Samstag, 17. September 2022

Weinsicht mit Weitsicht

🍇Guckguck...Seht Ihr mich ???...Jaaa...genau hier bin ich !!!🍇
 

 đŸ‡Immer dem Wein nach.....🍇
 

🍇Wo wollt Ihr wissen ? Na gleich bei uns um die Ecke im kleinsten Weinanbaugebiet Deutschlands, an der Bergstraße🍇
 

🍇Tief durchatmen, den Alltag hinter sich lassen, gemĂŒtlich durch die Natur spazieren. Was gibt es Schöneres ? Wir haben den schönen Sonnentag am Montag noch einmal genutzt und sind in Heppenheim durch die Weinberge spaziert🍇
 

🍇Die Römer  waren es, die den Weinanbau an die Bergstraße brachten. Sie schĂ€tzten das milde Klima und siedelten sich vor mehr als 2000 Jahren hier in der Region an und pflanzten die ersten Reben🍇
 
 
🍇Heute gedeihen an den HĂ€ngen vor allem weiße Rebsorten. Allen voran der Riesling, Grauer Burgunder, Silvaner und MĂŒller-Thurgau. Rund 20% der Rebstöcke tragen rote Trauben. SpĂ€tburgunder und Dornfelder sind die beliebtesten Rotweintrauben🍇
 

🍇Auch alte Rebsorten werden hier wieder kultiviert und bearbeitet, kommt setzen wir uns bevor wir weiter spazieren🍇
 
 
🍇Seit 2007 gibt es in Heppenheim den Rundwanderweg „Erlebnispfad Wein und Stein“🍇
 

🍇Durch das milde Klima blĂŒhen hier die schönsten Kirsch-, Mandel- oder PfirsichblĂŒten und natĂŒrlich auch gute Trauben🍇
 
 
🍇Sonnige HĂŒgel und unterschiedlichste Böden ermöglichen das🍇
 
 
🍇Eine Wanderung auf dem Erlebnispfad bietet Weingeschichte, Kunst und jede Menge Reben🍇
 

🍇HĂŒbsche WeinberghĂ€uschen prĂ€gen die Weinberge🍇
 

🍇Wer zum erstenmal in den Heppenheimer Weinlagen unterwegs ist, wundert sich vielleicht ĂŒber die putzigen, kleinen HĂ€uschen inmitten der Weinberge🍇
 

🍇Sie sind eine Besonderheit an der Bergstrasse. Die charakteristischen WeinberghĂ€uschen wurden in den 20iger Jahren errichtet und dienten als Unterstand bei schlechtem Wetter und fĂŒr GerĂ€te🍇
 

🍇Was viele aber nicht wissen, die WeinberghĂ€uschen hatten noch eine weitere Funktion: Die meisten HĂ€uschen stehen auf einem großen Wasserbassin fĂŒr WasservorrĂ€te, die frĂŒher benötigt wurden, um KupferkalkbrĂŒhe zur PilzbekĂ€mpfung anzurĂŒhren🍇
 

🍇Über einen Ablauf konnte der Winzer das Wasser in ein kleineres AnrĂŒhrbecken ablassen, um die KupferkalkbrĂŒhe anzurĂŒhren🍇


🍇FĂŒr manche Hobbywinzer sind die kleinen WeinberghĂ€uschen wie eine zweite Heimat, die liebevoll geschmĂŒckt und mit Weinlauben dekoriert werden. So schön ist es da!🍇


🍇Also solltet Ihr mal in der NĂ€he sein dann lasst die Seele baumeln...und ich werde jetzt mal ein GlĂ€schen probieren....🍇
 

Herzliche GrĂŒĂŸe
Euere Kerstin
 đŸ‡đŸ‡đŸ‡
 
  * dieser Beitrag kann indirekt Werbung ohne Auftrag enthalten, (Markennennung, Ortsnennung,  oder Verlinkung) 

35 Kommentare:

  1. Danke fĂŒr den schönen Ausflug durch die Wingerts-HĂ€uschen, solche Wanderungen gibt es oft in den Weinbergen, leider hab ich noch keine zeitlich geschafft, aber dein Ausflug hat mich wieder daran erinnert es unbedingt nachzuholen.
    lg und schönes Wochenende, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Immerhin habe ich vorgestern die Bergstraße in der Ferne begrĂŒĂŸen können und an all die gedacht, die hinter diesen Bergen leben bzw. fĂŒr immer ruhen. Schön, ĂŒber den Grund fĂŒr die HĂ€uschen im Wingert zu erfahren und von den Sorten, die dort angebaut werden.
    Ein gutes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kerstin,

    das habt Ihr genau richtig gemacht, denn am Montag (leider, na gut am Sonntag war es ja auch schön) war es ja noch herrlich und das ideale Wetter fĂŒr AusflĂŒge.

