Samstag, 1. Mai 2021

❤️Herzensbuch❤️

 
📚 Ich hab gerade ein Buch fertig gelesen, das mich sehr berührt hat und wen es interessiert was ich da gelesen habe, dem will ich es auch gerne verraten. Zuviel darf es allerdings nicht sein, sonst bringt man sich um den  Lesegenuß. Um den geht es ja in erster Linie📚
 
 
📚Es handelt sich um eine mitreißende Familiengeschichte über ein fast vergessenes  Handwerk. Wo wir Kinder waren und das waren wir ja alle einmal, ist eine facettenreiche, authentische und  liebevoll erzählte Familiengeschichte, die sich über vier Generationen erstreckt. Zuviel möchte ich nicht verraten, sonst bringt man sich um den eigentlichen Lesegenuß📚
 

📚Hauptsächlich die kleinen Zwischenepisoden und wiederkehrende, sich durch das ganze Buch ziehende, kleine liebevoll herausgearbeitete Begebenheiten, wie der Sicherheitsfüllfederhalter, ziehen durch die 495 Seiten. Auch Floras Auge das ihr immer wegrutscht wenn sie nervös ist, läßt Raum zum Schmunzeln. Das Thüringische Sonneberg ist schon seit Jahrhunderten die Spielzeugstadt. In nahezu jeder Familie werden Spielzeug oder Spielzeugteile hergestellt und verkauft. So auch bei Familie Langbein, die eine Puppenfabrik besitzt📚
 

📚Albert Langbein hat mit viel Herzblut die Fabrik aufgebaut, die im Laufe der Jahrzehnte so einige private wie politische Unruhen überstehen mußte. Dabei war es immer der familiäre Zusammenhalt der die Puppenfabrik am Leben gehalten hat. Die Urenkel Alberts, Eva, Iris und Jan, blicken auf eine bewegte Familiengeschichte zurück, um den Blick nun auch in die Zukunft richten zu können📚
 

📚Flora meine Lieblingsprotagonistin spukt mir immer noch im Kopf herum, denn sie ist alles andere als nur ein Nebencharakter. Schon in der ersten Szene in der sie auftaucht, ist der Funke übergesprungen. Dieses herzensgute Mädchen mußte ich einfach gerne haben und habe bis zum Schluß nicht aufgehört damit.
Sie trägt die Geschichte, ihr Herz und Verstand prägen die Familie genau, wie es Mine, Alberts Frau getan hat. Ohne die Frauen Langbein hätte es mit Sicherheit keine über Generationen erfolgreiche Puppenfabrik gegeben, auch wenn immer die Herren der Schöpfung deren Direktoren waren und die Frauen, in der vermeintlich zweiten  Reihe ihren Dienst getan haben, einzig die Pulvermüllers sind eine  ungute Familie, die vernachläßigen wir hier aber einfach.
Flora wird mir mit ihrer Einstellung zum Leben sicherlich ein Vorbild bleiben. Die bewegte Familiengeschichte, aber auch die Themen Zusammenhalt und Neuanfang sorgen für eineVielfalt in diesem Roman.
Mit Kati Naumann die selbst aus einer Sonneberger Familie mit Spielzeugtradition kommt hat mit der Familie Langbein, die stellvertretend für so viele andere Familien steht, eine Seele bekommen.
 

📚Egal ob ihr nun Puppen mögt oder nicht, ich, das Buch, flüstere Euch ins Ohr: "Wenn ich ihr wärt, ich würde mich lesen wollen, bin ein ❤️ ens Buch.“📚
 
 
Lesegrüße von Helga
📚 📚 📚 

* dieser Beitrag kann indirekt Werbung ohne Auftrag enthalten,  (Markennennung, Ortsnennung oder Verlinkung), Buch selbst  gekauft
 
 

Kommentare:

  1. Ich mag Puppen und ich mag auch Stofftiere, vor allem Bärchen ;-) Kann ich mich heute noch für begeistern und so wie du das Buch, die Geschichte beschrieben hast wäre das unter Garantie auch was für mich. Hört sich wirklich sehr gut an und danke für den Tipp.

    Wünsche dir, deinen Lieben und Frau Meier ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem schönen Buch an. Der Gedanke dazu gefällt mir sehr :))
    LG und einen schönen Feiertag wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Helga,
    das Buch hört sich interessant und lesenswert an, danke dir für die Vorstellung und den schönen Post dazu. Meine Puppe existiert hier auch noch und ich könnte sie nicht verschenken oder gar zum Sozialkaufhaus bringen.
    Lieben Gruß auch an Kerstin...habt einen schönen Maientag und einen gemütlichen Sonntag, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Hinke gnadenlos mit dem Kommentaren hinterher... geht nicht anders. Ein paar nette Worte möchte ich dennoch gerne zu einer kleinen Blogrunde dalassen.

