind ja Nichtraucher.❤️

video


❤️So, nun geht's los!❤️


Ein Rendevous mit meinem Buch. Nicole *klick* sammelt wieder alle Bücher. Bekommen habe ich es von der lieben Irmi❤️ *klick*, unbekannterweise, einfach so, als Geschenk. Sie hat gezielt und getroffen, ist mein Geschmack und hat mir sehr gefallen. Die Tochter des Schmieds, von Selim Özdogan, 309 Seiten, Verlag 1001 Nacht bei RM Medien-Vertriebs GmbH


❤️Erstmal sind 300 Seiten leicht zu lesen, es liegt gut in der Hand und entführt in den 7. Lesehimmel, denn es hat sogut wie keinen Spannungsbogen. Für passionierte Leser deren Lieblingswort nicht "spannend ist", findet sich in der Tochter des Schmieds ein wunderbarer Lesegenuss. Ein sehr ruhiges Buch, das mit seinen wunderbaren Formulierungen und seiner Einfühlsamkeit in die verschiedenen Charaktere dafür sorgt, dass man immer weiterlesen möchte und dass man das auch gerne tut.
Erzählt wird die Geschichte der jungen Gül vom Kennenlernen ihrer Eltern an, bis zu ihrer unfreiwilligen Auswanderung nach Deutschland. Gül ist eine Dulderin. Sie steht nicht auf wenn ihr Ungerechtigkeit widerfährt, sie tut ohne zu murren, alles für die Familie. Auch wenn sie sich mehr Anerkennung erhofft, findet und gibt sie viel Liebe in ihrem Leben. Besonders das Verhältnis zu ihrem Vater und ihren Schwestern führt zu kleinen aber nachhaltigen Lichtblicken in ihrem einfachen Leben. Kleine herzliche Anekdoten durchflechten die Geschichte und sorgen so für manchen Schmunzler. Auch das Leben in dem türkischen Dorf und am Stadtrand im Sommerhaus sind so gelungen, dass man ein starkes Gefühl zu diesen Orten entwickeln kann❤️

Quelle: www. anatolisches Dorf
Özdogan ist ein sehr schönes, atmosphärisches Buch gelungen. Liebe Irmi, dieses Buch hat mir Lesestunden zum Träumen bereitet.

❤️❤️❤️Danke Dir, die Bärenoma Helga ❤️❤️❤️

Wenn alle Menschen dieses Buch lesen würden, hätten wir mit Sicherheit eine bessere Welt.


Herzliche Grüße und eine sonnige Woche wünschen Euch
Eure Helga mit Kerstin
 ❤️❤️❤️

Freitag, 13. März 2015

Die Bienenelfen in Frankfurt

von Stephie



Ihr Lieben, 

heute erzähle ich Euch von unserem Montag Vormittag in Frankfurt. Die Berger Straße sollte es sein, wie schon vor zwei Jahren. Dort hat es uns so gut gefallen. Kerstin wollte mich zum Frühstück einladen und nach kurzem Suchen haben wir ein ganz bezauberndes Café gefunden.


Besonders gut hat uns die Beleuchtung gefallen.


Beim ersten Blick auf die Theke haben wir gemerkt, dass wir hier vor 2 Jahren schon auf ein paar Cupcakes eingekehrt waren.


Bei den neuen Besitzerinnen gibt es jetzt allerdings alles Vegan und Bio. Nachdem wir die süße Karte studiert haben, wurde eine Entscheidung getroffen.


Passend zum Stadtteil haben wir uns für Bornheim entschieden. Dazu gab es Cappuccino mit Mandel- bzw. Sojamilch.


So sah das ganze dann aus:


Hübsch war auch das angeschlagene, pastellige Geschirr. Das Frühstück war superlecker, wir haben uns gleich vegane Kochbücher angeschafft und werden zwischendurch immer mal wieder vegan kochen. 

Ein Geschenk für Kerstin haben wir auch noch gefunden. In der Berger Straße gibt es vielen zauberhafte kleine Lädchen und wunderschönen Dingen. In einem Laden gab es eine riesige Auswahl an Green Gate und PIP Geschirr, dort haben wir den tollen, frühlingshaften Latte Cup eingekauft. Den hübschen Fischstempel gabs im Laden nebenan.


Gegen Nachmittag waren wir dann wieder zuhause, mit schmerzenden Füßen und total geschafft.

Ich wünsche Euch ein schönes, sonniges Wochenende. Die Bienenelfen sind morgen auf den Stoffmarkt in Darmstadt zu finden.

Liebe Grüße

♥♥♥ Stephie ♥♥♥

Dienstag, 10. März 2015

Frühlingsfrische Grüße

von Kerstin


♥Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch, Ihr lieben Blogleserinnen und Leser. Wie schön, dass der Frühling nun endlich im Anmarsch ist. Einen kleinen Vorgeschmack hatten wir nun die letzten beiden Tage bekommen, gerne kann es so weiter gehen♥


♥Ich habe nach langer Zeit einmal wieder die Stricknadeln herausgeholt, denn in einer Zeitschrift habe ich viele frühlingsfrische Handarbeiten entdeckt♥


♥Kleine Zöpfe, ja, das mag ich gerne stricken und ein leeres Gurkenglas hatte ich auch gleich zur Hand. So ist ein feines Strickmäntelchen entstanden♥


♥Bestückt mit ein paar fröhlichen Tulpen strahlt das Glas nun mit der Sonne um die Wette♥