    Wunderschöne Impressionen aus Heppenheim, ich mag es auch so gerne durch die Reben zu laufen und diese HĂŒtten sind klasse, Ă€hnliche kenne ich aus dem Rheingau.

    Herzliche GrĂŒĂŸe
    von Anke

    AntwortenLöschen
  4. Oh das sieht ja traumhaft schön aus, danke fĂŒrs Mitnehmen. Ich wĂŒnsche ein schönes Wochenende und lasse liebe GrĂŒĂŸe hier. Ich komme jetzt wohl öfter vorbei,
    die Catrin.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe vor einigen Jahren an der Bergstrasse gewohnt und ganz in der NĂ€he von Heppenheim liebe Kerstin. Eine wunderschöne Gegend, auch die Innenstadt hat tolle FachwerkhĂ€user die sehenswert sind. Danke fĂŒr die Erinnerung. Schön schaust du aus mit dem Blick und einem LĂ€cheln hinter der Bank.
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe aus Bayern
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Servus Kerstin, herrliche Bilder, erinnert mich ein bisschen an die Wachau in Österreich, nur die Donau im Tal fehlt. Weingarten SpaziergĂ€nge sind hier auch kulinarische Erlebnisse.
    Lg aus wien

    AntwortenLöschen
  7. Was fĂŒr eine schöne Gegend. Liebe GrĂŒsse von Regula

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    das sieht sehr schön aus und wieder etwas gelernt. Es macht auch Spaß in den Weinbergen rum zu wandern. Vor Jahren sind wir einmal ein StĂŒck des Rotweinwanderweg an der Ahr gelaufen und hatten ein gemĂŒtliches Weinlokal direkt an einem Bahnhof gefunden.
    Hat den das GlÀschen geschmeckt?
    GrĂŒĂŸe
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  9. Draga Kerstin si Helga
    Te-am vazut din prima si te imbratisez! Veselia ta, stralucirea soarelui, bogatia toamnei si minunatia locurilor, pozelor ma bine dispune!
    Sunt impresionata de cunostintele tale in ale... viticulturii!
    Multe salutari,
    Mia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Kerstin,

    vielen Dank fĂŒr die schöne Tour durch die Weinberge, die mir richtig gut gefallen hat und ich schon ĂŒberlege, wenn wir im nĂ€chsten Jahr Richtung Sauerland zu meiner Mama fahren dort einmal ein paar Tage einzuplanen. Weinberge gibt es hier am Bodensee auch reichlich aber so hĂŒbsche HĂ€uschen dazwischen habe ich noch nicht gesehen.

    Liebe GrĂŒĂŸe und ein schönes Wochenende, auch an Mama Helga wĂŒnscht Dir
    Burgi

    AntwortenLöschen
  11. Oh, wie schön, liebe Kerstin. Da bekomme ich direkt Lust, demnÀchst mal wieder nach Wicker und zur Flörsheimer Warte in die Weinberge zu fahren. So weit, wie man vielleicht denkt, ist der Wein auch von Frankfurt nicht entfernt.
    Herzliche GrĂŒĂŸe - Elke