    Danke für Deine nostalgischen Bilder, die mich schmunzeln lassen. So kenne ich es freilich selbst noch in puncto Teddys und Waschmittel... und nicht zuletzt für diesen charmanten Buchtitel.

    Frühlingsfrohe Grüße zum Feiertag und zum Wochenende
    von Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Servus Helga, ich denke dieses Buch wäre auch für mich interessant. Ich will es als Hörbuch haben, da kann ich dann hören und stricken.
    Ablenkung kann nie genug sein.
    Lg aus Wien auch an Frau Meier, ich hoffe sie genießt schon den Sonnenschein.

    AntwortenLöschen
  6. Es ist immer ein Vorteil wenn sich die Familie, der ein Familienunternehmen gehört, auch privat gut versteht. Ist einer des anderen Feind oder bricht Neid aus, dann ist das Unternehmen schnell durch Streitigkeiten ruiniert. Wie so oft im Leben sind dann oft die Frauen diejenigen, die versuchen alles noch zu kitten.
    Die Bilder im Post gefallen wir ausgesprochen gut, so richtig schön nostalgisch ... eben passend zum Buch.

    Herzliche Grüße zum Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Helga, hallo Kerstin,
    oh mir wird gerade warm ums Herz, und ein bisschen weh .... ich hatte eine liebe Internetfreundin, sie lebte in Sonneberg in Thüringen und sie hat ihr Leben lang in einer Puppenfabrik vor Ort Puppen bemalt. Diese Freundin starb vor zwei Jahren an Krebs. Mit diesem Post habt ihr ein wenig Erinnerung hochgeholt. Das Buch klingt sehr interessant. Es kommt definitiv auf meine Leseliste.
    Vielen dank für diesen Beitrag.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Lesetipp!

    Liebe Grüsse
    Augusta

    AntwortenLöschen
  9. Ich freue mich auch wieder über deine schöne Buchvorstellung. Liest sich wirklich interessant, und deine Bilder sind natürlich auch wieder alle sehr schön.
    Sag mal, sehe ich da in deinem Bücherregal die Puckibücher? Die habe ich ja geliebt :-)

    Herzliche Grüße und einen schönen 1. Mai wünscht euch allen Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Helga,

    das, was du über das Buch hier berichtest, hört sich wunderschön und sehr interessant an.
    Familienunternehmen können nur dann Bestand haben, wenn Einigkeit herrscht und alle an einem Strang ziehen. Das ist leider
    nicht überall der Fall und so scheitern letztendlich auch viele, sei es an Neid, Missgunst oder was auch immer.
    Der eine möchte lieber diesen Weg einschlagen, der anderen einen anderen. Auf der Strecke bleibt auf jeden Fall der Zusammenhalt.

    Deine Bebilderung zu deinen Erzählungen hättest du nicht schöner wählen können.
    Allerliebst die schönen Teddies und Puppen und auch das bekannte Waschpulver fehlt nicht. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir sowie auch Kerstin einen guten Start in den Wonnemonat Mai
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Hej Helga, ich habe gerade das buch 'Heimweeland'/'Was uns erinneren lässt' von diese Autorin gelesen. Und es hat mir sehr gefallen. Vielleicht gibt es diese Buch auch in Holländisch. Fijn weekend, lieve groet Willy

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das könnte was werden mit mir und dem Buch
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  13. Lesen ist auch ein schönes Hobby und auch für mich gibt es immer wieder Bücher, die mich berühren!

    AntwortenLöschen
  14. ...ohh, du /ihr habt die Buchvorstellung mit so herrlich nostalgischen Bildern aufgehübscht, klasse!
    Das Buch ist genau meins, wir sind einfach im Geschmack ähnlich!
    Mit Puppen habe ich sehr viel gespielt, ich habe sogar mal selber welche genäht, da gibts noch eine! Muss direkt mal gucken in welcher Kiste sie schlummert.
    Ganz, ganz lieben Gruß
    Gabi

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Helga,
    ich höre das Buch nicht nur flüstern, sondern quasi rufen. Es hört sich toll an und so schöne Fotos hast Du hinzugefügt, ich bin ganz begeistert. Dein Bücherregal würde ich übrigens genau so übernehmen. *G*
    Ich habe heute auch ein tolles Buch ausgelesen, das wird demnächst vorgestellt, es ist bestimmt etwas für Dich und ist in Kürze im Handel erhältlich.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünscht
    Manu

