Donnerstag, 9. November 2017

Helga hat fĂŒr Euch gelesen....

von Helga


📚 ....und immer wieder Cornwall. Rosamunde und Jane Austen waren die Pionierinnen von romantischen Romanen dieser Landschaft. Ach was, wir lesens halt gerne und trĂ€umen auf unserem Sofa, dafĂŒr mĂŒĂŸen wir uns jetzt nicht genieren, wir die Liebhaber von Rosamunde und Jane und lassen uns auf keinen Fall beirren. Wir rĂŒcken unseren Lesesessel zurecht und beamen uns ganz einfach weg, nach Cornwall zum trĂ€umen, unter dem Motto: Lieber Barfuß als ohne Buch". Hihihi
So, jetzt wird es aber ernst. Unser Titel heißt:

 đŸ“š Die zwei Leben der Florence Grace📚

 
📚 Eine natĂŒrliche ausgeglichene ErzĂ€hlung ĂŒber eine besondere junge Dame. Florrie Buckley aus Braggenstones berichtet ĂŒber ihren Weg zum Erwachsenwerden. Die sympathische Heldin ist so außergewöhnlich, daß man sie anfangs nicht so leicht einordnen kann. Das unschuldige, aufrechte MĂ€dchen, landet plötzlich in einer völlig ihr neuen gekĂŒnstelten Umgebung. Nach dem Tod ihrer Angehörigen fĂ€llt ihr der Wechsel zwischen ihrer naturnahen, lĂ€ndlichen Lebensweise in Cornwall und der prachtvollen Gesellschaft in London, schwer. Im Buch werden große Kontraste thematisiert: Landleben-Stadt-Armut-Reichtum, Anstand-Verlogenheit, Diener-Herr, Nebellandschaft-Sonnenschein. Außerdem werden die UmstĂ€nde besonders betont, die Frauenschicksale bestimmen, darunter die erstarrten Konventionen des 19. Jahrhunderts, die einen Ausbruch nahezu unmöglich machen.Der Grundton ist etwas naiv und mĂ€rchenhaft mit mystischem Element. Die SprachqualitĂ€t von der ersten bis zur letzten Seite konstant, auf hohem Niveau.Eine wunderschöne Wortwahl, detailgerechte Naturbeschreibung und die gefĂŒhlvolle Darstellung erschaffen eine besondere AtmosphĂ€re. Ein Buch fĂŒr feinfĂŒhlige Romantiker und Fans von charakterstarken Frauenfiguren.📚 Nun zum Inhalt:


📚 Daß mich ein historischer Roman derart fesseln könnte, hĂ€tte ich anfangs nicht gedacht.
Ich habe gleich zu Beginn gut in die Handlung hineingefunden und mich sofort mit den Charakteren angefreundet. Florrie ist ein kleiner Freigeist, dem aber die Familie sehr wichtig ist und die lieber persönlich zurĂŒcksteckt, als jemanden zu enttĂ€uschen, der ihr wichtig ist. Die Graces jedoch sind ein geldfixierter Haufen, die so ziemlich alles tun wĂŒrden um ihren Wohlstand beizubehalten-mit ein paar Ausnahmen natĂŒrlich. Sanderson und Turlington die zwei BrĂŒder die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind mir sehr ans Herz gewachsen, wobei einem Turlington schon mal auf die Nerven gehen kann, mit seinen ewigen Stimmungschwankungen. Auf eine ganz verquerte Art und Weise hab ich auch den mĂŒrrischen Hawker lieb gewonnen. 


Was allerdings die anderen Graces angeht, waren sie sehr unsympatisch, was der Autorin hier gut gelungen ist. Der Rest der Geschichte ist nicht sonderlich spannend oder abenteuerlich, aber dennoch sehr fesselnd. Dies hĂ€ngt mit der Zeit zusammen in der es spielt, die mich schon immer begeisterte und zum anderen an der Tatsache, daß ein Ereignis das nĂ€chste jagd und somit immer etwas los ist. Lediglich die Liebesgeschichte zwischen Florence und Turlington war ein wenig konstruiert und zog sich an manchen Stellen etwas in die LĂ€nge.📚


📚 Ich fand es jedenfalls toll beim Erwachsenwerden, beim immer stĂ€rker werden von Florrie dabei gewesen zu sein. Manchmal hab ich mitgelitten, z. B. In der dunklen Dachkammer, mitgeliebt und mitgelacht. Auch als gebildete junge Dame, Florence muß man einfach mögen, denn in ihrem Herzen ist sie immer Florence Buckley geblieben. Wem so ein starker MĂ€dchencharakter im viktorianischen Zeitalter gefĂ€llt, ist hier richtig. Die Familiengeschichte mit den vielen Facetten, entfĂŒhrt den Leser in eine andere Zeit. Die ganze Geschichte klingt wie ein MĂ€rchen. Ein wunderschönes Buch voll Poesie, Melancholie und Lebensfreude. Heimat ist dort wo das Herz ist und Familie sind, die dieses Herz berĂŒhren. Nicht abhĂ€ngig von Ansehen, Geld oder Geburt. Wer beides fĂŒr sich noch nicht gefunden hat, sollte die Geschichte von Florence Grace lesen und aufmerksam in sich hineinhören, dann wird man Heimat und Familie finden.📚 



Ich hoffe, ich konnte Euch erreichen und bin bis bald 
Euere Helga
📗📘📙

Anmerkung:
Dies ist meine persönliche Lese-Empfehlung.
Das Buch ist aus meinem Bestand.
Es besteht keine Zusammenarbeit mit dem Verlag.

