Freitag, 2. März 2018

Blumen zum Leben erwecken

von Kerstin



Einen fröhlichen blumigen Morgengruß sende ich Euch. Heute einmal mit Ikebana zum Friday Flowerday *klick*. Nachdem der Frühling ja nun auf sich warten läßt habe ich ihn mir einfach selbst gesteckt.


Während unseres Koreaaufenthaltes habe ich einen Workshop für Ikebana (Blumen zum Leben erwecken) besucht. Der Grundstil Moribana "angehäufte Blumen" wurde gelehrt.  Hierbei wird in Schalen gearbeitet. Ich habe meine flache Blumenschale und auch den Kenzan, das ist ein Blumensteckigel mit Stahlstiften, aus dem Keller geholt.


Diese Utensilien, ein paar frische Blumen sowie Zweige und Äste und ein bisschen Geduld braucht man.


Die Blumen, Äste und Zweige werden aber nicht einfach irgendwie aufgesteckt, hierfür gibt es Regeln die beachtet werden müssen. Es gibt drei Hauptlinien: Den Himmel, den Menschen und die Erde.


Mein Shin = der Himmel, ist dieser schöner Kirschblütenzweig der aufrecht, ein bisschen schräg nach hinten geneigt auf den Kenzan gesteckt wird. Die Länge des Zweiges richtet sich nach dem Durchmesser der Schale. Ich habe mich für das größere Maß entschieden und habe den Zweig auf die doppelte Länge des Durchmessers der Schale gekürzt.


Die zweite Linie ist der Mensch, auf japanisch Soe, der links vorne schräg mit einer Neigung von 45 Grad aufgesteckt wird. Die Länge beträgt 3/4 der Länge des Himmels. Die dritte Linie ist die Erde, auf japanisch Hikae, sie misst die 1/2 Länge des Menschen und wird vorne rechts mit einer Neigung von 75 Grad auf den Kenzan gesteckt.


Nun wird das Gesteck noch mit weiteren Blüten und Zweigen vervollständigt. Diese dürfen aber nicht länger als die Hauptlinien sein.


Im Buddhismus werden diese Blumengestecke unter anderem als Andenken an Verstorbene oder zu Ehren Buddhas angefertigt und auf Altaren in Tempeln aufgestellt.


Aber nicht nur die Japaner lieben Blumen, nein, auch in Korea ist diese Blumensteckkunst sehr populär. Ich hoffe ich konnte Euch nun mit meinem nicht alltäglichen Gesteck auch erfreuen. Das Wesentliche sichtbar machen und die Schönheit der Natur zur Geltung bringen.


Herzliche Wochenendgrüße
Eure Kerstin
♥♥♥

Kommentare:

  1. Liebe Kerstin,
    Dein Ikebana Gesteck sieht sehr hübsch aus! Vor vielen, vielen Jahren habe ich auch einen solchen Kurs gemacht, allerdings and er VHS ;O) Eine ganze Zeit hatte ich immer neue Gestecke daheim! Ich sollte es auch mal wieder versuchen ;O)
    ღ Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende! ღ
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich ja interessant und wusste ich bis dato auch noch nicht mit den Regeln. Hast du klasse erklärt und wirklich schön gesteckt. Vielleicht lässt sich der Frühling nun auch draussen locken ;-)

    Ich werde heute mal Rasen mähen; nach dem Regen am letzten WE ist das Klee viel zu hoch.

    Wünsche dir einen tollen Start ins Wochenende und sende ganz liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Ganz spannende Kunst - die du uns da zeigst.
    Einen solchen Morgengrusskönnen wir hier im tiefsten Winter gut gebrauche.
    liebe Grüsse von Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
  4. Interessant... herzlichen Dank für die Erklärungen!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kerstin,

    bald ist der Frühling da.
    Wir brauchen noch etwas Geduld.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich schon die hohe Kunst des Blumen-Arrangierens. Das Ergebnis überzeugt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. ...sehr interessant und wunderschön. Dafür habe ich leider kein Händchen oder Nerven?
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Kerstin,
    vor einigen Jahren war Ikebana ja mal sehr im Trend und diese "Igel" gab es auch hier in den Läden zu kaufen. (Ich glaube meine Ma hat noch einen im Keller...)
    Dass es so klare Vorgaben für die Gestaltung gibt war mir nicht bekannt - und um ehrlich zu sein, ist es mir auch zu strukturiert, bzw. nicht natürlich genug.
    Dir viel Freude an deinem Gesteck und ein schönes Wochenende!!!
    Herzlicher
    Claudiagruß
    ...von der, die es eher wirr und wild mag ;o)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Kerstin,
    da hab' ich aber wieder mal was gelernt. Frau dachte nämlich bis jetzt, dass das einfach nach "Gut Aussehen" in die Vase gesteckt wird. Urgs, da lag ich ja wohl ziemlich daneben! Aber egal, ich find's toll, ich nenn' es bei mir immer Resteverwertung. *g*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß die Mama lieb, ich hab' so ein tolles Buch gelesen, aber leider ein Krimi und somit nichts für sie, dass ich gleich mit dem zweiten Band anfing und mich so in drei Tagen durch 8cm Bücherbreite gelesen habe.