    AntwortenLöschen
  12. Nach dem wunderbaren Bummel duch die Rebberge hast du dir ein GlÀschen von dem besonderen Saft echt verdient. Wir haben es genossen dich virtuell zu begleiten, wie du die netten Ecken alle gefunden hast. Die vielen kleinen HÀuschen sind echt etwas ganz besonderes - da können wir es uns gut vorstellen, dass mache liebevoll unterhalten werdn.
    War eine ungemeine Bereicherung mit dir unterwegs zu sein - meinen Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  13. Das war ein schöner Spaziergang durch die "Weinwelt" in Wort und Bild, interessant und romantisch.
    Ich hoffe die Weinprobe hat dir gut gemundet liebe Kerstin. Goldig schaust du aus den Weinranken hervor.
    Liebe GrĂŒĂŸe zu dir, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  14. Ach da wird mein Grauer Burgunder angebaut!
    Das mit den HĂ€uschen wusste ich noch gar nicht. Gesehen habe ich sie schon einige Male.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Kerstin und Helga,
    das ist sehr schön , dass du uns diese tolle Gegend gezeigt hast.
    Schönen Sonntag wĂŒnscht KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  16. Da geht es aber ganz schön steil den Berg hinauf. Da wird zum Hegen und Pflegen einiges abverlangt und Trittsicher sollte man wohl auch sein. KupferbrĂŒhe darf heute wohl keiner mehr verwenden?
    L G Pia
    PS. Kristine wĂŒrde sich sicher freuen ĂŒber dein Spaziergang, siehe: https://kristinaschaper.de/monatsspaziergang

    AntwortenLöschen
  17. Eine wundervolle Tour, liebe Kerstin.
    Ich freue mich schon auf die herbstlichen Touren durch die Weinberge, welche wir fast vor der HaustĂŒre haben.
    Vorher schwingen wir aber noch die Farbwalze und helfen beim Umzug, damit der Sohn sich wieder wohlfĂŒhlen kann.
    Liebe GrĂŒĂŸe von
    Heike

    AntwortenLöschen
  18. Was fĂŒr ein wunderbarer Spaziergang durch die Weinberge. Ich mache das auch total gerne. Auf jeden Fall, ein schöner Ort, die Seele baumeln zu lassen.
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kerstin, das dort Ruhe zu finden ist, glaube ich Dir sofort. Ein Gang durch die Weinreben, eine Bank zum Ausruhen und dann noch die interessanten HĂ€uschen, wie schön! Gern wĂŒrde ich ein GlĂ€schen Wein mit Dir dort trinken. Wir waren in der Provence mitten in den Weinbergen im Urlaub, ein Traum! So schön kann es auch in Deutschland sein, wenn ich Deine Fotos so sehe.
    Liebe GrĂŒsse zu Euch beiden, KlĂ€rchen

    AntwortenLöschen
  20. was fĂŒr wunderschöner spaziergang durch eure zauberhaften weinberge! diese kleinen hĂ€uschen sind wirklich reizend, egal ob so charmant unrenoviert oder als kleine gemĂŒtliche heimstatt.
    danke fĂŒr die schönen bilder, ich hab dich sehr gern bei deiner tour begleitet, denn hier im norden sind ja weinberge die ausnahme!!
    liebe grĂŒĂŸe von mano

    AntwortenLöschen
  21. Wirklich schön bei deiner Tour :))
    Das wĂŒrde mir jetzt auch gefallen.
    Danke fĂŒr´s mit nehmen. Sehr schöne Bilder sind das.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  22. Ach wie schön! Das haben wir hier ja nicht so - also, es hat zwei winzige Rebberge hier, aber die sind echt winzig - und fĂŒr Wein ist es eigentlich zu rau, das Klima hier
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Kerstin und liebe Helga,
    das ist ja schön bei euch! Das macht richtig Laune, zwischen den WeinblĂ€ttern durchzugucken! Vielen Dank fĂŒr`s mitnehmen und mitmachen beim Monatsspaziergang :) Ich finde es toll dass ihr zu zweit bloggt... Viele GrĂŒĂŸe aus dem Norden sendet Kristina

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Kerstin, ein wunderschöner Spaziergang! Weine sollen dieses Jahr besonders gut werden :).
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sandra

    AntwortenLöschen
  25. Eine ganz besonders schöne Tour durch die Weinberge. Über die kleinen HĂ€uschen wusste ich kaum etwas. Weinberge sind schon etwas Besonderes
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Nina

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Kerstin,
    wie schön, dass alles wieder funktioniert und ich deinen schönen Post kommentieren kann. Ich genieße seit einigen Tagen auch die Weinberge und die kleinen WeinberghĂ€uschen sind so hĂŒbsch. Mit dem Wasservorrat darunter war mir noch nicht bekannt....wieder was gelernt. ;-)
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Kerstin,
    gut hast du diech versteckt - aber ja, ich sehe dich ;o)
    In den Weinbergen war ich noch nie. So schön reif und bernsteinfarben sehen die Trauben aus.
    Leider habe ich von Wein wirklich gar keine Ahnung.
    Meine Flaschen kaufe ich meist nach dem Kriterium, ob mir das Etikett gefÀllt. (SchÀm.)
    Sicher hast du mir da einiges vorraus...
    Herzliche
    ClaudiagrĂŒĂŸe