Kommentare:

  1. Oh ja liebe Helga, das konntest du auf jeden Fall. Ich fĂŒhlte mich bei deiner ErzĂ€hlung schon förmlich mit ins Buch reingerissen. Hört sich super an und mal wieder ein Titel der mit auf meine BĂŒcher-Guck-Liste kommt^^ Danke dir fĂŒr die Vorstellung, und nochwas: musste herhaft ĂŒber deine letzte Aufnahme mit Spruch lachen. Echt klasse und falls du magst wĂŒrde ich mich freuen wenn du es entweder nachtrĂ€glich oder am kommenden Samstag mit beim ZiB verlinken wĂŒrdest. WĂŒrde einfach toll dazu passen^^

    Bis bald dann wieder wĂŒnsche ich dir alles Gute und sende herzlichste GrĂŒssle rĂŒber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Hm, gerade trifft es nicht mein Schema. Aber gerade lese ich auch nicht.
    Ich behalte mir das Buch im Hinterkopf, irgendwann ist ja mal wieder Lesezeit.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. .. und zwei WeihnachtsplĂ€tzchen a day, sind auch hilfreich;-) Danke fĂŒr Deine Vorstellung dieses Buches.Manchmal such ich nach genau solchen Geschichten.Ein bißchen anspruchsvoller als Groschenromane und schöne Wort-/ Satzwahl.
    Liebe GrĂŒĂŸe Petra

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Helga,
    habe gerade geschaut, deine Empfehlung gibt es bei allen drei Onleihe-BĂŒchereien in denen ich angemeldet bin. Und weißt du was, ĂŒberall sind sie gerade unterwegs und man muss sich auf die Vormerkerliste setzen um „ranzuskommen“. Aber ich bin ja ein geduldiger Mensch und kann ein wenig warten *zwinker*.
    Danke fĂŒr die Empfehlung.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grĂŒĂŸt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Helga,

    herzlichen Dank fĂŒr deinen guten Tipp.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Helga,
    na klar, du machst mich mit deiner Buchvorstellung neugierig auf den Roman. So wie du es uns vorstellst, wird es mir gefallen. Ich lese ja gerne Historisches und eine starke Frau als Hauptfigur - passt doch :-))
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Helga,

    ich bin begeistert, das Buch muss auf meine Leseliste. Ich finde Deine Buchvorstellungen immer sehr lesenswert, dankeschön.

    LG
    Ingrid aus L.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Helga,
    ich bin ja nicht so der Historik-Leser, aber das Buch hört sich schon gut an.
    Ab morgen kannst Du es gerne wieder bei mir verlinken.
    Und wie schön Du immer alle BĂŒcher vorstellst, so ausfĂŒhrlich. Da könnte ich mir eine Scheibe von abschneiden.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Helga, da weiß ich jetzt schon ein Weihnachtsgeschenk fĂŒr meine Mama. Danke fĂŒr die schöne Buch Beschreibung. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Helga, vielen Dank fĂŒr die Buchvorstellung, aber ich muss hier passen und ein GestĂ€ndnis machen: ich mag Rosemund Pilcher und Ă€hnliches ĂŒberhaupt nicht - weder als Verfilmung noch als Roman. Meine Tante hingegen liebt die Filme ĂŒber alles. Ihr wĂŒrde auch dieses Buch gefallen, daher gebe ich ihr diesen Buchtipp gerne weiter :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Oh das hört sich aber gut an liebe Helga. Bin ich doch auch ein Fan solcher Romane. Das kommt sicherlich auf meine Weihnachtswunschliste. Vielen Dank fĂŒr diese Buchvorstellung.

    Lg Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Helga,
    mit deiner Buchvorstellung konntest du mich erreichen. Das Buch kommt auf meine Leseliste, obwohl ich sonst nicht so der Fan solcher Geschichten bin. Aber du hast mich neugierig gemacht.
    Ich wĂŒnsche dir ein schönes Wochenende
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. Ein guter Schreibstil ist fĂŒr mich ja schon die halbe Miete . Ich habe lange keinen Hitorienroman mehr gelesen , weil mich der zuletzt gelesene gar nicht angesprochen hat . Habe aber beinahe den Eindruck das sollte ich mal wieder tun :)
    Danke fĂŒr die Buchbesprechung
    LG und ein schönes WE wĂŒnscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Das hört sich ja sehr nett an, vielleicht sollte ich auch mal wieder ein richtiges Buch in die Hand nehmen. Danke fĂŒr den guten Tipp.
    Ich wĂŒnsche euch einen schönen Freitag und ein erholsames Wochenende und Dankeschön fĂŒr deine ♥ lieben ♥Kommentare Kerstin.