      Löschen
  10. Liebe Kerstin,
    für diese Blumensteckerei muss man wohl studiert haben.
    Das hört sich sehr kompliziert an.
    Aber schön ist es und Du hast es wunderbar gesteckt.
    Dir wünsche ich einen schönen Abend,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Vor vielen Jahren war diese Blumensteckkunst noch eine Möglichkeit sie an der VHS zu lernen
    Mal sehen ob das wieder angeboten wird :))
    LG und ein schönes WE für Dich von Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Kerstin,
    dein Blumengesteck gefällt mir sehr und ich finde es sehr interessant das du auch die Regeln erklärt hast. Vielleicht lockst du mit deinem schönen Gesteck den Frühling hervor. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Kerstn,
    dein Blumengesteckmist echt zauberhaft und gefällt mir sehr gut. Danke für die schön Erklärung, so,kann man es gut nach arbeiten. Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüße Marita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Kerstin,
    frühlingsfrisch ist Dein zauberhaftes Gesteck und lockt ganz bestimmt den Frühling herbei, ein ♥ Danke fürs Zeigen. Auch Dein Headerbild ist eine wahre Augenfreude ;-)))
    Ich verabschiede mich nun in die Osterferien und schicke Dir
    viele liebe Grüße ins Wochenende.
    Alles Liebe von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja interessant!!!! Und es sieht echt wunderschön aus! :-)
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Kerstin,
    ich dachte man steckt die Blumen einfach irgendwo hin, das ist ja echt interessant was dahinter steckt :-)
    Mein Sohn ist gestern wieder zurück nach Japan geflogen, in einem halben Jahr geht er dann nach Korea um seinen Master zu beenden.
    Viele liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Kerstin,
    das ist wirklich ein außergewöhnliches Gesteck. Ich wusste gar nicht, dass da so viel Bedeutung dahintersteckt. Toll, was du alles kannst! ;-) Wunderschön sieht das aus, eine Freude fürs Auge!
    Ganz liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Kerstin, dass ist ja richtige Kunst ,toll... unglaublich was man da alles beachten muss, wenn man es richtig machen will. Mir gefällt dein gesteck total gut, in jeder Hinsicht. habe einen schönen sonntag mit herzlichen Grüßen von AnnA

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Kerstin,
    das Gesteck ist ganz zauberhaft. Das es solche Regeln gibt, wußte ich nicht. Wieder was gelernt, Daumen hoch ;o)
    Ich habe eine große längliche Schale, dort kommen schon mal Rosengestecke rein. Aber ich steck natürlich, wie es meiner Meinung nach passt. Die Japaner würden wohl die Hände über den Kopf zusammen schlagen (lach).
    Vielen lieben Dank auch für deinen Kommentar. Im Spargelparadies wohnst du????? Mein Mann und ich lieben Spargel. Wenn der deutsche Spargel nicht so teuer wäre, könnte ich ihn täglich während der Saison essen. Toll, dass du Demeterläden in der Nähe hast, da würde ich auch sehr gerne einkaufen.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Woche und
    liebste Grüße,
    Dani

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Kerstin,

    diese Steckkunst hast du sehr schön beschrieben und bebildert und auch das Ergebnis gefällt mir super gut. :-)
    Die fernöstlichen Lehren richten sich immer nach bestimmten Regel, man denke auch nur an Feng Shui. Es ist schon faszinierend, nach welchen Gesichtspunkten man dabei ausgeht. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir eine schöne neue Woche
    Christa

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Kerstin,
    nach langer Zeit freue ich mich, wieder einmal zu kommentieren (und zu posten). Ikebana - Wunderschön und sehr interessant. Wieder etwas gelernt, vor allem, da ich mich für die japanische Kultur sehr interessiere.
    Einen schönen Wochenstart und herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Kerstin,
    von dieser Steck-Kunst habe ich noch nie was gehört. Aber es liest sich sehr interessant und schaut obendrein auch noch sehr schön aus! Danke, dass ich wieder was lernen durfte!
    Liebe Kerstin, ich danke dir herzlich für deinen Besuch bei mir und deine lieben Glückwünsche. Ich habe mich sehr gefreut!
    Ich wünsche dir auch alles Liebe!
    Karen

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Kerstin, ein sehr lehrreicher Post... Da habe ich ja wieder etwas dazu gelernt. Toll, dass du so etwas umsetzen kannst und ja auch sehr hübsch umgesetzt
    Hast :-). Herzliche Grüße in deine Richtung und ganz viel Freude mit deinem Gesteck. Christine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Kerstin,
    jetzt habe ich wieder eine ganze Menge dazugelernt! Vielen Dank und alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite:
Hinweis: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Wir freuen uns sehr über jeden einzelnen Kommentar und möchten uns dafür ganz lieb bei Euch bedanken !