    AntwortenLöschen
  28. Servus liebe Kerstin,
    eine "Wein-selige" Wanderung, die schon beim Bilder anschau´n "trunken" macht ;-))
    Ich hab´s genossen !!!!!
    Schönen Gruß, auch an Helga,
    Luis

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Kerstin,
    bei deinen ersten Fotos könnte man glauben, du treibst dich in der Gegend unserer Bezirkshauptstadt herum. Da gibt es auch solch sanfte HĂŒgel, auf denen Wein wĂ€chst - und natĂŒrlich sind auch hier die Römer daran "schuld" ;-). Wir haben hier offenbar ein sehr Ă€hnliches Klima und Ă€hnliche Böden wie ihr. Nur diese sĂŒĂŸen kleinen WeinberghĂ€uschen, die gibt es bei uns nicht. Schade eigentlich!
    Herzliche GrĂŒĂŸe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2022/09/ausflug-nach-marchegg-schloss-storche.html

    AntwortenLöschen
  30. Ach sieht das schön aus und das passende Wetter gibt den richtigen Rahmen fĂŒr solch einen Bummel, gerne wĂŒrde ich danach ein GlĂ€schen trinken und alles noch einmal in Ruhe auf mich wirken lassen.
    Vor vielen, vielen Jahren war ich mit meinen Eltern an der Mosel, gut okay als Teenie fand ich die Umgebung zwar ganz schön, aber so richtig genießen konnte ich das lange Herumlaufen damals noch nicht (und Wein gab es schon gar nicht fĂŒr mich). Diese kleinen HĂ€uschen finde ich ja ganz charmant - schön das sie erhalten bleiben,
    liebe GrĂŒĂŸe
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  31. Danke fĂŒr den wunderschönen Spaziergang durch die Heppenheimer Umgebung. Das sieht alles sehr einladend aus - eine Gegend in der man sich bestimmt sehr wohlfĂŒhlen kann. Deine Beschreibung zu den kleinen HĂ€uschen finde ich auch sehr interessant.
    Und jetzt darfst du gerne ein GlĂ€schen fĂŒr mich mittrinken đŸ˜ƒđŸ€—
    Liebe GrĂŒĂŸe von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  32. Wow, was fĂŒr ein wunderschöner Ausflug, auf den du uns da mitgenommen hast.
    Diese Gegend kenne ich gar nicht und ein Besuch dort wĂŒrde mir wirklich mal gefallen.
    Was fĂŒr wunderschöne Aussichten und so niedlich die kleinen HĂ€uschen!
    Ganz viele liebe SeptembergrĂŒĂŸe von der Urte

    AntwortenLöschen
  33. hach wie schön
    ich war zwar schon an der Bergstraße und kenne auch Heppenheim
    aber die WeingÀrten kannte ich nicht
    wunderschön sind die HĂ€uschen zum Teil auch ausgeschmĂŒckt
    bei und gab es ein großes dass einenTank auf dem Dach hatte.. jetzt weiß ich auch wofĂŒr ;)
    liebe GrĂŒĂŸe
    Rosi

    AntwortenLöschen
  34. Wie schön ist das denn liebe Kerstin,
    ein toller Ausflug und das herrliche Wetter dazu.
    Das wĂŒrde mir auch gefallen.
    Die Weinstraße kenne ich zwar, aber in Heppenheim war ich noch nie.
    Hab einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Kerstin,
    da schlĂ€gt mein Herz als ehemalige Winzertochter doch gleich höher. Wunderschöne Fotos! Ein WeinberghĂ€uschen fĂŒr Hobbywinzer - dies ist mir neu und ich finde es richtig nett.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite:
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknĂŒpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server ĂŒbermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhĂ€ltst du in meiner DatenschutzerklĂ€rung und in der DatenschutzerklĂ€rung von Google.

Wir freuen uns sehr ĂŒber jeden einzelnen Kommentar und möchten uns dafĂŒr ganz lieb bei Euch bedanken !