♥Eine kleine Lochreihe wurde mit einem Luftmaschenbändchen gefüllt. Kleine Blümchen gehen ja im Frühling immer und die liebe Anke hat *hier*  eine schöne Anleitung für ihre sogenannten Frühblüher aufgeschrieben♥


♥Ganz herzlich möchte ich mich bei Euch für die vielen lieben Glückwünsche zu meinem Geburtstag bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Mit Stephie hatte ich gestern einen tollen Vormittag in Frankfurt. Im nächsten Post erzählt sie Euch die schönen Einzelheiten♥


♥Mit einem frühlingsfrischen Tulpengruß wünsche ich Euch eine gute, hoffentlich sonnige Woche♥

Herzliche Grüße
Eure Kerstin
♥♥♥ 

Samstag, 7. März 2015

Ein Geburtstag, ein Kuchen und ein Buch

von Stephanie


Ihr Lieben,
heute hat meine liebe Kerstin Geburtstag und ich wünsche hier schon mal alles Gute zum 51., viel Glück und Gesundheit. Hab heute einen schönen Tag und am Montag machen wir dann Frankfurt unsicher und Du suchst Dir ein schönes Geschenk aus☺.




Ein schneller Eierlikörkuchen wurde schon zum zweiten Mal von mir gebacken, das Rezept ist von Ulla und ganz einfach. Ich mag ihn am Liebsten ohne Schokoglasur oder Puderzucker.




Die hübschen Porzellaneier und das kleine Kerzengläschen hab ich gestern in einem tollen Laden in Darmstadt gekauft. Schaut mal, da kann man auch online bestellen: klick




Besuch hatten wir Bienenelfen von dem Buch auf Reisen. Von Karin wurde es hier losgeschickt und ist über viele Stationen bei uns gelandet. Das Buch hat uns Beiden sehr gut gefallen, auch wir waren überrascht, dass es von einem Mann geschrieben wurde.




Hier ist eine kleine Zusammenfassung von dem Inhalt. Wer Interesse hat, dieses Buch zu lesen schreibt das einfach in einem Kommentar. Wäre sehr schade, wenn die Kette abreißt. 




Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße

♥♥♥ Stephie ♥♥♥

Dienstag, 3. März 2015

Die allerallerliebsten Pflegeeltern

von der Helga und der Kerstin


Hurra, ich die Schildi, bin wie versprochen wieder da!

video


 Die liebevolle Verabschiedung, im Oktober, in den Winterschlaf hat mir sehr gut getan und nun starte ich gaaaanz, gaaaanz langsam, wie sich das für eine alte Schildi-Dame gehört, in den Lenz.


video

Mit einem ausgiebigen, warmen Salzbad


 beginnen meine Lebensgeister zurückzukehren.
Ja, ein kleines Sonnenbad für meinen alten Panzer


 ist auch erstmal angesagt und tut mir unendlich gut. So kommt mein kaltes Blut wieder in Wallung und der erste Feldsalat und später erfrischende Gurkenscheiben

video

 die wichtig sind für das Wasser,  dass ich doch verbrauchte, während meiner Winterruhe, als mein Organismus auf Sparflamme lief. Nun wiege ich 1.880 g. Im Oktober als ich in den Winterschlaf ging hatte ich 2020g auf die Waage gebracht, also habe ich 140g verloren.
Die Nächte sind  für einen Freilandaufenthalt aber noch zu frisch und so kuschel ich mich doch lieber nochmal unter die Heizung...


...sonst kann's mir passieren, dass ich auf dem Eis festsitze.Hihihi

 
Wenn es draußen gemütlicher wird, zeige ich Euch wieder was von mir und meinem krötensicheren Garten indem ich heuer schon im 45. Jahr lebe. Mein Terretorium ist so schön und groß, da gibt es einige Episoden zu erzählen und das tue ich dann nach und nach. Meine  Eigentümerin ist die Kerstin, die mich 1970 aus einem Zoogeschäft für 4.-- DM
 befreite,
aber meine allerallerliebsten Pflegeeltern sind die Helga und der Helmut und da tu ich auch wohnen, dort steht mein Sommerhaus.
Ich freu mich, wenn es Euch gefällt hier mit mir, Euere Schildi 


 Der Frühling kann kommen
Herzliche Grüße
Eure Kerstin mit Mama

Samstag, 28. Februar 2015

Die Bienenelfen nähen II


Hallo Ihr Lieben,

auch ich melde mich wieder aus dem Krankenlager zurück , es hat mich für 2 Wochen ordentlich umgehauen.

Von mir gibt es heute die Auflösung zu diesem Post: Kerstin hat Euch unsere jeweils 15 Quadrate aus Stoff gezeigt. Bei wirklich köstlichem Zitronenkuchen wurde dann am Donnerstag gewerkelt.

Alle Quadrate wurden ordentlich zusammengenäht und das Ganze mit Füllwatte ausgestopft. Wenn Jemand Lust hat das nachzunähen, hier ist ein tolles Youtube-Video dazu: klick

Jetzt kommt die Bilderflut.


Beim Füllen ...


... und fertig.



Mit Tari, ...



mit Terry ...



... und jetzt wirds wirklich kniffelig. Wir versuchen es mit festhalten, ...



... bestechen ...



... und mit Küsschen, aber Henry findet das Sternenkissen total blöd.


Na gut, keiner von den Dreien wird sich jemals auf das Kissen legen, aber wir hatten wenigstens Spaß beim gemeinsamen Nähen. Vielleicht gefällt es ja Einigen von Euch.  

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende, hier scheint die Sonne.

Die Bienenelfen
♥♥♥ Stephie und Kerstin ♥♥♥