    Herzliche GrĂŒĂŸe,
    Annette

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Helga, fĂŒr solche Buchtipps bin ich immer sehr dankbar, denn gerade jetzt im Herbst gibt es wohl nichts Schöneres, als eine gemĂŒtliche Lesestunde auf dem Sofa. Mich muss ein Buch immer schon auf der ersten Seite "packen". Geschichten aus Cornwall mag ich meist sehr.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Helga,
    na klar konntest du mich erreichen. Deine Buchvorstellungen sind immer sooo interessant. So beschreibst du die Handlungen immer so gut, das man neugierig wird. Vielen Dank fĂŒr den schönen Buchtipp.
    Liebe GrĂŒĂŸe vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Helga, wie schön, wieder einmal von Dir zu lesen. Deine Buchvorstellungen mag ich sehr!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  18. Na dann klaue ich mir doch gleich mal ein PlÀtzchen - ein geniales Zitat.
    Das Buch klingt nicht nur so gut, Du hast es auch immer wieder so hĂŒbsch fotografiert!
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Helga,

    das ist eine sehr schöne Buchvorstellung, die Lust macht, das Buch sich zu schnappen und zu lesen. Du hast den Inhalt so spannend herĂŒber gebracht, Kompliment!:-)

    Dein Zitat, einfach klasse und weißt du, was bei mir heute auf dem Programm steht? PlĂ€tzchen backen! :-)

    Wenn sie ausgebacken sind, kannst du sicher sein, dass ich gleich in eins hineinbeißen werden. Der Stress hat dann keine Chance mehr :-)

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe und ein schönes Wochenende wĂŒnscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Helga,
    das ist eine wundervolle Rezension, so liebevoll ausgestaltet, da möchte man sich sofort einkuscheln und Beginnen mit dem Lesen.
    Das PlÀtzchen-Zitat ist einfach herrlich.
    Liebe GrĂŒĂŸe und ein angenehmes Wochenende
    moni

    AntwortenLöschen
  21. Danke fĂŒr die schöne Buchvorstellung! Ich habe ja leider zu dieser Jahreszeit bis Weihnachten ĂŒberhaupt keine Zeit - immer sehr viel Terminstress in dieser Zeit im sozialen Bereich! Das Zitat bringt mich zum Schmunzeln - toll! Liebe GrĂŒĂŸe, Liz

    AntwortenLöschen
  22. Lach, ja so ein PlÀtzchen am Tag wird sicher nicht schaden und dein Bild dazu sieht einfach fantastisch aus.
    Genau dieses Motto werde ich auch in meinem Adventskalender auf dem Blog umsetzen. Dort gab es die letzten Jahre immer Grafikdateien zum mitnehmen. Mal ein Scrapbook Kit, mal Blumenteile fĂŒr ein Adventsgesteck oder letztes Jahr Engel und Instrumente fĂŒr ein Engelorchester. Das war wohl GedankenĂŒbertragung.

    Liebe WochenendgrĂŒĂŸe
    Arti

    AntwortenLöschen
  23. 😂 Noch lĂ€sst der Weihnachtsstress sich nur ahnen, heute werde ich zum ersten Mal Anlauf nehmen und ein paar Karten zeichnen, HĂ€uschen ausschneiden und zusammenkleben. Denn es geht nur alles sehr langsam von der Hand mit meinem Kapselriß neu erworbener Weise... und was nicht fertig wird?! Da muss ich mir inzwischen kein Joch mehr auferlegen, das wird dann eben mĂŒndlich vermittelt: Sorry, es geht nicht! Aber PlĂ€tzchen kann ich eigentlich das ganze Jahr ĂŒber essen 😉

    Schönes Wochenende, liebe GrĂŒĂŸle von Heidrun

    AntwortenLöschen
  24. Sehr gute Inhaltsangabe! Schön und anschaulich erzÀhlt. Wer es romantisch mag sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Nach deiner meisterhaften Rezension wird sich dieses Buch sicherlich auf so manchem Gabentisch befinden.
    Liebe Helga hab vielen Dank fĂŒr deinen Buchtipp!
    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  25. ja Helga ... mich hast du auch wieder erreicht :-)
    Ich bin immer wieder von der Gestaltung deiner posts ganz angetan. Da ist alles immer so liebevoll gestaltet, geschrieben und zusammengestellt. Das bewundere ich immer sehr.

    Herzliche GrĂŒĂŸe von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  26. hach jaaa ..solche Romane liebe ich
    und die Sonntagsfilme sind Pflicht ;)
    alleine schon die Landschaft..

    unbd PlÀtzchen..die schmecken das ganze Jahr.. ;)
    (man sieht es.. seufz )

    liebe GrĂŒĂŸe
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite:
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknĂŒpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server ĂŒbermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhĂ€ltst du in meiner DatenschutzerklĂ€rung und in der DatenschutzerklĂ€rung von Google.

Wir freuen uns sehr ĂŒber jeden einzelnen Kommentar und möchten uns dafĂŒr ganz lieb bei Euch bedanken !