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Helga,
    das Buch kenne ich noch gar nicht, aber es hört sich prima an.
    Ich glaube, das kommt auf meine Liste.
    Danke für die schöne Vorstellung, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Du hast es so schön beschrieben und bebildert, das ich es mir auf meine Buchliste setze.
    Danke Dir, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  18. Das Buch tönt wunderbar. Ich liebe Familiengeschichten und werde es mir bestellen. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Mädels,
    es geht wirklich nicht über ein Buch, das die Lesenden an der Hand nimmt, um durch eine schöne Geschichte zu führen. Freue mich für dich, dass du wieder so eines für dich gefunden hast. Lesegenuss ist etwas ganz ganz Wertvolles.
    Habt eine schöne Zeit und fühlt euch gedrückt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  20. Das muss ein Genuss sein dieses Buch zu lesen, so liebevoll wie es uns präsentiert wird. Danke für den Tipp.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Helga,
    du hast dieses Herzensbuch mit viel Herz vorgestellt!! Das Püppchen und die Stofftiere sind so niedlich - und bestimmt noch von Kerstin :-). Ich mag Familiengeschichten sehr gerne und werde dieses Buch auf meine Liste setzen. Danke dir herzlich für den Tipp!
    Liebe Grüße - auch an Kerstin
    Ingird

    AntwortenLöschen
  22. Guten Morgen Ihr beiden Lieben,
    liebe Helga,
    die Geschichte des Buches hört sich zauberhaft an, man merkt daran, wie Du davon schwärmst, wie sehr es Dich berührt hat! Ich habe früher als junges Mädchen Bücher verschlungen (manchmal heimlich die Nacht durchgelesen, obwohl ich eigentlich schlafen sollte...), aber heute habe ich überhaupt keinen Kopf mehr zum lesen. Dafür sammle ich mit riesengroßer Leidenschaft Sachbücher zu kreativen Themen (Häkeln, Nähen und Holzarbeiten, Zeichnen, Malen usw.) und für kreative Tätigkeiten mit meinen Händen habe ich wiederum ganz viel Muße und auch den Kopf frei, das tut mir so gut - ist fast wie Meditieren für mich! Vielleicht bin ich auch ein innerlich zu unruhiger Geist (auch wenn ich äußerlich so nicht wirke) und muss immer etwas mit den Händen machen, ich weiß es nicht... ;-)

    Dir und Kerstin wünsche ich einen herrlichen Start in den Wonnemonat und eine gute Woche,
    ich lese sooo gern bei Euch!!! Eine schöne Idee, so einen Blog zu zweit zu betreiben!

    Alles Liebe von Lony x

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Helga,
    vielen Dank für diesen interessanten Buchtipp! Das klingt nach einem sehr lesenswerten Buch. Sobald ich mit meinem Garten fertig bin, werde ich auch wieder mehr Zeit zum Lesen haben, hoffentlich ;)
    Einen wunderschönen Wochenstart und liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  24. Fast noch schöner, als die Schilderungen des Langbeinischen Familienunternehmens und was das wohl für ein fast vergessenes Handwerk sein mag, sind die Fotos im Beitrag, liebe Helga! So ein liebes Schlummerle habe ich auch noch, es schläft in einer Wiege.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  25. Das Buch kenne ich gar nicht liebe Helga, danke für die interessante Schilderung. Im Moment gibt es im Garten etwas zutun, aber es wird die Zeit kommen um ein Buch zu lesen.
    Ich wünsche dir einen guten Start in die erste Maiwoche.
    Lieben Gruß
    Christine

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Helga, für gut Buchtipps bin ich immer zu haben. Mir gefällt, was du da verraten hast ;-). Habe bald ein paar Tage frei... Da wäre auch Zeit zum Lesen.
    Auch wenn er schon angefangen hat, der Mai, wünsche ich dir und Helga einen hoffentlich sonnigen und sonnigen Monat.
    Lasst es euch gut gehen. Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Helga,
    beim Lesen Deines interessanten Beitrages fiel mir gleich die grüne Persildose ins Auge, so schön nostalgisch wie auch die Buchvorstellung und die niedlichen Puppen und Stofftiere und romantisch zugleich, da werden Kindheitserinnerungen wach ;-)))
    Liebe Grüße von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  28. So eine schöne Buchvorstellung, liebe Helga. Alleine Deine Fotos versetzen mich in eine andere Welt. Der Stofftierhund guckt so lieb! Hachz..! Euch beiden einen wunderbaren Wonnemonat Mai! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  29. Ein wunderbarer Lesetipp. Lieben Dank dafür! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite:
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchten uns dafür ganz lieb bei Euch bedanken !